Es gibt genügend Ratschläge zum Verwalten von Obsoleszenz, aber wäre es nicht einfacher, mit einem Lieferanten zusammen zuarbeiten, der sich verpflichtet hat, die Verfügbarkeit unbegrenzt aufrecht zu erhalten? Obsoleszenz oder end-of-life, war und ist ein heißes Thema der Diskussion in den letzten Jahren. Infolge dessen wissen wir alle, dass diese kritischen Ereignisse bedeutende Beschaffungsherausforderungen darstellen können, einschließlich der Kontinuität der Fertigung, der Qualität, des Kostenmanagements und der Unterstützung: ganz zu schweigen von den zukünftigen Wartungskosten. Experten gehen davon aus, dass vor allem bei Geräten und Anlagen mit Lebenszyklen von über zehn Jahren inzwischen bis zu 50 Prozent der gesamten Produktzykluskosten durch direkte oder indirekte Obsoleszenz-Folgen entstehen.

Es gibt typischerweise Einschränkungen bei der Auswahl eines Geräteaustauschs basierend auf dem ursprünglichen Systemdesign sowie Kundenanforderungen wie Kosten und Zeit oder Funktions- und Umgebungsparameter. Es kann auch Probleme mit Industrie-Zertifizierungen, passende Komponenten für identische Drop-in-Fähigkeit und Lieferprobleme während des Produktlebenssyklus.

Wir diskutieren oft, dass, wenn EOL-Ereignisse auftreten, die Zusammenarbeit in der gesamten Lieferkette die Beschaffungs-, Ersatz- oder Design-Herausforderungen lösen kann. Das ist wahr. Partnerschaft zwischen Endproduktherstellern, Originalkomponentenherstellern und Distributoren kann zu geeigneten kurzfristigen Lieferkettenoptionen für das Gerät führen, das EOL läuft. Vertriebspartner können auch im Einklang mit Nachrüst- und Ersatzlösungen stehen.


Wir lesen über Komponenten mit kürzeren Lebenszyklen und darüber, wie die Unterbrechung der Produktion von Materialien, Komponenten und Geräten ein Teil des Alltags in der Fertigung ist. Die Branche weiß, dass jedes Material, Produkt und Technologie einen Lebenszyklus hat. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis der Hersteller die Produktion eines Teiles einstellt, da die Produktnachfrage auf kleinere Volumina fällt, es unrentabel wird, weiterhin einen bestimmten Teil oder eine Serie zu produzieren.

Wir lernen, Schritte zu unternehmen, um die Auswirkungen des unvermeidlichen Produktabbruchs zu minimieren, und dass die OEMs strategisch für eine EOL-Veranstaltung planen müssen, um ihre eigenen Fertigungslinien in Betrieb zu halten. Wir wissen auch, dass Fälschungen ein großes Problem in der Elektronikwelt ist, das nur durch EOL-Ereignisse verschärft wird. Heute werden auch noch weniger anspruchsvolle, kostengünstigere Teile gefälscht. Procurement-Profis verstehen, dass zur Sicherstellung der Produktqualität die Arbeit mit einem autorisierten Lieferanten mit einer nachgewiesenen Produkt-Echtheit und Rückverfolgbarkeit auf den ursprünglichen Hersteller erforderlich ist. Leider ist das, worüber wir nicht reden, End –of-life. Die geeignetste Lösung für CEMs und OEMs ist die Partnerschaft mit einem Spezialisten für die Beschaffung obsoleter Bauteile und Original-Komponenten-Herstellern, der keine Veralterungspolitik hat. Komponentenhersteller, die diese Versprechen an ihre Kunden gemacht haben, gibt es wenige, aber einige haben sich dazu verpflichtet. Als Obsoleszenz -Spezialist arbeitet Karl Kruse GmbH & Co KG seit vielen Jahren permanent an der Optimierung von Obsoleszenz -Strategien. Im Fokus stehen Lösungsansätze, beginnend bei der Recherche alternativer Komponenten, 100% Rückverfolgbarkeit der Bauteile, bis hin zum Schutz vor Obsoleszenz wie last Time Buy, EOL – und PCN-Services etc.

Karl Kruse bietet alternative Bauteile diverser Hersteller an und ist auch autorisierter Distributor für Calogic, Etron , Orion Fans und andere.

Calogic bietet eine Reihe von zuverlässig arbeitenden und langzeitverfügbaren Standard-Replacement-Dioden, JFETS und MOSFETS an. Gerade die abgekündigten JFETS von Vishay /Siliconix, gibt es von Calogic. Calogic designed und fertigt diskrete und analoge IC’s für den Einsatz von Automatisierung, Computern, Instrumentierung, medizinische Anwendungen, Power-Management, Transportation und Telekommunikation.

"Wir haben sehr erfolgreich eine Alternative zum abgekündigten MOSFET BSS83 von NXP ausfindig machen können und haben dies bei unseren OEMs in der Automotive und der industrielle Industrie für deren Stückliste qualifizieren können. Auch Bauelemente mit bedrahteten Gehäusen, wie z.B. TO-92 gibt es weiterhin bei Calogic ", so Klaus Kruse. Etron bietet DRAM und SDRAM-Speicherlösungen für industrielle, Automobil-, Medizin und Consumer-Bereiche. Orion Fans bietet die größte Auswahl an AC-Lüftern, DC-Lüftern, Lüftereinschüben, Lüfterzubehör und Gebläsen. Mit der schnellsten Reaktionszeit, dem größten, verfügbaren Lagerbestand, kürzesten Lieferzeiten und wettbewerbsfähigen Preisen liefert Orion Fans genau die Kühllösung, die Sie brauchen – schneller als jeder andere. Besonders Automobilhersteller und Hersteller, die langlebige Industriegüter wie Medizingeräte, Bahntechnik oder Produktionsmaschinen entwickeln und produzieren, gehören zu unsern Kunden. Im Vordergrund dementsprechenTier-1 Kunden aus allen Automobil –und Industriesegmenten.

Es gibt viele Schmerzpunkte im Design- und Herstellungsprozess. End-of-life Ankündigung sollte nicht ein weiterer Punkt der Sorge sein.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein Thema haben, das Sie mit uns erkunden möchten.

Über die Karl Kruse GmbH & Co KG

Die Karl Kruse GmbH & Co KG ist ein weltweit tätiger Spezial-Distributor für elektronische Bauteile. Sitz der Gesellschaft ist Kaarst bei Düsseldorf. 1951 gegründet, hat sich das Unternehmen auf maßgeschneiderte Lösungen für kritische Situationen bei der Beschaffung von Akustik, Optoelektronik, Sensorik, Elektromechanik, den aktiven, passiven Bauelementen und Peripherieteilen spezialisiert. Das Produktportfolio wird sukzessive um Nischenprodukte erweitert. Innovative Ideen und konsequente Kundenorientierung führten zur Etablierung der Karl Kruse GmbH & Co KG als Lieferant der Wahl für Contact Manufacturers (CEMs), Original Equipment Manufacturers (OEMs ) und Ingenieurbüros.

Weitergehende Informationen unter: www.kruse.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Karl Kruse GmbH & Co KG
Schirmerstrasse 59
40211 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 27403530
Telefax: +49 (211) 27403533
http://www.kruse.de

Ansprechpartner:
Klaus Kruse
Telefon: +49 (2131) 981412
Fax: +49 (2131) 981413
E-Mail: kkruse@kruse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Prämiert: ZF gewinnt Innovationspreis für elektrischen Bus-Antrieb CeTrax

ZF hat den Innovationspreis der Fachmesse Busworld für seinen elektrischen Zentralantrieb CeTrax gewonnen. Der Elektroantrieb erlaubt den emissionsfreien Einsatz von Bussen im ÖPNV. In der Kategorie für Einzelkomponenten und Peripherie konnte sich die Technologie gegen Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Busworld Innovation Award 2019 für digitales Spiegelersatzsystem

Erneut wird das von MEKRA Lang entwickelte digitale Sichtsystem (DVS) ausgezeichnet. Bei der 25. Busworld in Brüssel konnte sich MEKRA Lang erneut als Innovationstreiber für mehr Sicherheit im Straßenverkehr positionieren. Diesmal wurde mit der Verleihung Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Agritechnica: Maßgeschneiderte Gleitlager für die Industrie

Die Agritechnica, eine der führenden Messen für Landtechnik, findet vom 10. bis 16. November in Hannover statt. In Halle 15 Stand E43 stellt die MS Motorservice Deutschland GmbH zusammen mit ihrem Schwesterunternehmen KS Gleitlager GmbH Read more…