3M erweitert sein Portfolio an thermisch leitfähigen Materialien um die 3M Acrylat Pads Serie 5500H, 5510H und 5578H. Sie bieten eine hochtemperaturbeständige Alternative zu Pads auf Silikonbasis.

Um ein effizientes Wärmemanagement in Hochleistungselektroniken zu erreichen, kommen häufig thermisch leitfähige Silikon Pads zum Einsatz. Sie widerstehen selbst hohen Temperaturen, wie sie in dicht gepackten Elektronikbauteilen auftreten. Allerdings weisen sie einen Nachteil auf: Silikonausgasungen und Silikonöle können die empfindliche Elektronik beeinträchtigen. Die neuen hochtemperaturbeständigen Pads auf Acrylatbasis von 3M weisen diese Eigenschaft materialbedingt nicht auf und stellen somit eine interessante Alternative zu herkömmlichen silikonbasierten Pads dar.

Temperaturmanagement für dicht gepackte Bauteile


Hinzu kommen weitere Vorteile: Die Acrylat Pads Serie 5500H/5510H/5578H sind dauerhaft temperaturbeständig bis 130°C und können kurzzeitig sogar höheren Temperaturen von bis zu 150°C standhalten. Die exzellente thermische Leitfähigkeit beträgt bis zu 3,5 W/mK – damit sind die Pads eine leistungsfähige Lösung für dicht gepackte Bauteile mit hoher Temperaturbelastung, wie beispielsweise Motorsteuerungen, ABS-Controller und andere kompakte Elektronikmodule.

Verbesserte elektrische Isolation

Im Vergleich zu Silikonpads weisen die neuen Pads zudem eine höhere Durchschlagsfestigkeit, also eine bessere elektrische Isolation von bis zu 19 kV/mm, auf. Das Material ist flexibel und hoch anpassungsfähig, so dass es sich einfach auf elektronischen Bauteilen (re-) positionieren lässt. Das Material ist flammhemmend und nicht brennbar gem. UL94 V-0. Die neue Acrylat Pads Serie ist ab sofort standardmäßig in unterschiedlichen Dicken erhältlich: 5500H in 0,5 mm oder 1,0 mm / 5510H: 1,0 mm oder 1,5 mm / 5578H 0,5 mm oder 1,0 mm.

Weitere Informationen unter www.3M.de/Elektronik

Über die 3M Deutschland GmbH

Der Multitechnologiekonzern 3M wurde 1902 in Minnesota, USA, gegründet und zählt heute zu den innovativsten Unternehmen weltweit. 3M ist mit 89.000 Mitarbeitern in 200 Ländern vertreten und erzielte 2016 einen Umsatz von über 30 Mrd. US-Dollar. Grundlage für seine Innovationskraft ist die vielfältige Nutzung von 46 eigenen Technologieplattformen. Heute umfasst das Portfolio mehr als 50.000 verschiedene Produkte für fast jeden Lebensbereich. 3M hält über 25.000 Patente und macht rund ein Drittel seines Umsatzes mit Produkten, die weniger als fünf Jahre auf dem Markt sind. Weitere Informationen unter: www.3M.de, Twitter und Facebook.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
41453 Neuss
Telefon: +49 (2131) 14-0
Telefax: +49 (2131) 14-2649
http://3mdeutschland.de

Ansprechpartner:
Elisabeth Gassmann
3M Deutschland GmbH
Telefon: +41 (44) 72490-85
E-Mail: egassmann@mmm.com
Anja Ströhlein
Corporate Communications
Telefon: +49 (2131) 14-2854
Fax: +49 (2131) 14-3470
E-Mail: astroehlein@mmm.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Hertwich liefert Aluminium Mehrkammer-Schmelzofen und Durchlaufhomogenisierung an Exlabesa

Das größte unabhängige Strangpresswerk der Europäischen Exlabesa Gruppe erweitert seine Aluminium Umschmelzkapazitäten im Werk Padron. In enger Zusammenarbeit mit Hertwich Engineering, ein Unter-nehmen der SMS group, hat Exlabesa in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 Read more…

Produktionstechnik

Flexibility Meets Application

Dieses Jahr ist es wieder so weit. Nach dreijähriger Pause öffnen erneut die Hallen der weltweit bedeutendsten Messe K-2019 in Düsseldorf für das Fachpublikum der Kunststoff- und Kautschukindustrie. Eine Woche lang, ab dem 16. Oktober, Read more…

Produktionstechnik

disynet – der Spezialist für besonders flache Kraftsensoren

Viele Anwender kennen diese Herausforderung: Sie wollen hohe Kräfte an nur sehr schwer zugänglichen Stellen, wo wenig Einbauplatz zur Verfügung steht, zuverlässig messen. Der überwiegende Anteil am Markt erhältlicher Kraftaufnehmer baut jedoch viel zu groß Read more…