Ohne einen Photovoltaikboom sind die Klimaziele de Facto nicht erreichbar. Der BDEW sieht das nicht als erste Institution für erneuerbare Energieträger so. Ohne einen Zubau von mindestens 150 Gigawatt in den nächsten neun Jahren wird’s nix, mit der Klimaneutralität, sagt der die Interessensvertretung.

Für einen derartigen Zubau ist noch einiges an Aufwand notwendig: Neben attraktiveren Rahmenbedingungen und weniger bürokratischen Hürden braucht es ganz dringend auch eines: Mehr Flächen. Zwar gibt es besonders in Großstädten viel ungenutztes Photovoltaik-Potential auf Dächern – das alleine wird aber nicht ausreichen, um das Ziel ‚Klimaneutralität bis 2050‘ zu erreichen.

Photovoltaik als Zugpferd

Als zentrale Säule der Versorgung mit erneuerbaren Energien wird seit vielen Jahren vermehrt auf Windkraft und vor allem auf Photovoltaik gesetzt. Stark gefallen Preise für Photovoltaikanlagen und immer mehr Potential, das man aus den einzelnen Komponenten holen kann bieten hier tatkräftige Unterstützung. Unter anderem mit Komplettlösungen aus dem Hause Sun Contracting. Das Liechtensteiner Unternehmen hat sich mit Photovoltaik Contracting dem Erneuerbaren Ausbau in Europa verschrieben.

Contracting statt Kauf

Im Gegensatz zu gewöhnlichen, gekauften Photovoltaikanlagen ist bei Photovoltaik Contracting alles anders. Sun Contracting mietet ein Dach oder eine Fläche und errichtet und betreibt dort auf eigene Kosten eine Photovoltaikanlage. Der produzierte Strom wird ins Netz eingespeist, ein Eigenverbrauch der erzeugten Energie ist also nicht notwendig. Der Besitzer der verbauten Fläche erhält eine monatliche Vergütung in Form einer Miete für die Bereitstellung.

Überall anwendbar

Der Vorteil von Photovoltaik Contracting ist eindeutig die hervorragende Anwendbarkeit und Duplizierbarkeit. Dadurch, dass bei Photovoltaikanlagen, die als Contracting projektiert sind, kein eigener Stromverbrauch notwendig ist, lässt sich dieses Konzept auch auf leerstehenden Hallendächern oder Freiflächen anwenden. Die Einspeisung ins öffentliche Stromnetz sorgt also dafür, dass nicht so viel Strom wie nötig produziert wird, sondern so viel wie möglich.

Über die Sun Contracting AG

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit mittlerweile elf Jahren in der Photovoltaikbranche tätig und besonders mit ihrem innovativen Energiekonzept Photovoltaik Contracting sehr erfolgreich. In vier Ländern betreibt die Sun Contracting Gruppe aktuell 312 Photovoltaikanlagen als Contracting und eine gesamt installierte und projektierte Photovoltaikleistung von 88,6 Megawattpeak. Neben Photovoltaik Contracting ist ein weiteres Geschäftsfeld der Sun Contracting AG die Emission nachhaltiger Investments. Aktuell liegen – noch bis Herbst 2021 – drei Anleihen der Sun Contracting AG zur Zeichnung auf. Gezeichnet werden kann online, direkt bei der Emittentin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sun Contracting AG
Austrasse 14
FLFL-9495 Triesen
Telefon: +41 (44) 55100-40
http://www.sun-contracting.com

Ansprechpartner:
Victoria Nömayr
Telefon: +41 (44) 55100-40
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel