Überall dort, wo zusätzliche Sicherheit in der Applikation gefordert ist oder die Maschinenverfügbarkeit und technische Funktionssicherheit deutlich zu erhöhen sind, bieten redundant ausgeführte Systeme erhebliche Vorteile. Dies gilt auch für die mehrfach redundanten magnetostriktiven Positionsmesssysteme BTL7 von Balluff. Diese sind jetzt mit den zwei digitalen Schnittstellen SSI und Start/Stopp verfügbar.

Die Sensoren im robusten Aluminium-Gehäuse mit der Schutzart IP67 sind frei konfigurierbar und arbeiten vollkommen berührungslos. Mit ihren bis zu drei unabhängigen Messsyste­men erfüllen sie höchste Anforderungen an Sicherheit und Verfügbarkeit. Im Vergleich zu Ausführungen mit analoger Schnittstelle sind sie auch noch weniger störanfällig.

Ideale Einsatzgebiete sind überall dort, wo Positionsinformationen direkt im Druckbereich von Hydraulikzylindern bei Drücken von bis zu 600 bar erfasst und ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis befriedigt werden muss. Dies sind z.B. die hydraulische Antriebstechnik, etwa bei Stellantrieben in der Kraftwerkstechnik, die Neigetechnik bei Schienenfahrzeugen oder beispielsweise auch die Steuerung der Gießpfannenbewegungen in einer Stranggießanlage.


Mit vier verschiedenen mechanischen Bauformen und Messbereichen zwischen 25 und 7620 mm lassen sich individuelle Anfor­derungen optimal lösen. Die Messsysteme bieten dabei eine hohe Auflösung und Wiederholgenauigkeit von ≤ 0,5 µm bei einer  Messwertfrequenz von max. 1000 Hz. Somit eignen sie sich auch für hoch dynamische Anwendungen in schwierigen Umgebungen. Besonders erfreulich: Aufgrund ihrer kompakten Abmessungen können die Systeme auch bereits installierte, nichtredundante Wegmesssysteme einfach ersetzen. Oft müssen nicht einmal vorher die Stellantriebe und Einrichtungen modifiziert werden.

Dank Standardgewindeflansch (3/4 16UNF, M18 x1,5, M30 x 1,5) oder 6-Schrauben-Steckgewinde gibt es beim Einbau keine Überraschungen. So lässt sich der Sensor genauso einfach und schnell wie die Standardausführungen in den Hydraulikbereich eines Zylinders einbauen. Die Inbetriebnahme ist komfortabel und praxisgerecht: Die Einstellung des Ausgangssignals und selbst komplexeste Parametrierungen kann der Anwender mittels eines Softwaretools einfach und sicher vornehmen. Im praktischen Betrieb visualisieren Diagnose-LEDs dann jeweils die aktiven Kanäle, so lassen sich defekte Kanäle direkt vor Ort identifizieren. Das berührungslose Messprinzip sorgt für eine hohe Effizienz, extrem lange Wartungsintervalle und minimierte Stillstandzeiten, was heute ein Muss in sicherheitsrelevanten Bereichen ist.

 

Über die Balluff GmbH

1921 in Neuhausen a. d. F. gegründet, steht Balluff mit seinen 3600 Mitarbeitern weltweit für innovative Technik, Qualität und branchenübergreifende Erfahrung in der industriellen Automation. Als führender Automatisierungsspezialist bietet das Familienunternehmen in vierter Generation ein umfassendes Portfolio innovativer Sensor-, Identifikations- und Netzwerktechnologien und Software für ganzheitliche Systemlösungen an.

Neben dem zentralen Firmensitz in Neuhausen auf den Fildern verfügt das Unternehmen rund um den Globus über Produktions- und Entwicklungsstandorte sowie Niederlassungen und Repräsentanzen. Dies garantiert seinen Kunden eine schnelle weltweite Verfügbarkeit der Produkte, einen perfekten Service und eine hohe Beratungsqualität direkt vor Ort.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Balluff GmbH
Schurwaldstr. 9
73765 Neuhausen
Telefon: +49 (7158) 1730
Telefax: +49 (7158) 69154
http://www.balluff.com

Ansprechpartner:
Dr. Detlef Zienert
Pressekontakte /PR, Presseansprechpartner
Telefon: +49 (7158) 173-418
Fax: +49 (7158) 173-500
E-Mail: detlef.zienert@balluff.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Finden statt suchen – Kontrast Personalberater weiter auf Erfolgskurs bei der Besetzung von Ingenieurs-Stellen in kurzer Zeit

Das Hamburger Headhunter Team verfügt über ein starkes Netzwerk im Ingenieurswesen, einen aktiven eigenen Kandidatenpool und besetzen erfolgreich mehrere Vakanzen und Leitungsstellen sowohl im öffentlichen Dienst als auch bei großen Mittelstandunternehmen. Ausbau der Kompetenzen – Read more…

Maschinenbau

Dino‐Lite – Neue Stative ersetzen die älteren Favoriten

Metav Werkzeuge aus Emmerich – offizieller Distributor der Dino‐Lite Handmikroskope in Deutschland – stellt die neuen Stative für die Dino‐Lite Handmikroskope vor. Die Stative aus der RK‐Serie ersetzen einige Favoriten der bekannten MS‐Serie. Wie bereits Read more…

Maschinenbau

Wickert lädt zu Live-Meetings auf der CAMX-Messe ein

Der Composite-Pressenhersteller Wickert lädt seine internationalen Kunden zu einem Besuch der Messe CAMX vom 21. bis 24. September ein. Bei der in diesem Jahr virtuellen Ausgabe der Composites and Advanced Materials Expo stellt der deutsche Read more…