Das Berliner Digital Health-Unternehmen Curalie, Tochter des Gesundheitskonzerns Fresenius, hat mit dem medizinischen Qualitätsnetzwerk „Wir für Gesundheit“ und der Debeka Krankenversicherung eine zukunftsweisende Kooperation vereinbart.

„Wir für Gesundheit“, an dem die beiden privaten Krankenhausbetreiber Helios und Asklepios sowie die Debeka zu gleichen Teilen beteiligt sind, umfasst 300 Partnerkliniken in ganz Deutschland. Mit der „PlusCard“ bietet es seit dem Jahr 2014 eine betriebliche Krankenzusatzversicherung an, die Arbeitgeber zugunsten ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abschließen können.

Curalie bietet als erster Anbieter im Markt ein digitales Gesundheitsangebot, das sämtlichen Leistungsanbietern offensteht. Dabei werden Patientinnen und Patienten in allen Sektoren des Gesundheitswesens digital begleitet – von der Prävention über die ambulante sowie die stationäre Versorgung bis hin zur Nachsorge.


In einem ersten Schritt der nun vereinbarten Kooperation wird die PlusCard durch ein digitales Tool ergänzt, das von Curalie gemeinsam mit medizinischen Experten entwickelt wurde. Die Präventions-App bietet zum Beispiel Anregungen und Anleitungen zur körperlichen Bewegung, zur physischen und mentalen Entspannung sowie Wissenswertes rund um Gesundheit und Medizin. Zudem können über die App regelmäßige Gesundheitschecks durchgeführt werden.

Im weiteren Zeitverlauf sollen weitere digitale Bausteine hinzukommen, etwa eine telemedizinische Betreuung von chronisch Kranken. Die Kooperationspartner schaffen damit ein attraktives und innovatives Angebot für Arbeitgeber zur Gesunderhaltung und Bindung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Denn gesündere und fittere Arbeitskräfte bedeuten nicht nur geringere Ausfallzeiten. Sie bedeuten auch höhere Produktivität und bessere Arbeitsergebnisse.

Über die Curalie GmbH

Curalie ist ein Digital Health Unternehmen mit Sitz in Berlin und Tochter des Gesundheitskonzerns Fresenius. Im November 2019 startete Curalie mit der gleichnamigen digitalen Gesundheitsanwendung für chronisch kranke Menschen. Curalie wird in der ambulanten Nachsorge orthopädischer Patienten eingesetzt und als Reha-und Nachsorgeangebot für orthopädische, kardiologische und onkologische Patienten sowie als Präventionsangebot weiterentwickelt.

Anfang 2020 übernahm Curalie die Digitale Gesundheitsgruppe (DGG), die seit 2013 digitale Gesundheitsanwendungen entwickelt. Über die digitale Patienten-Management-Plattform TeLiPro bietet die DGG digitale Patienten-Management-Programme für chronisch erkrankte Menschen mit Diabetes sowie Herz- und Nierenleiden an. TeLiPro besteht aus einem Web-Portal für Haus- und Fachärzte sowie einer integrierten, nativen Mobile-App für die teilnehmenden Patienten. Ziel ist ein ganzheitliches digitales Therapiemanagement auf Basis einer patientenzentrierten, individuellen und persönlichen Betreuung.

Die Anwendungen sollen in den nächsten Monaten miteinander verschmolzen und unter Curalie zu einem universellen, digitalen Gesundheitsangebot für chronisch kranke Menschen ausgebaut werden, welches sämtlichen Leistungsanbietern offensteht.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Curalie GmbH
Leipziger Straße 61A
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 549071-27
http://www.curalie.com

Ansprechpartner:
Sandra Rothhardt
Head of Corporate Communications and Marketing
E-Mail: sandra.rothhardt@curalie.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Ein launiger Rückblick auf 10 Jahre #TelematikAward

Zehn Jahre alt wird der Telematik Award in diesem Jahr – Zeit, einmal zurückzublicken auf das, was war, was sich verändert hat und was kommen wird. Die Chefjurorin des Awards, Birgit Wilkes, Professorin am Studiengang Read more…

Allgemein

„Transport und Logistik nach Corona – Wie sicher kommt der Digitalisierungsschub?“ – das klärt der #TelematikTalk zum Thema

Dass solche Veränderungen auch durchaus wünschenswert sind und das Virus manchmal nur beschleunigt hat, was schon vorher abzusehen war, zeigt sich in der diesjährigen Telematik-Talk-Premiere zum Telematik Award. Premiere deshalb, weil das spannende und informative Read more…

Allgemein

LAOWA 14mm f/4 FF RL Zero-D

Mit dem 14mm f/4 FF RL Zero-D erweitert LAOWA erneut die Serie der FF RL* Super-Weitwinkelobjektive mit geradliniger Abbildung. Das 14mm f/4 FF RL Zero-D ist das derzeit** wohl kleinste und leichteste Weitwinkelobjektiv mit 114° Read more…