Mit Multi-Core CPU

Maschinell sehende Maschinen orientieren sich an den visuellen Fähigkeiten des Menschen und sind aus der Automatisierungs-Branche nicht mehr wegzudenken. Hier setzt auch der neue Vision Controller IPS960-511-PoE von AXIOMTEK an, der an die Bildverarbeitungsanwendungen angepasst ist. Mit einer Multi-Core CPU, einem IP40-zertifizierten Design, Anschlüsse für Kameras, I/O-Anschlüsse mit Mikrosecond-Scale und LED-Beleuchtungssteuerung ist dieser Controller die perfekte All-In-One-Lösung für diverse Bildverarbeitungsplattformen und automatisches Qualitätsmanagement.

Echtzeitsteuerung


Das Machine Vision System wird von dem LGA1151 Sockel der 6. und 7. Generation Intel® Core™ (Codename: Skylake/Kaby Lake) und Celeron® Prozessoren (bis zu 65W) mit dem Intel® H110 Chipsatz angetrieben. Zudem stehen Ihnen zwei leicht austauschbare 2.5“ HDDs für hohe Speicheranforderungen zur Verfügung. Er verfügt zusätzlich über Dual DDR4-2133/2400 Un-Buffered SO-DIMM Sockel für einen Systemspeicher von bis zu 32 GB. Der IPS960-511-PoE unterstützt zahlreiche Kamera-Schnittstellen, um industrielle Kameras über jeweils vier IEEE802.3at PoE LAN Ports und USB 3.0 Ports anzuschließen. Die Bildbearbeitungsanwendung verfügt über die Fähigkeit zur Echtzeitsteuerung. So kann der Vision Controller die Beleuchtung anpassen, um die die Merkmale eines Objekts bestmöglich kontrollieren zu können.

Automatische Optische Inspektion (AOI)

Doch was ist das Besondere an unserem Vision Controller? Unser modernes Leben ist einerseits geprägt von Gewinnmaximierung, andererseits von Vielseitigkeit. Der IPS960-511-PoE hält diesem stand und erfüllt die wachsenden Anforderungen, maximale Qualität zu liefern und sich flexibel in modernen Produktionsanalagen zu integrieren. Die Produkte werden schnell und genau kontrolliert, damit Fehler in der Produktion möglichst früh erkannt werden. Passend für AOI-Anwendungen, kann das Intel® Core™-basierte System andere Geräte steuern, um die Erfassung und Verarbeitung des Materials anzuleiten oder andere wichtige Informationen für die AOI einholen.

Für Temperaturen von -10°C bis +55°C

Unser Machine Vision System ist ein treuer und zuverlässiger Begleiter, da er rauen Umweltbedingungen und Temperaturen von -10°C bis +55°C standhält. Auch lässt es sich unkompliziert in die bereits bestehende Umgebung einbinden. Es ist leicht einzurichten und verfügt über ein kompaktes Design, was vor allem bei engen Plätzen von Vorteil ist. Hierbei ist auch wichtig, dass die I/O-Anschlüsse alle von vorne zugänglich sind. Aus diesem Grund ist der Vision Controller mit zahlreichen I/O-Konnektoren auf der Vorderseite ausgestattet, wie zum Beispiel mit zwei Gigabit LAN Ports, vier PoE Ports, vier USB 3.0 Ports, einem Real-Time Vision I/O, VGA, HDMI, 3-Pin Terminal Block und einem Audio-Anschluss (Mic-In/Line-Out). Das IP40-geschützte System verfügt zusätzlich über ein I/O-Modul-Slot, bei dem der Nutzer zwischen vier verschiedenen I/O-Modulen auswählen kann: Ein 4-Port RS-232/422/485 Modul (AX93511); ein 4-Port Isolated RS-232/422/485 Modul (AX93516); ein 1-Port GbE Ethernet, 2-Port USB 3.0 und 2-Port RS-232/422/485 Modul (AX93519); und ein 2-Port Isolated RS-232/422/485 und 8-In/8-Out DIO Modul (AX93512).

Das moderne Machine Vision System IPS960-511-PoE ist ab sofort für Sie erhältlich. Bei Produktanfragen steht Ihnen unser Vertriebsteam gerne unter welcome@axiomtek.de zur Verfügung.

Haupteigenschaften

  • Integrierte Real-Time Vision I/O-Anschlüsse
    4-CH Trigger Input
    4/8-CH Trigger Output
    4-CH LED Lighting Control
    1-CH Quadrature Encoder Input
    16-CH Isolated DIO
    1-CH Auto Measurement Funktion
  • Unterstützt Anschlüsse für Kameras
    4 IEEE802.3at GbE LAN Ports (PoE)
    4 USB 3.0 Ports
  • Power Input: 24 VDC (uMin=19V/uMax=30V)
  • Betriebstemperatur von -10°C bis +55°C
  • Unterstützt zwei austauschbare 2.5" HDD
  • Unterstützt WLAN- und Antennenmodule (optional)
  • Unterstützt die TPM 2.0 Funktion
  • Kompaktes Design mit I/O-Anschlüssen auf der Vorderseite
Über die AXIOMTEK Deutschland GmbH

AXIOMTEK ist seit 1990 einer der führenden globalen Entwickler und Hersteller von Embedded Systemen und Industrie-PCs.

Mit mehr als 20 Niederlassungen in 7 Ländern und über 760 Mitarbeitern weltweit kreiert unser Team innovative und maßgeschneiderte IoT- und M2M-Komplettlösungen.

Wir konstruieren, fertigen und liefern für unsere Kunden langzeitverfügbare Produkte mit höchstem Qualitätsanspruch, die in zahlreichen Märkten wie beispielsweise in der industriellen Automatisierungstechnik, der Gaming-, Transportation- oder Lebensmittelindustrie ihren Einsatz finden.

Unser Produktportfolio umfasst Embedded Boards, System-on-Moduls, Single-Board-Computer, Industrie-PCs, Embedded Systeme, Network Appliance, Touch-Panel-Computer, Medical PCs, Industrial Ethernet und Digital Signage.

Jedes unserer Produkte durchläuft nach der Assemblierung einem aufwendigen Qualitätscheck (Sicht/Mechanik) und einem mehrstündigen Belastungstest.

Zusammen mit den besten Partnern wie Intel® und Microsoft® an unserer Seite garantieren wir Ihnen modernste Technology unserer Innovationen.

Ein persönlicher deutscher Kunden-Support begleitet Sie in jeder Projektphase – kompetent und flexibel von der Entwicklung über die Fertigung bis hin zum After-Sales-Service.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AXIOMTEK Deutschland GmbH
Hans-Böckler-Str. 10
40764 Langenfeld
Telefon: +49 (2173) 39936-0
Telefax: +49 (2173) 39936-36
http://www.AXIOMTEK.de

Ansprechpartner:
Magdalena Jimenez Camano
Marketing Manager
Telefon: 02173399360
E-Mail: magdalena.jimenez.camano@axiomtek.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Presse-Einladung: Abschlussveranstaltung stAArt-UP!de Challenge 2019 (Pressetermin | Aalen)

Wer wird Sieger der stAArt-UP!de Challenge 2019? Die Gründungsinitiative der Hochschule Aalen zeichnet unter dem Motto „Hau‘ die Ideen raus“ wieder innovative Einfälle für neue Geschäftsmodelle aus. Diese werden bei der Abschlussfeier des Wettbewerbs am Read more…

Allgemein

Sicherer Datenaustausch leichtgemacht

Den Datenaustausch für Entwicklungspartner, Joint Ventures und Zulieferer so einfach, sicher und flexibel wie möglich gestalten – dieses Ziel verfolgen die DSC Software AG und die PROSTEP AG nun gemeinsam. Die neue OpenDXM GlobalX SAP Read more…

Allgemein

AixConcept auf dem VDP-Bundeskongress in Hamburg am 21. und 22. November 2019

Der VDP (Verband Deutscher Privatschulen) schaut im Jahr seines 70jährigen Bestehens zuversichtlich in die Zukunft. Auf dem Bundeskongress in Hamburg werden Konzepte vorgestellt und Chancen von privaten im Vergleich zu öffentli­chen Schulen diskutiert. AixConcept präsentiert Read more…