Als erstes Bundesland in Österreich ermöglicht es nun Tirol, die Bundesförderung mit der landeseigenen Photovoltaikförderung zu kombinieren und somit den maximalen Ertrag aus den Fördertöpfen zu schöpfen. Hinsichtlich des selbstgesteckten, sehr hohen Klimaziels bis 2050 ein guter Schachzug.

Innerhalb der Tiroler Landesregierung verfolgt man das Ziel, bis 2050 energieautonom zu sein – der Hauptgrund dafür, dass nun eine Kombination aus der Förderung auf Bundesebene für Photovoltaik und Batteriespeicher und der Photovoltaikförderung des Landes Tirol möglich zu machen.

Der Weg ist das Ziel

Mit der Zielsetzung Energieautonomie bis 2050 will das Bundesland im österreichischen Westen die Bundesziele also nicht nur erreichen – man möchte sie weit überbieten. Eine Herkulesaufgabe, wenn man bedenkt, dass sich technisch und infrastrukturell das Potential für Photovoltaikanlagen in Tirol mehr als zehn Mal so hoch liegt, als das, was bisher genutzt wird.

Unterstützung durch alternative Angebote

Als unterstützende Kraft tritt hier auch die international tätige Sun Contracting AG auf, die mit ihrem Energiekonzept Photovoltaik Contracting eine Möglichkeit schafft, die CO2 neutrale Stromerzeugung auch wirtschaftlich rentabel zu gestalten. Errichtung und Betrieb einer Photovoltaikanlage auf eigene Kosten, Einspeisung des Stroms ins öffentliche Netz und damit Versorgung der Umgebung mit Ökostrom – das alles kann Photovoltaik Contracting.

Wer zahlt, wer gewinnt?

Alle Kosten, die für die Investition in eine Photovoltaikanlage notwendig sind, übernimmt bei Contracting Projekten die Sun Contracting Gruppe. Lediglich die Bereitstellung der Fläche ist notwendig – ob Dach oder Freifläche ist zweitrangig. Die Bereitstellung der Fläche wird mittels einer monatlichen Mietzahlung oder Pacht vergütet und hat daher auch einen wirtschaftlichen Vorteil. Der produzierte Strom wird zu 100 % ins Netz eingespeist, wodurch planbare und langfristige Erträge generiert und Finanzierungen für weitere Projekte gesichert werden.

 

Über die Sun Contracting AG

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit mittlerweile mehr als elf Jahren in der Photovoltaikbranche tätig. Besondere Bekanntheit erlangte die Unternehmensgruppe mit ihrem Energiekonzept Photovoltaik Contracting. In Österreich, Deutschland, Liechtenstein und Slowenien betreibt die Sun Contracting Gruppe aktuell 312 Photovoltaikanlagen als Contracting und hält bei einer installierten und projektierten Gesamtleistung von 88,6 Megawattpeak. Neben der Errichtung und dem Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Sun Contracting Gruppe auch im Bereich nachhaltiger Investments sehr erfolgreich. Die 100 %ige Tochtergesellschaft Sun Invest AG emittierte erst kürzlich zwei Anleihen. Der Sun Invest Registered Euro Bond 2021 und der Sun Invest Registered CHF Bond 2021 sind online, direkt bei der Emittentin bis Mitte August 2022 zeichenbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sun Contracting AG
Austrasse 14
FLFL-9495 Triesen
Telefon: +41 (44) 55100-40
http://www.sun-contracting.com

Ansprechpartner:
Victoria Nömayr
Telefon: +41 44 55 100 40
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel