.

Schülerkongress: „Wille, Würde, Wissen“

Was verstand man in der Antike unter „Wissen“? Und was bedeutet der Begriff heute? Darüber diskutieren Lateinschüler aus Potsdam und Umgebung am 18. März beim Schülerkongress des 2. Brandenburger Antike-Denkwerks an der Universität Potsdam. In den zurückliegenden Monaten haben sich die Jugendlichen unter anderem mit  „Formen römischer (Aus-)Bildung“ und den „Wissensquellen römischer Geschichtsschreiber“ beschäftigt. Lehramtsstudierende aus der Klassischen Philologie haben sie dabei betreut. Auf dem Kongress werden nun die Ergebnisse präsentiert. Das von der Robert Bosch Stiftung geförderte Antike-Denkwerk soll Heranwachsende befähigen, die Gedankenwelt der Antike zu großen Themen der menschlichen Existenz zu befragen.


Zeit: 18.3.2017, 10.00–15.00 Uhr 

Ort: Campus Am Neuen Palais, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam, Haus 11, Hörsaal 0.09

Kontakt: Dr. Alexandra Forst, Tel. 0331/977 4290, E-Mail: alexandra.forst@uni-potsdam.de

Vortrag: „Kobolde der Nacht“  

Über Lemuren spricht Dr. Melanie Dammhahn am 24. März im Großen Hörsaal des Botanischen Gartens der Universität Potsdam. Ihr Vortrag bringt Licht in das nachtaktive Leben dieser früher als Halbaffen bezeichneten Primaten. Die etwa 100 Arten kommen ausschließlich auf Madagaskar vor. Viele von ihnen sind in ihrem Bestand bedroht, vor allem durch die Zerstörung ihrer Lebensräume. Zum Verhalten dieser eigentümlichen Tiere wird die Referentin eigene Forschungsergebnisse vorstellen. Daneben erzählt sie von ihren Erlebnissen auf Madagaskar. Dr. Melanie Dammhahn ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Tierökologie an der Universität Potsdam, wo sie sich unter anderem mit Tierpersönlichkeiten, der Veränderlichkeit von Tierverhalten und der Koexistenz von Arten beschäftigt.

Zeit: 24. März 2017, 19:00 Uhr

Ort: Botanischer Garten, Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam, Großer Hörsaal 

Kontakt: Dr. Michael Burkart, Tel. 0331/977-1936, E-Mail: mburkart@uni-potsdam.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon: +49 (331) 977-0
Telefax: +49 (331) 972163
http://www.uni-potsdam.de

Ansprechpartner:
Antje Horn-Conrad
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 977-1869
Fax: +49 (331) 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Risiken erkennen – Krisen vorbeugen und bewältigen

Hauptaufgabe aller kleinen und mittleren Betriebe, die ihre ersten Schritte in die Selbständigkeit erfolgreich gemeistert haben, ist die Unternehmenssicherung. Die Praxis zeigt nämlich, dass viele Jungunternehmer mit ernsthaften Problemen zu kämpfen haben. Rund die Hälfte Read more…

Ausbildung / Jobs

8. November, ab 14 Uhr: Schiffbauertreffen mit öffentlichen Fachvorträgen

Am Freitag, dem 8. November 2019, lädt die Fakultät Natur und Technik ab 14 Uhr aus Anlass des diesjährigen Schiffbauertreffens zu einer öffentlichen Vortragsveranstaltung mit Diskussion ein. Ort: Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, M-Gebäude (Altbau), Eingang Read more…

Ausbildung / Jobs

3.575 Meisterjahre stehen für Qualitätssiegel des Handwerks: Silbermeister erhalten Ehren-Meisterbriefe

572 Meisterinnen und Meister im Kammerbezirk Potsdam absolvierten im Jahr 1994 erfolgreich ihre Meisterprüfung. Mit dem Meisterbrief legten sie nicht nur den Grundstein für die eigene erfolgreiche berufliche Entwicklung, sondern auch für den wirtschaftlichen Aufschwung Read more…