Die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) Freiburg und die Deutsche Immobilien-Akademie (DIA) präsentieren eine neue Ausgabe des jährlich erscheinenden Magazins input – Die Zeitschrift für die Praxis. Thematisiert werden darin Fakten und Hintergründe aus Verwaltung, Wirtschaft und Immobilienwirtschaft – verfasst von namhaften Experten und Dozenten der beiden Akademien. Der packende Beitrag "Irrwege zum bezahlbaren Wohnraum" von Prof. Hans-Hermann Francke stellt das Titelthema der Ausgabe 2020 dar und macht neugierig auf weitere interessante Artikel.

Die kostenlose Zeitschrift ist ab sofort online erhältlich unter: https://www.vwa-freiburg.de/input.

input – Die Zeitschrift für die Praxis ist seit über zwanzig Jahren ein beliebtes Medium für Partner, Kunden und Studenten der VWA Freiburg und der Deutschen Immobilien-Akademie (DIA). Fakten, Meinungen und aktuelle Themen dafür liefern renommierte Fachleute sowie erfahrene Dozenten der beiden Akademien. Außerdem widmet sich eine Rubrik den Absolventen, deren beruflicher Werdegang nach einem erfolgreich abgeschlossenen Studium skizziert wird.


"Mit fokussierten Beiträgen rund um die sich rasant verändernde Arbeitswelt sowie dem fachlichen und persönlichen Know-how unserer Autoren möchten wir die Leser auf dem Laufenden halten", so Geschäftsführer Peter Graf. " Gleichzeitig ist es unser Ziel, mit dieser fachlich anspruchsvollen Zeitschrift zu lebenslangem Lernen zu motivieren".

Mit Lernen kennt man sich im Haus der Akademien in Freiburg aus. Dort bieten die VWA Freiburg und die Deutsche Immobilien-Akademie (DIA) jährlich über 300 aktuelle und praxisorientierte Studiengänge und Seminare für Berufstätige an. Im Zuge des derzeitigen Erweiterungsbaus entstehen hierfür sogar neue Räumlichkeiten, die ab Sommer 2020 genutzt werden können.

input – Die Zeitschrift für die Praxis Ausgabe 2020.

Die Themen

  • Irrwege zum bezahlbaren Wohnraum – Zwischen der Mietpreisfalle und Kaufpreisinflation
  • Effektives Arbeiten im Home Office
  • Führen auf Distanz
  • Datenschutz-Grundverordnung – Was geschah bisher?
  • Madman-Theory 2.0 – Donald Trump und die Logik der Unvernunft
  • Agiles Projektmanagement mit SCRUM
  • Freiburger Immobilientage
  • Das Elektroauto als Klimaretter?
  • Absolventenportrait: Marcel Abel
  • Duales Studium in neuer Form – ideal für den Mittelstand
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VWA Freiburg
Eisenbahnstraße 56
79098 Freiburg
Telefon: +49 (761) 38673-0
Telefax: +49 (761) 38673-33
https://www.vwa-freiburg.de

Ansprechpartner:
Katja Martinho
Marketing & Kommunikaton
Telefon: +49 (761) 38673-47
Fax: +49 (761) 3867398
E-Mail: martinho@vwa-freiburg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Medien

JobIQ: Programmatic Job Advertising für die Schweiz

Das Spin-off wird von Matthias Mäder dem langjährigen Geschäftsführer von Prospective Media Services AG geleitet. Mit seiner über 25-jährigen Erfahrung im Recruiting Umfeld bringt Matthias Mäder viel Wissen und Praxis in die JobIQ AG ein. Read more…

Medien

Schrottabholung in deiner Stadt Bocholt Jetzt Anrufen

In alten Zeiten Klüngelskerle genannt, waren Schrottabholung Bocholt schon immer wichtig für die Ausschöpfung vorhandener Ressourcen Vor der Industrialisierung bestand kein großes Interesse an Metallen und anderen heute heiß begehrten Rohstoffen. Vielmehr zogen damals Klüngelskerle Read more…

Medien

Schrottabholung Gladbeck und Umgebung

In alten Zeiten Klüngelskerle genannt, waren Schrottabholung Gladbeck schon immer wichtig für die Ausschöpfung vorhandener Ressourcen Vor der Industrialisierung bestand kein großes Interesse an Metallen und anderen heute heiß begehrten Rohstoffen. Vielmehr zogen damals Klüngelskerle Read more…