Die Feelbelt GmbH, ein Potsdamer Startup im Bereich des haptischen Feedbacks, ist dieses Jahr erneut auf der IFA vertreten. Die diesjährige Special Edition der Internationalen Funkausstellung findet vom 03. September bis zum 05. September 2020 live für Fachbesucher und Pressevertreter statt. Für alle anderen Besucher wurden digitale Konzepte entwickelt, unter anderem der IFA Xtended Space, sodass Neuheiten aus den Bereichen Consumer Electronics und Home Appliances auch unter gegebenen Umständen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können. Feelbelt präsentiert sich sowohl am Messestand als auch im Xtended Space.

Die IFA ist auch dieses Jahr für Feelbelt eine exzellente Möglichkeit, die in-house entwickelte und einzigartige Technologie ihres Produktes einem Fachpublikum zu präsentieren. 2019 wurde ein Prototyp des Feelbelt erstmalig auf der IFA der Öffentlichkeit präsentiert – der große Anklang war ausschlaggebend für die Weiterentwicklung und kontinuierliche Förderung des Potsdamer Startups. Nunmehr mit den finalen Prototypen, einer höheren Markenbekanntheit und einen Monat vor Auslieferung der Vorbestellungen setzt das Feelbelt-Team auf einen ebenso erfolgreichen Messeauftritt wie 2019. „Wir sind sehr dankbar dafür, noch in diesem Jahr an einer physischen Messe teilnehmen zu können. Unser Ziel für unseren diesjährigen Messeauftritt ist es vor allem, eine Vielzahl an möglichen Distributoren zu treffen, da wir neue Absatzmärkte erschließen wollen. Besonders freuen wir uns auch auf unseren Vortrag „Walk a mile in their shoes“, welcher am Samstag von 11.40-11.55 Uhr gehalten wird.“, so Geschäftsführer Benjamin Heese.

Sie finden die Feelbelt GmbH in Halle A, City Cube, Stand 108 (IFA NEXT). Feelbelt freut sich über Ihre Terminanfragen per Mail. Alternativ können Sie über untenstehende Links vorab Termine für Interviews oder sonstige Anliegen buchen.


Der Feelbelt ermöglicht seinen Nutzern das Fühlen des gesamten Frequenzspektrums. Er wird um die Hüfte getragen und überträgt alle Audiofrequenzen von 1-20,000Hz direkt auf die Haut und eröffnet Gamern, Musikliebhabern und selbst hörgeschädigten Menschen eine neue Dimension der Wahrnehmung von Multimedia-Inhalten. Die patentierte Technologie nutzt zehn Impulsgeber, um ein komplexes Feedback aus allen Richtungen zu erzeugen.

„Unsere Vision ist es, einen besonderen Entertainment-Faktor zu schaffen. Im Bereich Gaming bieten wir einen extremen Mehrwert – sowohl für professionelle Gamer, denen der Feelbelt einen taktischen Vorteil bietet, als auch für Hobby-Gamer, die ihre Games noch realistischer und intensiver erleben.“, sagt Heese. „Neben dem Entertainment Faktor schaffen wir speziell für Menschen mit Höreinschränkungen und für taube Menschen einen Zugang zum Immersions-Erlebnis, da erstmals alle Frequenzen des Inhalts spürbar werden. Somit können sie auch die emotionale Situation in Gaming, Film und Musik unterscheiden, was für uns normal Hörende selbstverständlich ist.“, erklärt Heese.

Über die Feelbelt GmbH

Die Feelbelt GmbH ist ein Start-Up aus Potsdam, Babelsberg und wurde 2019 gegründet. Das Team hat die Mission, die emotionale Wirkung von auditiven Inhalten in den Bereichen Gaming, Musik und Film zu revolutionieren. Feelbelt hat sich bewusst für eine Produktion in Berlin entschieden, um lokale Unternehmen zu unterstützen. Für die Entwicklung und Produktion arbeitet das Team mit Max Auer und Brose Systeme aus Berlin zusammen. Mit jedem weltweit verkauften Produkt wird ein Baum gepflanzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Feelbelt GmbH
August-Bebel-Straße 27
14482 Potsdam
Telefon: +49 (176) 31226694
Telefax: +49 (331) 647218-89
http://www.feelbelt.de

Ansprechpartner:
Daniela Kabisch
Telefon: +49 (176) 31226694
E-Mail: danikabisch@gmail.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

TU Ilmenau organisiert Konferenz zur Gleichstellung in der Wissenschaft

Die Technische Universität Ilmenau führt am 30. September 2020 die Konferenz „Gender 2021 – Kulturwandel für moderne Wissenschaften“ durch. Einen Tag lang will sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für mehr Geschlechtergerechtigkeit sensibilisieren. Dazu hat der Read more…

Firmenintern

Wirtschaftsjunioren wählen neuen Vorstand und ehren ein besonders engagiertes Mitglied

Auf ihrer Landeskonferenz vom 25. bis 27. September wählten die Wirtschaftsjunioren Saarland e.V. (WJS) turnusgemäß einen neuen Vorstand. Neuer Erster Vorsitzender ist der Saarbrücker IT-Unternehmer Pierre Lennartz. Seine Stellvertreterin ist die Personalexpertin Michèle Praum aus Read more…

Firmenintern

thyssenkrupp Elevator feiert dreijähriges Jubiläum am Testturm Rottweil: Ausstellung des größten 3D-Drucks des neuen Rottweiler Wahrzeichens auf der Besucherplattform

Der Testturm in Rottweil feiert am 3. und 4. Oktober sein dreijähriges Jubiläum Das größte 3D-Druck-Modell des Testturms wird am Geburtstagswochenende erstmalig auf Deutschlands höchster Aussichtsplattform ausgestellt Besucher sind eingeladen Bilder mit dem ca. 1,85 Read more…