Es ist üblich, dass ein Gebrauchtwagenhändler die Fahrzeuge technisch und optisch in Bestform bringt, bevor er sie weiterverkauft. Wenn größere Teile nicht repariert, sondern komplett ausgetauscht werden, können die Kosten für Aufbereitung und Instandsetzung verblüffend hoch sein. Mittlerweile gibt es für zahlreiche Bauteile kostensparende Reparaturverfahren, bei denen nur das repariert wird, was tatsächlich kaputt ist.

In diesem Zusammenhang wird auch der Druck von Ersatzteilen mit einem 3D-Drucker künftig eine Rolle spielen. Das gilt sicher noch nicht für stark belastete Teile, wohl aber für fehlende Blenden oder Stopfen. Auf diese Weise lassen sich auch Teile fertigen, welche einzeln als Ersatzteil nicht lieferbar sind. In Zukunft wird es sicher immer häufiger vorkommen, dass eine Werkstatt sich die Daten für ein Teil aus dem Internet herunterlädt und dieses selbst ausdruckt. Das funktioniert nicht nur bei Kunststoff, sondern auch bei Metall.

In der aktuellen Ausgabe beschäftigt sich das Fachmedium „Gebrauchtwagen Praxis“ mit den verschiedenen Möglichkeiten der Instandsetzung von Gebrauchtwagen und zeigt auch kostengünstige Alternativen auf.


„Meine Empfehlung: Bei Gebrauchtwagen lohnt es sich immer, vor dem kostspieligen Austausch von Teilen zu prüfen, ob nicht eine kostengünstigere, minimalinvasive Reparatur möglich ist“, kommentiert Silvia Lulei, Chefredakteurin „Gebrauchtwagen Praxis“.

Ein kostenloses Leseexemplar der aktuellen Ausgabe der „Gebrauchtwagen Praxis“ können Journalisten bestellen bei: pressestelle@vogel.de

»Gebrauchtwagen Praxis« ist der führende Informationsdienst für das professionelle Gebrauchtwagengeschäft. Das Themenspektrum der monatlichen Fachzeitschrift reicht vom Verkauf und Einkauf über rechtliche und steuerliche Aspekte bis hin zu Aufbereitung und Service. www.gebrauchtwagenpraxis.de bietet nutzwertige Tools, eine Datenbank mit exklusiven KBA-Daten, als Geodaten mit Tiefenselektion bis auf Gemeindeebene. Das Stammhaus Vogel Business Media ist einer der führenden deutschen Fachinformationsanbieter mit 100+ Fachzeitschriften, 100+ Webportalen, 100+ Business-Events sowie zahlreichen mobilen Angeboten und internationalen Aktivitäten. Hauptsitz ist Würzburg. Das Unternehmen feierte 2016 seinen 125. Geburtstag.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Max-Planck-Str. 7/9
97082 Würzburg
Telefon: +49 (931) 418-0
Telefax: +49 (931) 418-2750
http://www.vogel.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Renault Trucks beschliesst neue, kundenorientierte Eventstrategie für 2020

Im Rahmen der neuen europäischen Strategie hat sich Renault Trucks gegen eine Teilnahme an der diesjährgen IAA Nutzfahrzeuge entschieden. Stattdessen möchte die Marke eine persönlichere und kundenzentrierte Kommunikation etablieren, um sich direkter mit ihren Zielgruppen Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

MICHELIN ist beliebteste Reifenmarke der Kfz-Branche

op-Ergebnis für Michelin: Die Leser der renommierten Fachzeitschriften „AUTOHAUS“ und „asp Auto Service Praxis“ haben den Reifenhersteller zu den „Best Brands 2020“ gewählt. Damit sichert sich Michelin mit 8,06 von 10 maximal erreichbaren Punkten erneut Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Kfz-Rückrufe: Auch 2019 war wieder ein Rekordjahr

Die Zahl der Rückrufaktionen für Kraftfahrzeuge, Teile und Zubehör war 2019 so hoch wie noch nie. Das geht aus einer exklusiven Auswertung der Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) durch die Münchener Gesellschaft für Prozessautomation und Datenverarbeitung Read more…