ZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, hat mit der NetCologne GmbH, einem der führenden regionalen Netzbetreiber im Großraum Köln-Bonn, eine strategische Partnerschaft vereinbart. Ziel des heute unterzeichneten Kooperationsabkommens ist die gemeinschaftliche Entwicklung von Projekten im GPON- und G.fast-Bereich zur Verbesserung von Netzqualität und User-Experience für die Kunden von NetCologne.

Als regionaler und unabhängiger Netzanbieter versorgt NetCologne, eine Tochter der GEW Köln AG, die Stadt Köln und das zugehörige Umland mit zuverlässigen und zukunftssicheren Telekommunikationsdienstleistungen. Das Service-Portfolio erstreckt sich dabei über die Bereitstellung von Sprach- und Datendiensten bis hin zu TV-Angeboten – sowohl für private Anwender als auch für Geschäftskunden. Für Geschäftskunden bietet das Unternehmen zudem modernste ITK-Lösungen an und verfügt über vier eigene Hochleistungsrechenzentren innerhalb Kölns.

Im Rahmen der heute unterzeichneten Vereinbarung wird ZTE den regionalen Carrier zunächst bei der Weiterentwicklung des bestehenden VDSL-FTTB-Netzes hin zu einem GPON-Netz auf G.fast-Basis unterstützen. Während GPON dabei als Uplink-Technologie eingesetzt soll, erweitert G.Fast die vorhandene FTTB-Infrastruktur und wird nahtlos in die bestehende NetCologne-Netzumgebung integriert. Mit der G.fast-Technologie lassen sich Gebäude mit vorhandener kupferhaltiger Verkabelungen an das Glasfasernetz von NetCologne anschließen und Bandbreiten bis zu 1 Gbit/s erzielen. ZTE zählt seit Jahren zu einem führenden Technologieanbieter im Bereich GPON/G.fast mit u. a. neueste 2U-Hight DSLAM-Produkten und G.fast-Gateways.


„Mit seiner umfassenden Expertise und seinen innovativen ITK-Lösungen ist ZTE der perfekte Partner, um NetCologne beim Ausbau seiner Stellung als regional führender Telekommunikationsanbieter zu unterstützen“, erklärt Sun Jie, Geschäftsführer der ZTE Deutschland GmbH.

Horst Schmitz, Bereichsleiter Technik bei NetCologne, erläutert: „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit einem so renommierten Lösungsanbieter wie ZTE. Mithilfe der innovativen ZTE Lösungen werden wir unser Ziel, unseren Kunden bestmögliche Performance und Anwendungserfahrungen zu bieten, konsequent weiterverfolgen.“

Über die ZTE Deutschland GmbH

ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Kunden, Mobilfunkbetreiber, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Auf Basis seiner M-IKT-Strategie hat sich ZTE dem Anspruch verpflichtet, Kunden integrierte durchgängige Innovationen mit Spitzenleistungen und Mehrwert im Rahmen der Verschmelzung zwischen dem Telekommunikationsbereich und Informationstechnologiesektor bereitzustellen. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500 Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der Corporate SocialResponsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte-deutschland.de oder unter www.twitter.com/zte_deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZTE Deutschland GmbH
Am Seestern 18
40547 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 563844-0
Telefax: +49 (211) 563844-44
http://www.zte.com.cn

Ansprechpartner:
Susanne Baumann
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (211) 54063564
E-Mail: susanne.baumann@zte.com.cn
Anne Klein
AxiCom GmbH
Telefon: +49 (89) 800908-23
E-Mail: anne.klein@axicom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Kooperationen / Fusionen

Erledigt: De Grey Mining schließt Übernahme von Indee Gold ab!

Es hat eine Weile gedauert und den Kurs des australischen Goldexplorers De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG) mit Sicherheit auf zurückgehalten, doch jetzt ist die Übernahme von Indee Gold in trockenen Tüchern! Bereits Read more…

Kooperationen / Fusionen

Nabis Holdings im Exklusiv-Interview

Nabis Holdings (CSE: NAB / WKN A2PLN8) ist eine kanadische Investmentgesellschaft, die sich auf den US-amerikanischen Cannabis-Markt konzentriert. Wir konnten mit Mark Krytiuk, President von Nabis, sprechen und uns das Geschäftsmodell des Unternehmens und seine Read more…

Kooperationen / Fusionen

Drei Jahre Zusammenarbeit für optimale technische Qualifikation: SMC Deutschland und FANUC Akademie kooperieren

SMC rüstet FANUC Akademie mit elektrischen und pneumatischen Lösungen aus Gemeinsam für eine ganzheitliche Automatisierungsqualifikation: SMC Deutschland und FANUC kooperieren seit drei Jahren bei der Ausstattung der FANUC Akademie, dem unternehmenseigenen Schulungszentrum am deutschen Hauptsitz Read more…