Der Schweizer Hersteller von Teileentladern und Speichersystemen MECHA AG hat einen neuen SPC fähigen Karussellspeicher DepotMini C925M DUO für Mehrspindeldrehmaschinen entwickelt. Das besondere dabei: 2 Behälter werden synchron mit Drehteilen befüllt. 

Für die sichere und verlustfreie Entladung sowie die anschließende Teileseparierung und SPC Kontrolle von Drehteilen, die auf Drehautomaten von der Stange oder vom Draht gefertigt werden, entwickelt die Schweizer Firma MECHA AG automatische Lösungen mit Steuerungstechnologie. Der Vertrieb in Deutschland erfolgt über die Sindelfinger MAW Werkzeugmaschinen GmbH.


Die Kundenanforderung die zur Entwicklung des neuen Speichersystems geführt hat, war die von einer möglichst langen Autonomie von bis zu 24 Stunden und das bei einer zweibahnigen Teileabfuhr. Dadurch wird die Teilevermischung um 50% reduziert. Außerdem sollte es möglich sein Messteile aus zu schleusen, die zur jeweiligen Produktionscharge gehören. Dadurch würde die anschließende Teilekontrolle stark vereinfacht und sich der Ausschuss reduzieren lassen.

Gelöst wurde diese Aufgabe von Fa. MECHA mit einem Speichersystem welches aus 18 Edelstahlbehältern besteht, in welche praktische Siebeinsätze aus Kunststoff eingehängt werden. Die großen Behälter für die Produktionsteile verfügen über ein Speichervolumen von je 1200 cm³. Die kleinen für die Messteile haben ein Volumen von 88 cm³. Die Siebeinsätze können schnell entnommen werden und können sogar in Waschkörbe von Teilewaschanlagen eingesetzt werden.

DepotMini Systeme verfügen über eine eigene Steuerung, die Signale von der Drehmaschine verarbeitet. So kann im DepotMini die Anzahl Produktionsteile und die Anzahl der Messteile programmiert werden. Die einfache Zugänglichkeit an die Teilebehälter von oben wurde mittels einer Lichtschranke gelöst. Bei Eingriff in das Gerät wird keine Bewegung des Kettenantriebes durchgeführt. Sobald die Lichtschranke wieder frei ist, kann das Gerät zum nächsten Behälter weitertackten.

Dieser größte von Fa. MECHA bisher gebaute Kleinteilespeicher ergänzt die ständig wachsende MECHA Gerätefamilie. Diese besteht bereits jetzt aus Vakuum-Entladern für Klein- und Mikrodrehteile, SPC fähigen Separatoren und Einzelteilspeichern für besonders stoß- und schlagempfindliche Drehteile. Auch für Prüfautomaten und Stanzmaschinen hält MECHA passende Lösungen bereit.

Über die MAW Werkzeugmaschinen GmbH

Die MAW Werkzeugmaschinen GmbH ist eine traditionsreiche Handelsvertretung für Werkzeugmaschinen und Automatisierungssysteme und vertritt deutschlandweit überwiegend im Alleinvertrieb namhafte mittelständische Maschinenbauunternehmen aus der Schweiz und den Niederlanden. Unsere Lieferpartner entwickeln ständig neue und verbessern vorhandene Maschinen, mit dem Ziel die Produktivität unserer Kunden weiter zu erhöhen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MAW Werkzeugmaschinen GmbH
Industriestraße 6
71069 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 7376-0
Telefax: +49 (7031) 382005
http://www.maw-gmbh.de

Ansprechpartner:
Jochen Wagner
GF & Pressekontakt
Telefon: +49 (7031) 7376-15
E-Mail: jwagner@maw-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

“Challenges 2021”: Wirtschaftsförderer diskutieren Folgen der Corona-Krise

Für internationale Wirtschaftsförderer veranstaltet die Deutsche Messe Technology Academy am 10. Dezember 2020 einen ganztägigen Online-Workshop zu den Herausforderungen der Corona-Krise. Über Landesgrenzen und regionale Zuständigkeiten hinweg sollen dabei Erfahrungen bei der Stabilisierung von Unternehmen Read more…

Produktionstechnik

Grundfos Magna3 Sieger beim German Design Award

Beim German Design Award 2021 ist die Magna3 von Grundfos als Sieger in der Kategorie ‚Excellent Product Design – Energy‘ ausgezeichnet worden. Die internationale Jury des renommierten Preises würdigt die Umwälzpumpe damit als wegweisend bei Read more…

Produktionstechnik

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser!

. Warum muss ich kalibrieren? Richtige und zuverlässige Messungen sind Grundvoraussetzungen für jede hochwertige Industrieproduktion. Vibrationen, chemische Einflüsse und häufige Temperaturwechsel führen zu abweichenden Messwerten. Selbst bei hochwertigsten Temperaturfühlern kommt es zu einer Drift. Nur Read more…