Als innovativer Vorreiter entwickelt AL-KO Gardentech die Gartenarbeit stetig weiter. So dürfen sich semiprofessionelle Anwender auf ein neues Mitglied der solo by AL-KO Familie freuen: Der solo by AL-KO Akku-Rider R 85.1 Li garantiert ein effizientes und emissionsarmes Mähen.

Akku-Rider R 85.1 Li


Ausgestattet mit einem kraftvollen Lithium-Ionen-Akku kann der R 85.1 Li eine Fläche von bis zu 6.000 m² bewältigen und hat eine maximale Betriebszeit von 150 Minuten. Dank der Arbeitsbreite von 81 cm und einem Mähradius von 50 cm werden die Flächen schnell gemäht. Die Schnitthöhe variiert zwischen 2,5 und 13 cm und kann zentral 10-fach verstellt werden. Stufenlos regulierbar beträgt die maximale Geschwindigkeit 6,5 km/h im Vorwärts- und 5,0 km/h im Rückwärtsgang.

Das griffige Lenkrad in Verbindung mit dem verstellbaren Sitz, sorgt für bessere Ergonomie und ein komfortables Erreichen der Bedienelemente. Zusätzlich bietet der Rider erhöhten Komfort durch ein leises Betriebsgeräusch. Weiteres Plus: Füllstandanzeige mit akustischem Signalton. Der zusätzlich angebrachte Teleskophebel ermöglicht eine einfache Leerung der Box. Ein Sicherheitsmerkmal bietet die aktivierbare akustische Selbstdiagnose, welche vor Inbetriebnahme die Funktionsfähigkeit der Bedienelemente bestätigt.

Beidseitiges Randmähen? Nachregulieren der Messerdrehzahl bei erschwerten Bedingungen? Alles kein Problem für den Akku-Rider. Und im Anschluss wird er zum „Tanken“ schnell und einfach an die Steckdose angeschlossen.

Die Produkte von solo by AL-KO werden bei ausgewählten Fachhandelspartnern, die über eine Kundendienstwerkstatt sowie qualitative Beratung verfügen, angeboten. Zudem hat der Kunde die Möglichkeit, alle Geräte bequem im AL-KO Onlineshop zu bestellen.
Die Übergabe und Einweisung erfolgt über den autorisierten solo by AL-KO Fachhandelspartner.

Über die AL-KO Geräte GmbH

Die AL-KO KOBER GROUP zählt mit den Unternehmensbereichen "Gardentech", "Lufttechnik" und "Automotive" zu den Global Playern unter den deutschen Mittelständlern. Den Grundstein für den rasanten Aufstieg legte Alois Kober 1931 mit der Gründung einer Schlosserei in Kötz, bei Augsburg. Mittlerweile ist das in Familienbesitz befindliche Traditionsunternehmen mit rund 2.500 Mitarbeitern an mehr als 30 Standorten weltweit tätig. Im Jahr 2019 erwirtschaftete die AL-KO KOBER GROUP einen Umsatz von rund 500 Millionen Euro. Neben CEO Peter Kaltenstadler gehört COO Dr. Christian Stehle zum Vorstand der innovativen AL-KO Unternehmensgruppe. Mehr unter www.al-ko.com.

Die AL-KO KOBER GROUP ist Teil des PRIMEPULSE Verbunds. Die PRIMEPULSE SE ist eine dynamisch wachsende Beteiligungsholding mit Sitz in München. Im Fokus stehen technologieorientierte Unternehmen in zukunftsträchtigen Märkten. Das PRIMEPULSE Portfolio deckt unter anderem die Themen Industrie 4.0, Automation und Internet of Things (IoT & Cloud) ab. Die Unternehmensgruppe erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 1 Milliarde Euro und beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter weltweit. PRIMEPULSE verfolgt einen langfristigen, wertorientierten Beteiligungsansatz und versteht sich als strategischer Partner ihrer Gruppenunternehmen, der diese in ihren Wachstumsambitionen und der Digitalen Transformation aktiv unterstützt. Hinter PRIMEPULSE stehen Klaus Weinmann, Raymond Kober und Stefan Kober, die Gründer der im MDAX notierten CANCOM SE. Mehr unter www.primepulse.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AL-KO Geräte GmbH
Ichenhauser Str. 14
89359 Kötz
Telefon: +49 (8221) 97-0
Telefax: +49 (8221) 97-8393
http://www.al-ko.de

Ansprechpartner:
Natalie Krumpholz
Team Leader Marketing
Telefon: +49 (8221) 203-512
E-Mail: natalie.krumpholz@al-ko.com
Michael Schneider
E-Mail: schneider@kiecom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

“Challenges 2021”: Wirtschaftsförderer diskutieren Folgen der Corona-Krise

Für internationale Wirtschaftsförderer veranstaltet die Deutsche Messe Technology Academy am 10. Dezember 2020 einen ganztägigen Online-Workshop zu den Herausforderungen der Corona-Krise. Über Landesgrenzen und regionale Zuständigkeiten hinweg sollen dabei Erfahrungen bei der Stabilisierung von Unternehmen Read more…

Produktionstechnik

Grundfos Magna3 Sieger beim German Design Award

Beim German Design Award 2021 ist die Magna3 von Grundfos als Sieger in der Kategorie ‚Excellent Product Design – Energy‘ ausgezeichnet worden. Die internationale Jury des renommierten Preises würdigt die Umwälzpumpe damit als wegweisend bei Read more…

Produktionstechnik

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser!

. Warum muss ich kalibrieren? Richtige und zuverlässige Messungen sind Grundvoraussetzungen für jede hochwertige Industrieproduktion. Vibrationen, chemische Einflüsse und häufige Temperaturwechsel führen zu abweichenden Messwerten. Selbst bei hochwertigsten Temperaturfühlern kommt es zu einer Drift. Nur Read more…