Die Scania Busse und Reisebusse der neuen Generation sind mit einem komplett überarbeiteten Fahrerplatz ausgestattet, der sich durch verbesserte Ergonomie und Sicherheit, höheren Komfort und ein angenehmeres Fahrverhalten auszeichnet.

„Unser Ziel bestand darin, den bestmöglichen Arbeitsplatz für professionelle Busfahrer zu schaffen“, sagt Lotta Jähkel, Studio Engineer bei Scania R&D. In puncto Ergonomie und Erreichbarkeit wurden bedeutende Verbesserungen erzielt. Alle Bedienelemente sind eindeutig gekennzeichnet und befinden sich von der normalen Sitzposition des Fahrers aus in unmittelbarer Reichweite. Das Armaturenbrett ist modular ausgelegt und bietet Erweiterungsmöglichkeiten – mit dem Haltestellenmodul oder aber in größerem Umfang auch mit einer Infotainment-Anlage.


Auch wenn die neuen Schaltflächen halb so groß wie die der aktuellen Generation sind, wurde großer Wert auf Ergonomie gelegt. Dank des kleineren Schaltflächenformats kann die Größe des Armaturenbretts angepasst und die Anzahl der auf dem Armaturenbrett befindlichen Schaltflächen erhöht werden. Das ermöglicht dem Fahrer einen leichteren Zugang zu einer Vielzahl von Funktionen und Schaltflächen.

Die überarbeiteten Pedale sorgen nun dafür, dass der Fahrer bequem zwischen Gas- und Bremspedal wechseln kann, ohne dabei den Fuß heben zu müssen. Eine kompakte Lenksäule schafft mehr Raum für Füße und Knie. Der Arbeitsbereich des Fahrers ist individuell einstellbar und kann flexibel an Körpergrößen von 1,50 m bis 2,10 m angepasst werden. Darüber hinaus kommt der Fahrer auch in den Genuss der optimierten Klimaanlage, die sich durch eine deutlich verbesserte Luftströmung auszeichnet. Auch die Sichtverhältnisse des Fahrers haben sich verbessert – Dank des ca. 80 mm tiefer gelegten Armaturenbretts, der größeren Windschutzscheibe und der schlankeren A-Säulen. „Unser Hauptaugenmerk lag während des gesamten Entstehungsprozesses auf den bestmöglichen Sichtverhältnissen. Ich glaube, dass es uns gelungen ist, einen außergewöhnlichen Arbeitsplatz zu konzipieren“, so Jähkel.

Mehr über Stadt- und Reisebusse von Scania erfahren Sie hierhttps://www.scania.com/de/de/home/products-and-services/buses-and-coaches.html

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SCANIA DEUTSCHLAND GmbH
August-Horch-Str. 10
56070 Koblenz
Telefon: +49 (261) 897-0
Telefax: +49 (261) 897-203
http://www.scania.de

Ansprechpartner:
René Seckler
Scania Deutschland
Telefon: +49 (151) 122932-55
E-Mail: rene.seckler@scania.de
Lise Nielsen
Direktorin Kommunikation und Marketing
Telefon: +49 (261) 897-7234
E-Mail: lise.nielsen@scania.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel