Für ihr neues innovatives Holzanstrich-Sortiment sucht die Remmers GmbH Testpersonen aus dem Kreis der professionellen Anwender. Zimmereien, Holzbaubetriebe, Maler und Dachdecker können sich bis zum 30. Juni 2017 bei Uwe Löther über die E-Mail uloether@remmers.de registrieren, um als einer von 250 Testkandidaten ausgewählt zu werden. Diese erhalten ein Testpaket ausgewählter Produkte aus dem neuen Sortiment. Enthalten sind zum einen zwei Premium-Holzschutz-Lasuren: die lösemittelbasierte HSL-30 mit erhöhter Wirksamkeit gegen Pilzbefall und die wasserbasierte, langlebige Aqua HSL-35 mit besonders schneller Trocknung. Weiterhin enthalten sind folgende, ebenfalls wasserbasierten Produkte aus dem deckenden Bereich: Aqua VL-66 – der neue 3in1-Lack mit besonders sicherer Isolierwirkung gegen Verfärbungen durch Holzinhaltsstoffe, dem perfekt verlaufenden Aqua DL-65 mit hohem PU-Anteil und die klassische Wetterschutzfarbe Rofalin Acryl. Die fünf Produkte werden jeweils in 0,75 l-Gebinden geliefert. Zusätzlich gibt es die informative Broschüre „Holzanstriche für das Handwerk“, die einen Überblick über umweltgerechte und dauerhafte Möglichkeiten der Holzbearbeitung sowie über das neue Profi-Sortiment von Remmers bietet. Als kleinen Dank erhält jeder Tester ein 5-Liter-Fass Bier. Nach der probeweisen Verarbeitung der Produkte sind ein Feedback-Bogen und ein Bewertungsformular zu den getesteten Produkten auszufüllen, ausgenommen hiervon ist das verkostete Bier.

Auch wenn Remmers natürlich schon während der Entwicklungsphase die Bedürfnisse der Anwender einbezieht, so legt das Unternehmen Wert darauf, die marktreifen neuen Holzanstriche von professionellen Anwendern prüfen zu lassen. Die wasserbasierten Produkte können übrigens in vollautomatischen Farbmischanlagen in RAL- und NCS-Farbtönen im Großhandel eingefärbt werden. So sind sie schnell vor Ort verfügbar.

Außerdem verfügen die Aqua-Produkte – ohne dem Testergebnis vorgreifen zu wollen – über kurze Trocknungszeiten und einem vor allem gegenüber lösemittelbasierten Produkten reduzierten Zeitbedarf auf der Baustelle. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.remmers.de.


 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Remmers GmbH
Bernhard-Remmers-Straße 13
49624 Löningen
Telefon: +49 (5432) 830
Telefax: +49 (5432) 3985
http://www.remmers.com

Ansprechpartner:
Marlene Wilzek
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5432) 83-223
Fax: +49 (5432) 83-708
E-Mail: presse@remmers.de
Christian Behrens
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5432) 83-858
Fax: +49 (5432) 83-708
E-Mail: presse@remmers.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Studie: private Modernisierer investieren zwar Milliarden – doch Wärmewende geht anders

Einer aktuellen Studie von BauInfoConsult zufolge betrug das gesamte Modernisierungsvolumen 2019 im privaten Wohnungsbestand ca. 116,3 Milliarden Euro. Wie die Studie zeigt, treiben vor allem Komfort- und Wertsteigerung die deutschen Modernisierer an. Im engeren Sinne Read more…

Bautechnik

Modernisierungsmarkt im Detail: Studie analysiert Marktgröße, Prognose und Trends in 13 Segmenten

Der Markt für Modernisierung und Sanierung dominiert das Wohnungsbauvolumen. Trotzdem ist anders als im Fall des Neubaus nur wenig über den Markt bekannt. Die neue Studie "Der deutsche Modernisierungsmarkt 2020" von BauInfoConsult ermöglicht erstmals Einblick Read more…

Bautechnik

Grüne Symbiose am UNESCO-Welterbe

Eine respektvolle Schnittstelle von Kultur- und Naturlandschaft am Welterbe-Ensemble schaffen – diesem Anspruch werden ein neues Parkhaus und ein benachbarter Verwaltungsneubau der RAG-Stiftung und RAG AG auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen gerecht. Read more…