Die IfE – Ingenieurbüro für Energiewirtschaft Dr.-Ing. Dirk Schramm GmbH präsentiert auf der E-world energy & water 2017 (7.-9. Februar 2017 in Essen) das neue Tool „Planwirtschaft 4.0“. Damit werden Netzbetreiber in die Lage versetzt, den kaufmännischen Geschäftsbetrieb unter den Bedingungen der novellierten Anreizregulierungsverordnung (ARegV) kostenoptimal zu steuern.

Die 2016 novellierte ARegV zwingt Netzbetreiber im Strom- und Gasbereich zu einer angepassten Investitions- und Instandhaltungsstrategie. Eine langfristig positive Unternehmensentwicklung im Netzbereich erfordert mehr denn je Transparenz durch eine fundierte und detaillierte Planung. Dafür wurde „Planwirtschaft 4.0“ entwickelt. Die Regulierungsspezialisten der IfE GmbH haben bei der Umsetzung und Abbildungen der komplexen Anforderungen der ARegV-Berechnungsgrundlage in der Software großen Wert auf leichte Bedienbarkeit gelegt. Einfache, überschaubare Eingaben und Simulationsrechnungen auf Basis modifizierter Werte erlauben relativ schnell individuelle Aussagen zu optimierten Reinvestitions- und Finanzierungsstrategien für die Zukunft. Die Ergebnisse des Tools können visualisiert werden und sind damit für die Zusammenarbeit mit den Aufsichtsgremien unmittelbar verwendbar, wenn es darum geht, notwenige Maßnahmen und deren Auswirkungen fundiert darzustellen und zu begründen.

Gewinnoptimierte Weiterentwicklung der Netzsparten unabdingbar


IfE-Gründer und -Geschäftsführer Dr.-Ing. Dirk Schramm hält es für unverzichtbar, die Zahlen der Netzsparte zukünftig noch intensiver zu analysieren: „Wer in der Zukunft in einem klassischen Mehrspartenunternehmen die Fähigkeit des Verlustausgleichs für nicht kostendeckende Sparten wie etwa die Bäder oder auch angemessene Gewinnausschüttungen für die Gesellschafter absichern will, kommt an der gewinnoptimierten Weiterentwicklung seiner Netzsparten nicht vorbei.“

Der neue Kapitalkostenabgleich mit dem Kapitalkostenabzug und dem jeweils zum 30. Juni zu beantragenden Kapitalkostenaufschlag ist im neuen Tool bereits abgebildet. Im ersten Schritt lassen sich die Auswirkungen detailliert bis zum Jahr 2035 darstellen, für die Jahre danach bis 2060 sind die Werte auf Jahresscheiben aggregiert.

Das Tool „Planwirtschaft 4.0“ ist ein Präsentationsschwerpunkt der IfE GmbH auf der E-world 2017 in Essen.

Über die IfE – Ingenieurbüro für Energiewirtschaft GmbH

Die 1993 gegründete IfE – Ingenieurbüro für Energiewirtschaft Dr.-Ing. Dirk Schramm GmbH ist als Dienstleister für Stadtwerke und regionale Energieversorgungsunternehmen im gesamten Bundesgebiet tätig. Aufgrund der Vielzahl regulierungsrelevanter und energiewirtschaftlicher Aufgaben hat sich das Ingenieurbüro mittlerweile zu einem Backoffice- (Dienstleistungs-) Unternehmen entwickelt. Mehr als 20 Jahre Branchen- und Projekterfahrung sowie tiefgreifendes technisches und kaufmännisches Energiefachwissen bilden die Basis, Mandanten bei vielfältigen Prozessen zu unterstützen, beispielsweise bei der Kalkulation kostendeckender Preise und beim Festigen der Kundenbindung durch Energiedienstleistungen. Neben Beratung und Services bietet die IfE GmbH erfolgreich selbst entwickelte Software und spezielle Prozessapplikationen an. Die IfE GmbH ist nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 14001:2015 zertifiziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IfE – Ingenieurbüro für Energiewirtschaft GmbH
Hallenburgstraße 32a
98587 Steinbach-Hallenberg
Telefon: +49 (36847) 5497-0
Telefax: +49 (36847) 5497-11
http://www.ifegmbh.de

Ansprechpartner:
Gerhard Großjohann
Fachpressarbeit
Telefon: +49 (5204) 887201
E-Mail: grossjohann@etamedia.de
Maximilian Schramm
Telefon: +49 (36847) 5497-0
E-Mail: M.Schramm@ifegmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Kibaran Resources: Pionier für umweltfreundliches Batteriegraphit

Kibaran Resources (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) möchte ein Pionier für die umweltfreundliche Produktion von Batteriegraphit werden. Im Gegensatz zum herkömmlichen Verfahren zur Reinigung von Graphit verwendet der von der Kibaran-Tochtergesellschaft EcoGraf entwickelte Prozess keine Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Umfrage: lekker Energie unter den Top 5 der kundenstärksten Anbieter von Ökostrom

Mit rund 275.000 Kunden ist die lekker Energie GmbH der fünftstärkste Anbieter von Ökostrom in Deutschland nach Kundenzahl. Das ist das Ergebnis der 14. Ökostromerhebung der Fachzeitung Energie & Management (E&M), die nach Angaben der Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Neues Energie- und Stromsteuergesetz seit Juli 2019

In Bezug auf die Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen sind die energie- und stromsteuerlichen Regelungen von besonderer Bedeutung. Die Komplexität der Energie- und Stromsteuerregelungen nimmt stetig zu. Hinzu kommt, dass Gesetze häufig novelliert und verändert werden. Am Read more…