Seit Jahresbeginn war der riesige Ofen der neuen Verzinkerei im PERI Werk Günzburg ununterbrochen in Betrieb. Am Samstag den 18. Januar 2020 war es dann soweit: Die insgesamt 350 Tonnen Zink waren geschmolzen und die ersten Gerüstteile wurden ins 450 Grad heiße Zinkbad getaucht.

Damit konnte fast auf den Tag genau zwei Jahre nach dem Spatenstich die Verzinkerei des PERI Werks in Günzburg in Betrieb genommen werden.


«Wir haben eine klare Wachstumsstrategie. Um unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen, brauchen wir moderne, leistungsfähige Fabriken», so Leonhard Braig, Geschäftsführer Produktion & Supply Chain bei PERI. «Günzburg setzt hier Maßstäbe. Das Werk ist unser weltweites Leitwerk für die Gerüstproduktion. Hier werden wir die weltweiten Prozess- und Qualitätsstandards setzen, die unsere Kunden von PERI erwarten».

Ausbaustufe 2 des Werkes mit Inbetriebnahme der Verzinkerei erfolgreich abgeschlossen.

Die Produktion von PERI Gerüstsystemen am Standort Günzburg läuft seit Sommer 2017. Bereits auf der Eröffnungsfeier des neuen Werkes am 22. September 2017 hatte PERI angekündigt, die Produktionskapazitäten weiter auszubauen. Insgesamt investiert PERI in Günzburg einen dreistelligen Millionen-Euro Betrag. Entstanden ist eine der modernsten und effizientesten Gerüstfabriken weltweit.

Die Verzinkerei ist dabei die wichtigste Einzelanlage im PERI Werk Günzburg. Bisher wurden die Artikel bei Lieferanten im gesamten Süddeutschen Raum verzinkt, was jährlich bis zu 300.000 LKW-Kilometer alleine für Transport bedeutete. Mit der Inbetriebnahme der Verzinkerei werden die Artikel nun direkt an der Schweißanlage vollautomatisch in Gestellen gestapelt und über fahrerlose Transportsysteme in die Verzinkerei transportiert. Dort erhält jeder Artikel ein eigenes Rezept für eine automatisierte Vorbehandlung, was zu einer sehr guten und vor allem gleichbleibenden Oberflächenqualität führt.

PERI schafft durch die Erweiterung im Rahmen der Ausbaustufe 2 rund 120 zusätzliche Arbeitsplätze. Bereits heute sind aktuell rund 130 Mitarbeiter in dem Werk beschäftigt.

Über PERI Vertrieb Deutschland GmbH & Co. KG – Schalung Gerüst Engineering

Mit einem Umsatz von € 1.560 Mio. im Jahr 2018 ist PERI international einer der größten Hersteller und Anbieter von Schalungs- und Gerüstsystemen. Das 1969 gegründete Familienunternehmen mit Stammsitz in Weißenhorn (Deutschland) bedient mit mehr als 9.500 Mitarbeitern, 70 Tochtergesellschaften und mehr als 160 Lagerstandorten seine Kunden mit innovativen Systemgeräten und umfangreichen Serviceleistungen rund um die Schalungs- und Gerüsttechnik. Allein in Deutschland ist PERI mit 17 Standorten und 3 Competence Centern vor Ort.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PERI Vertrieb Deutschland GmbH & Co. KG – Schalung Gerüst Engineering
Daimlerstraße 24-28
89264 Weißenhorn
Telefon: +49 (7309) 950-0
Telefax: +49 (7309) 951-0
http://www.peri.de/

Ansprechpartner:
Julia Baier
triathlondesign agentur für kommunikation
Telefon: +49 (761) 3884524
E-Mail: julia.baier@triathlondesign.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Ein Schöpfwerk für den Hochwasserschutz

. Derzeit werden mit dem universellen Wandschalungssystem LOGO.3 und dem Alu-Traggerüst-System GASS von PASCHAL die Stahlbetonkonstruktionen eines Schöpfwerkes (Niederschlags- und Binnenwasser) am Mühlgraben in der Stadt Sömmerda erstellt. Bauherr des circa 5,5 Mio. Euro kostenden Read more…

Bautechnik

Neubau des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung ist Leuchtturmprojekt für Schleswig-Holstein und Hitzler Ingenieure

Das renommierte und international führende GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel erhält einen Neubau, der ab 2022 als zentraler Campus alle Forschungseinheiten der Einrichtung mit seinen rund 1.000 Mitarbeitern unter einem Dach vereint. Bisher ­waren diese auf Read more…

Bautechnik

Aktuelle Umfrage für TÜV Rheinland: Ein Drittel aller Nutzer hatte schon einmal Probleme mit Aufzügen

Aufzüge zählen zu den sichersten Transportmitteln überhaupt. Aufzugsanlagen werden jährlich abwechselnd einer Haupt- und Zwischenprüfung durch eine unabhängige Prüforganisation wie TÜV Rheinland unterzogen. Andererseits geben 37,7 Prozent der Befragten an, dass sie schon einmal Schwierigkeiten Read more…