Der 3. Oktober 2019 steht im Zeichen der Kinder und Familien: „Die Sendung mit der Maus“ (WDR) hat zum neunten bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. Es werden sich deutschlandweit Türen öffnen, die sonst für Kinder verschlossen sind. Auch AID – Autonomous Intelligent Driving GmbH öffnet am 3. Oktober 2019 von 9:00 bis 12:30 Ihre Türen. Insgesamt sind 100 Kinder (ab 6 Jahren) – davon 10 Kinder aus dem Erziehungshilfezentrum Adelgundenheim – eingeladen, um hinter die Kulissen der AID zu schauen und Antworten auf folgende Frage zu erhalten: „Kann ein Auto in Zukunft auch ohne Fahrer fahren?“ 

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Pressefototermin am Türöffner-Tag.

Fotomotiv: Kinder erhalten Antworten auf die Frage: Kann ein Auto in Zukunft auch ohne Fahrer fahren?
Donnerstag, 3. Oktober 2019, 10.30 Uhr
AID – Autonomous Intelligent Driving GmbH
Ungererstrasse 69, 80805 München
U-Bahn: U6-Nordfriedhof


Für Fragen zum Thema Autonomes Fahren steht Ihnen vor Ort unser Marketing & Communication Manager Luis Cardoso zur Verfügung. Bitte lassen Sie uns unter press@aid-driving.eu wissen ob wir mit Ihrem Kommen rechnen dürfen. Die Autonomous Intelligent Driving GmbH (AID), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der AUDI AG, die den VW-Konzern mit Technologie für autonomes Fahren in städtischen Gebieten beliefern wird. In unserem Technologie-Zentrum für fahrerloses Fahren entwickeln wir mit rund 220 Experten aus der ganzen Welt die Technologie für das Auto der Zukunft.

Am Türöffner-Tag zeigen wir MausFans, wie unsere Autos mit ihren Sensoren Objekte, wie parkende Autos, Fußgänger oder Fahrradfahrer, erkennen und entsprechend reagieren. Maus-Fans können in unseren Autos probesitzen und unseren Experten Löcher in den Bauch fragen. Und als Highlight: MausFans dürfen in unserer Werkstatt mit einem Joy-Stick das Testfahrzeug selbst steuern. Diese Aktivitäten und viele mehr können MausFans im Rahmen einer AID Schatzsuche bei uns erleben.

Was ist der Türöffner-Tag der „Sendung mit Maus“? An diesem Tag können Kinder und Familien überall in Deutschland bei freiem Eintritt Sachgeschichten live erleben. Mehrere hundert Einrichtungen, Unternehmen, Forschungslabore, Vereine und Werkstätten öffnen am 3. Oktober Türen, die Kindern sonst verschlossen bleiben und hinter denen es etwas Spannendes zu entdecken gibt. Die Türöffner führen ihre Veranstaltungen komplett in Eigenregie durch. Ins Leben gerufen wurde die Aktion „Türen auf!“ vom Westdeutschen Rundfunk anlässlich des 40. Maus-Geburtstags 2011.

„Die Sendung mit der Maus“ wird über den „Türöffner-Tag“ berichten, voraussichtlich am Sonntag, 6. Oktober, 9.30 Uhr (Das Erste) und 11:30 Uhr (KiKA) sowie online am 3. Oktober selbst. Weitere Informationen über „Die Sendung mit der Maus“ finden Sie unter wdrmaus.de. Journalisten erhalten kostenfreies „Türen auf!“-Maus-Bildmaterial im Internet unter ard-foto.de.

Über die Autonomous Intelligent Driving GmbH

AID-Autonomous Intelligent Driving is bringing together the world’s top software, robotics, AI and automotive talents to build a future where autonomous driving is embraced by humans. By understanding the human challenges as well as the engineering ones, the technology we are testing today on the streets of Munich will become the backbone of a universal self-driving system – capable of transforming life in urban environments for billions of people. With the agility of a start-up and the support of Audi (VW Group), AID is free to craft an autonomous world that works for everyone – from manufacturers to passengers to city planners to pedestrians. For us, the future isn’t about merely making vehicles more autonomous, it’s about autonomous people. To find out more, please visit http://aid-driving.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Autonomous Intelligent Driving GmbH
Ungererstr. 69
80805 München
Telefon: +49 (174) 16824-08
http://aid-driving.eu/

Ansprechpartner:
Luis Cardoso
AID Marketing & Communication Manager
Telefon: +49 (152) 08941770
E-Mail: luis.cardoso@aid-driving.eu
Lena Schmitz
WDR Presse und Information
Telefon: +49 (221) 220-7121
E-Mail: lena.schmitz@wdr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Agritechnica: Maßgeschneiderte Gleitlager für die Industrie

Die Agritechnica, eine der führenden Messen für Landtechnik, findet vom 10. bis 16. November in Hannover statt. In Halle 15 Stand E43 stellt die MS Motorservice Deutschland GmbH zusammen mit ihrem Schwesterunternehmen KS Gleitlager GmbH Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

„Professor Ferdinand Porsche“-Preis 2019 für digitales Spiegelersatzsystem

Der „Professor Ferdinand Porsche“-Preis der Technischen Universität Wien wurde im 41. Jahr seines Bestehens an Dr. Werner Lang (MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim) und Prof. Dr. Uwe Baake (Daimler AG, Stuttgart) verliehen. Sie Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Werkstatt-App von KYB Europe ab sofort mit neuen Funktionen

Der Fahrwerksspezialist KYB Europe hat eine neue Version seiner KYB Suspension Solutions App herausgegeben. Die kostenlose Werkstatt-App stellt nun auch technische Anleitungen für Arbeiten am Fahrwerk bereit – teileindividuell und detailliert. Werkstattmitarbeiter geben lediglich Fahrzeughersteller Read more…