Auf dem EBU Production Technology Seminar in Genf vom 24.-26.01.2017 präsentierte Exozet einen Showcase für Fernsehen in der Microsoft HoloLens. Mithilfe der Augmented-Reality-Brille von Microsoft ermöglicht die Agentur für Digitale Transformation ein erweitertes TV-Erlebnis. Nun ist der Fernsehabend nicht länger durch den Bildschirm begrenzt. Ein komplett neues Erlebnis entsteht. Die HoloLens erschafft eine Kinoleinwand oder holt das Gezeigte in die dritte Dimension. Die Teilnehmer der Präsentation zeigten sich begeistert.

8. Februar 2017 Von 24. bis 26. Januar fand in Genf das Production Technology Seminar statt. Auf diesem Event der European Broadcasting Union (EBU) präsentierten sich Sender wie Al Jazeera, RAI, BBC oder ARD und Anbieter technologischer Lösungen wie Fraunhofer IIS, Microsoft oder ARRI. Exozet, die Agentur für Digitale Transformation, zeigte einen Showcase für Fernsehen in der Microsoft HoloLens.

Dieses Headset für erweiterte Realität bereichert das gewohnte TV-Erlebnis mit hochauflösenden Hologrammen. Dadurch entstehen komplett neuen Möglichkeiten. Der TV-Screen kann auf Kinoleinwand-Dimensionen wachsen oder das Geschehen kann in die dritte Dimension geholt werden. User könnten beispielsweise um die Wagen beim berühmten Rennen von Ben Hur herumgehen und sich die Untersicht zeigen lassen. Sie könnten die Dinosaurier aus Jurassic Park in voller Größe im heimischen Wohnzimmer erleben. Oder sie könnten sich die Spieler ihrer Lieblingsmannschaft anzeigen und zusätzliche Informationen einblenden lassen: Wie viele Tore hat der Stürmer geschossen? An welchen Auswärtsspielen hat der Torwart teilgenommen?


Frank Zahn, CEO und Gründer von Exozet, sagt: “Broadcaster können mithilfe der HoloLens das Erlebnis jenseits des Bildschirms erweitern. In unserer kurzen Demo zeigen wir 3D-Animationen und zusätzliche Information zum Ausgestrahlten. All das zeigen wir virtuell neben dem physischen Bildschirm und erweitern so den 2D-Content der TV-Sender.”

Frank Zahn, CEO und Gründer von Exozet, sagt: “Das eröffnet dem Storytelling von Filmen und Serien völlig neue Möglichkeiten. Wir haben im Bereich transmediale Erlebnisse und Second Screen bereits viele Erfahrungen sammeln können, die wir jetzt beim Thema Mixed Reality einbringen. Wir freuen uns, diesen Erfahrungsvorsprung gemeinsam mit unseren Kunden weiter auszubauen.”

Laut IDC werden „die weltweiten Umsätze im Bereich Augmented Reality und Virtual Reality von 5,2 Milliarden Dollar im Jahr 2016 auf über 162 Milliarden Dollar im Jahr 2020 ansteigen.“ Microsoft will noch in diesem Jahr Windows Holographic bereitstellen, eine Technologieplattform für Mixed Reality. Damit können Nutzer die Welt neu wahrnehmen, Hindernisse überwinden und die virtuelle und physische Welt zusammenbringen.

Wer nicht selbst beim Production Technology Seminar dabei sein konnte, hat voraussichtlich am 3. und 4. Mai bei der BroadThinking 2017 in Genf noch einmal die Gelegenheit, den Showcase zu erleben. Interessierte Fachbesucher können auch den Showroom von Exozet im ehemaligen Flughafen Tempelhof in Berlin besuchen. Anfragen bitte an marcel.amosse@exozet.com.

Quellen:
Pressemitteilung der IDC: „Weltweite Umsätze mit Augmented Reality und Virtual Reality sollen laut IDC im Jahr 2020 162 Milliarden Dollar betragen“ vom 15. August 2016
https://news.microsoft.com/…

 

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Exozet Berlin GmbH
Platz der Luftbrücke 4-6
12101 Berlin
Telefon: +49 (30) 246560-0
Telefax: +49 (30) 246560-29
http://www.exozet.com

Ansprechpartner:
Clemens Glade
Public Relations
Telefon: +49 (30) 246560-220
E-Mail: clemens.glade@exozet.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medien

Neues Portal „Healthcare Computing“

Noch ist die digitale Gesundheitsbranche in Deutschland relativ klein, die jährliche Wirtschaftsleistung beläuft sich auf 1,7 Milliarden jährlich. Doch der Umsatz wächst und das mit enormer Geschwindigkeit. Der Grund: Jahr für Jahr erobert die Informationstechnologie Read more…

Medien

Neuer Projektleiter im f:mp

Die Geschäftsstelle des Fachverband Medienproduktion e.V. hat Verstärkung bekommen. Bereits seit Anfang August unterstützt Marcel Maaß das f:mp.-Team. „Mit seinen 25 Jahren stellt sich unser neuer Kollege vor allem den zukunftsweisenden Themen wie Digitalisierung und Read more…

Medien

Klassischer Headhunter mit digitalem Mindset

Arbeitgeber-Marke, Employer Branding und Talentmanagement sind die Buzz Words dieser Tage, die die Schlagzeilen der Wirtschafts- und Manager-Magazine beherrschen und unzähligen Seminar-Anbietern volle Veranstaltungen bescheren. Der Hype um diese Begriffe hat zwei Väter: den demografischen Read more…