Um die Leistungsfähigkeit von Industriemaschinen zu gewährleisten, sind regelmäßige Wartungsarbeiten unumgänglich. Gerade in der Produktion müssen Maschinen darüber hinaus mitunter an neue Anforderungen oder Produkte angepasst werden.

Bei Eingriffen an Betriebsmitteln muss in jedem Fall gemäß BetrSichV nachgewiesen werden, dass Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter und der Umgebung gegeben sind. Sofern ein Betreiber seine Maschine selbst umbaut und „wesentliche Änderungen“ vornimmt, ist er außerdem in der Pflicht zu prüfen, ob er gemäß der Maschinenrichtlinie selbst zum Hersteller wird – mit allen rechtlichen Konsequenzen.

Im Seminar lernen die Teilnehmer die geltenden Rechtsvorschriften bei der Instandhaltung und dem Umbau von Maschinen kennen. Anhand von vier Praxisbeispielen veranschaulicht die Veranstaltung, was bei einer Konformitätsbewertung und Risikobeurteilung zu beachten ist. Der Referent leitet ein Kompetenzzentrum für Betriebssicherheit in der Elektrowirtschaft und führt dort laufend Konformitätsbewertungsverfahren für neue und veränderte Maschinen durch


Anmeldungen und das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte im Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-1 (Frau Wiese), Fax 0201/1803-1, oder im Internet: www.hdt-essen.de/W-H010-03-652-7

Über den Haus der Technik e.V.

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.

Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.

Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Partner der RWTH Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.

http://www.hdt.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Bernd Hömberg
Fachbereich Elektrotechnik
Telefon: +49 (201) 1803-249
Fax: +49 (201) 1803-263
E-Mail: b.hoemberg@hdt-essen.de
Andrea Wiese
Haus der Technik e. V.
Telefon: +49 (201) 1803-344
Fax: +49 (201) 1803-346
E-Mail: hdt@hdt-essen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Im neuen Gewand: Wie aus alten PET-Flaschen Jacken, Taschen oder Obstbeutel entstehen

Recycling-Mode liegt derzeit voll im Trend: Immer mehr etablierte Marken wie adidas, Zara oder H&M setzen auf Bekleidung aus wiederaufbereiteten Materialien. Für ihre Kollektionen verwenden die Moderiesen recycelte Baumwolle, wiederaufbereitetes Polyester oder Kunststoffabfall aus dem Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Ladekonzept von EAutoLader ist eichrechtskonform

EAutoLader ist der Spezialist und Praktiker für Ladeinfrastruktur-Lösungen in Garagenanlagen von Langzeitparkern. Hierzu zählen auch Mitarbeiterparkplätze oder Garagen in Wohnanlagen. Das von EAutoLader entwickelte Konzept für die Abrechnung von Ladevorgängen erhielt nun die Bestätigung, dass Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Klimanotstand in Erlangen – Solar Photovoltaik hilft

Erlangen: Machtvolles Signal für mehr Klimaschutz Die jungen Klimaschützer waren zufrieden: Nach Polizeischätzungen beteiligten sich rund 3000 Menschen an der Kundgebung in Erlangen. Bereits in den vergangenen Monaten war die Hugenottenstadt immer wieder Zentrum von Read more…