Rheinmetall hat von der U.S. Air Force einen Auftrag zur Lieferung von Munition für das moderne Kampfflugzeug F-35 erhalten. Der Vertrag in Höhe von über 6,5 MioUSD (6,2 MioEUR) sieht die Lieferung von mehreren zehntausend Patronen in drei Losen vor. Sie soll im Februar 2018 abgeschlossen sein.

Der Auftrag hat für Rheinmetall in doppelter Hinsicht strategische Bedeutung. So beschafft nicht nur die U.S. Air Force derzeit F-35 Tarnkappen-Mehrzweckkampfflugzeuge in hoher Stückzahl – sie hat 1.200 Exemplare bestellt. Auch zahlreiche weitere Nationen haben sich für dieses Kampfflugzeug entschieden, darunter Dänemark, Großbritannien, Italien, Kanada, die Niederlande, die Türkei und Japan. Außerdem komplettiert Rheinmetall mit der ausgewählten neuen Munitionssorte 25mm x 137 Frangible Armour Piercing (FAP) seine Flugzeugmunitionspalette um eine leistungsfähige Komponente und kann dabei seine hohe Kompetenz im Bereich der Flugzeugbewaffnung voll einbringen. Das alles lässt weitere Großaufträge erwarten, zumal erste Nationen bereits kleinere Mengen der modernen Munition für Testzwecke geordert haben.

Rheinmetall hat das FAP-Geschoss speziell für und in Zusammenarbeit mit NATO-Luftstreitkräften entwickelt. Es soll der F-35 zu überlegener Wirkung gegen moderne Schützenpanzer aus extrem großen Kampfentfernungen verhelfen und sich dabei gleichzeitig für den Luftkampf eignen. Die 25mm x 137 FAP ist eine Allzweckpatrone im besten Sinne und bereits bei zwei F-35 NATO-Nutzerstaaten im Dienst.


Die Munitionsfertigung für die U.S. Air Force erfolgt in den USA in der gemeinsamen Joint-Venture-Gesellschaft Rheinmetall, Day & Zimmermann Munitions (RDZM), die von Rosslyn, Virginia (USA) aus operiert. American Rheinmetall Munitions und Day & Zimmermann haben dieses Joint Venture im Herbst 2016 gegründet. Weitere potentielle Nutzerstaaten sollen aus den Standorten der Rheinmetall Waffe Munition Schweiz AG beliefert werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall AG
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 473-01
Telefax: +49 (211) 473-4158
http://www.rheinmetall.com

Ansprechpartner:
Oliver Hoffmann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (211) 4734748
E-Mail: oliver.hoffmann@rheinmetall.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Delta verkündet die Grundsteinlegung für das neue Bürogebäude auf dem Automotive Campus im niederländischen Helmond

Delta, einer der weltweit führenden Anbieter von Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat heute den ersten Spatenstich für den Bau eines neuen Gebäudes auf dem Automotive Campus in Helmond, Niederlande, vorgenommen. Der Campus wird die Basis bilden Read more…

Firmenintern

Mahr EDV Fuhrpark wächst

Am vergangenen Freitag hat Mahr EDV eine nicht ganz gewöhnliche Lieferung erhalten. Ein Sattelschlepper bog in die pittoreske Paulinenstraße des Berliner Standortes, um dort insgesamt sieben Fahrzeuge von VW und Seat für neue IT-Systemadministratoren im Read more…

Firmenintern

Berufsinformationen auf Augenhöhe

Eine Prise Unternehmensluft schnupperten 23 Mädchen und Jungen beim „Schnuppertag“ der Remmers Gruppe AG am Hauptsitz in Löningen. Morgens um halb neun wehte den jungen Leuten aber zunächst der Duft von Kaffee und frischen Brötchen Read more…