Spezielle Füllmedien unter besonderen Bedingungen sicher, schnell und kompakt an Ort und Stelle transportieren – diese und viele weitere Anforderungen erfüllen die Produkte, die WERIT Kunststoffwerke (www.werit.eu) auf der diesjährigen Messe „interpack“ präsentiert. Vom 04. bis 10. Mai 2017 zeigt das Unternehmen in Halle 10 am Stand D40 bewährte und neue Verpackungs- sowie Transportlösungen. Diese sind auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Branchen zugeschnitten. Hierzu zählen unter anderem die neuen IBCs der Produktstudien VARIOline und COMPACTline sowie das neue 3“-Ventil.

„Mit VARIOline und COMPACTline, die sich derzeit im Produktstudienprozess befinden, bringen wir jeweils ein Novum auf den Markt. Auf Grund der Innovationsstärke und branchenweiten Alleinstellung dieser Produkte möchten wir die interpack als Plattform nutzen, um den Bedarf im Markt zu eruieren. Auf der Messe nehmen wir von Kunden und Interessenten Feedback und Anregungen auf, die dann in die weiteren Entwicklungsprozesse einfließen“, erklärt Volker Wiegmann, Gesamtvertriebsleiter Deutschland bei WERIT.“

VARIOline: vielseitig, flexibel, individuell
Die Mehrkammer-IBCs der Serie VARIOline sollen mit bis zu 4 Innenbehältern zu bestücken sein. Es wird zwei Größen an Innenbehältern mit einem Fassungsvermögen von 240 Litern und 490 Litern geben. Die Größen sind dabei frei kombinierbar, so dass sich drei Varianten ergeben. Der Transport von Mehrkomponenten bzw. unterschiedlichen Medien in einem Gebinde wird damit einfach ermöglicht, die Sicherheit durch die Aufteilung auf bis zu vier Kammern erhöht. Außerdem ist geplant, diesen IBC kranbar zu machen. Er bleibt dabei kompatibel mit den übrigen IBC’s.


IBC KOMPAKTline: klein, stabil, praktisch
Im Studienprozess befindet sich zudem der kleine IBC der COMPACTline mit einem Fassungsvermögen von 300 Litern. Er ist kompakt, leicht stapelbar und mit einem Rohrrahmen auf einer Palette ummantelt. Die Nutzung auf den bestehenden, gängigen Waschstraßen ist im Sinne der Rekonditionierung der Gebinde problemlos möglich. Der IBC deckt die Nachfrage aus Bereichen, in denen die Füllmedien sensibel sind und schnell verarbeitet werden müssen (kleinere Gebinde). In diesem IBC können auch Füllmedien mit höherer Dichte sicher transportiert und gelagert werden.

Der IBC zeichnet sich durch simples Handling sowie die einfache Entnahme und Befüllung aus. Dabei sind verschiedene Einfüllöffnungen wählbar und bestehende Pumpensysteme können genutzt werden. Die COMPACTline liefert optimale Transportbedingungen und weist durch ideale Ladeeigenschaften eine hohe Wirtschaftlichkeit auf.

Hohe Sicherheit und exakte Dosierung durch 3“-Ventil
Darüber hinaus demonstriert WERIT auf der Messe das neue 3“-Ventil. Es gewährleistet eine bis zu 80 Prozent schnellere Entleerung von hochviskosen Stoffen (abhängig von der Temperatur und dem Füllmedium) als bei bisherigen Ventilen. WERIT ist der marktweit einzige Hersteller, der Schiebehahnventile am IBC einsetzt. Mit dem Schiebehahnventil wird durch eine doppelte Abdichtung – radial und axial – eine maximale Dichtigkeit erzeugt. Das Füllmedium drückt so gegen den Teller des speziellen Ventils, dass eine zusätzliche Abdichtung erwirkt wird. Damit sind hohe Sicherheit und gute Dosierung möglich. Es verbleiben zudem keine Restmengen im Ventil. Folglich bleibt die Dichtigkeit auch nach mehrmaligem Öffnen und bei Mehrfachverwendung bestehen.

„Außerdem zeigen wir den Messebesuchern Optimierungen, die wir an unserer Kombinationspalette für IBC durchgeführt haben – wir bieten ab sofort eine absolut stabile Version der Kombikufenpalette. Des Weiteren haben wir im Bereich von Behältern und Kunststoffpaletten unser Programm der Drehstapelbehälter, Euronorm-Stapelkästen, IKP-Paletten ergänzt und Eigenschaften optimiert“, erläutert Produkt-Manager Udo Hummelsberger.

Über WERIT Kunststoffwerke W. Schneider GmbH & Co.KG

Die WERIT Kunststoffwerke mit Stammsitz Altenkirchen (Deutschland) stehen für innovative Produkte – primär aus Kunststoff – und beschäftigen europaweit mehr als 600 Mitarbeiter an zehn Standorten. Geschäftsfelder der Firmengruppe sind Industrieverpackungen (IBC/Intermediate Bulk Container, Industrietanks, Behälter und Paletten), Haustechnik (Heizöltanks, Elektroinstallation, Sanitärprodukte) sowie Spezialprodukte. Gewachsenes Know-how aus unzähligen Anwendungen bildet das Fundament für die Entwicklung und Herstellung von Serienteilen mit hoher Fertigungstiefe: Spritzgusstechnik (Ventile, Elektroinstallationsmaterial, Lager-, Transportbehälter und Paletten, Sanitärprodukte, Schrauben und Muttern), Blasformtechnik (IBC, Heizöltanks, Industrietanks), Metallverarbeitung (Profilierungsanlagen, Schweißanlagen z. B. für den IBC-Gitterrohrrahmen).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WERIT Kunststoffwerke W. Schneider GmbH & Co.KG
Kölner Straße
57610 Altenkirchen
Telefon: +49 (2681) 807-01
Telefax: +49 (2681) 807-200
https://www.werit.eu

Ansprechpartner:
Astrid Bath
Marketing
Telefon: +49 (2681) 807-176
E-Mail: astrid.bath@werit.eu
Ulrike Peter
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (211) 9717977-0
E-Mail: up@punctum-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Effizientes Schweißen von kleinen Losgrößen ohne Programmieraufwand

Schnelles und einfaches Schweißen von Einzelstücken –  insbesondere im Stahl- und Metallbau ist der Programmieraufwand für das automatisierte Schweißen von Einzelstücken und Kleinstserien oftmals unverhältnismäßig hoch. Mit dem Instant Robot Programming System IRPS erzeugen Anwender Read more…

Produktionstechnik

ODU-MAC® Black-Line – Die Mass Interconnect Lösung

Auf der diesjährigen productronica zeigt ODU seine Neuheit für den Bereich Mess- und Prüftechnik: die ODU-MAC® Black-Line. Die Mass Interconnect Lösung für das Testen von Leiterplatten oder elektronisch konfektionierten Baugruppen ist die Schnittstelle zwischen den Read more…

Produktionstechnik

Werkzeuge für anspruchsvolle filigrane Geometrien

Seit über 80 Jahren ist die MSM Hänel GmbH Metallwaren-Stanzerei (MSM) in Schwarzenberg-OT Pöhla eine zuverlässige und kompetente Adresse für die Fertigung von Stanz-, Biege- und Tiefziehteilen. Von 100 bis 5 Millionen Stück reichen die Read more…