• Produktionskapazitäten am Standort Bielefeld erweitert
  • Sehr gute Auslastung des Produktionsstandortes Offenbach
  • Intralogistiker stärkt die Produktion in Europa

Global denken, lokal handeln: Diesem Grundsatz bleibt Dematic auch in Zukunft treu. Vor diesem Hintergrund hält der Intralogistiker aus Heusenstamm an seiner Linie fest, auf den wichtigen Logistik-Märkten Präsenz zu zeigen. Im Rahmen dieser Strategie spielt Deutschland für Dematic sowohl als Entwicklungs- als auch als Produktionsstandort eine zentrale Rolle. Infolgedessen hat das Unternehmen seine Kapazitäten am Standort Bielefeld nun ausgebaut und neue, größere Gebäude bezogen. Auch der Produktionsstandort in Offenbach ist derzeit sehr gut ausgelastet.

„Mit dem Umzug und der Vergrößerung in Bielefeld sowie unserem Standort in Offenbach sind wir auf dem wichtigen deutschen Markt zukunftssicher aufgestellt“, sagt Patrik Saile, Dematic Operations Manager Central Europe. In beiden Niederlassungen beschäftigt der Systementwickler derzeit rund 140 Mitarbeiter, darunter viele hochspezialisierte Fachkräfte. „Wir entwickeln, produzieren und vertreiben erklärungsbedürftige Lösungen. Dafür ist gut ausgebildetes Personal in allen Bereichen unerlässlich“, sagt Saile. Auch deshalb sei Deutschland als Standort von strategischer Bedeutung. Im weltweiten Vergleich sei der Ausbildungsstandard sehr hoch – sowohl in den mechanisch geprägten Berufsbildern als auch in der Elektrotechnik. „Ein vergleichbares Potential wie hierzulande muss man lange suchen“, sagt Saile.


Ein weiteres Plus für die Produktion in Deutschland sei die hervorragende Infrastruktur. Denn sowohl die verkehrstechnische Anbindung als auch die Dichte an Zulieferbetrieben seien für Dematic nahezu ideal. Ein großer Vorteil sei darüber hinaus die geografische Lage im Zentrum Europas und damit verbunden die räumliche Nähe zu einer Vielzahl potentieller Auftraggeber. „Als Intralogistiker müssen wir natürlich dort sein, wo sich die Logistik-Welt dreht. Und das ist nach wie vor Europa im Allgemeinen und Deutschland im Speziellen“, sagt Saile.

Abgesehen von den genannten Vorzügen setzt das Unternehmen mit dem Ausbau der Kapazitäten in Deutschland auch ein Statement: Dematic steht weiterhin für höchste Qualität und Präzision – und damit ganz in der Tradition des Gütesiegels Made in Germany.

Weitere Informationen über die Dematic GmbH unter www.dematic.com/de

Über die Dematic GmbH

Die Dematic Unternehmensgruppe ist ein führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain. Dematic beschäftigt mehr als 6.000 Logistik-Profis und betreibt Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten auf der ganzen Welt. Dematic hat mehr als 4.500 integrierte Systeme für seinen Kundenstamm realisiert, der sich aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreicher unterschiedlicher Branchen zusammensetzt.

Dematic, mit Hauptsitz in Grand Rapids (Michigan/USA), ist Mitglied der KION Group – einem weltweit führenden Anbieter von Gabelstaplern und Lagertechnik, damit verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dematic GmbH
Martinsee Str. 1
63150 Heusenstamm
Telefon: +49 (172) 6598-590
http://www.dematic.com

Ansprechpartner:
Jessica Heinz
Director Marketing & Communications CE
Telefon: +49 (69) 583025-125
Fax: +49 (69) 8903-1840
E-Mail: jessica.heinz@dematic.com
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-14
Fax: +49 (251) 625561-19
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Intralogistik

Green Logistics im Lager

Nachhaltiges Wirtschaften und grüne Prozessoptimierung sind auch in der Intralogistik auf dem Vormarsch. Mit PROLAG®World macht die CIM GmbH die Lager ihrer Kunden nicht nur nachhaltiger, sondern auch kosteneffizienter: Das Warehouse-Management-System sorgt für einen geringeren Read more…

Intralogistik

STILL begrüßt im Jubiläumsjahr über 50 neue Nachwuchstalente

Mit dem traditionellen „Welcome Day“ begrüßt STILL heute seine 52 neuen Auszubildenden und dual Studierenden, die an 14 Standorten in ganz Deutschland ihre Ausbildungen beginnen. Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr. Henry Puhl, heißt die Berufseinsteiger Read more…

Intralogistik

Der Zebra MC3300x mit COSYS Software optimiert Ihre Lagerhaltung

In der bedarfsorientierten Wirtschaft kommt es darauf an, das Maximum aus der Lagerhaltung herauszuholen, um Kunden- und Marktanforderungen zu erfüllen und wichtige Wettbewerbsvorteile auszubauen. Hierfür ist vor allem die Methode, mit der im Lager gearbeitet Read more…