• Die PBF-Hochleistungsnetzteile kommen in Metallbearbeitungsanlagen im Automobilbau, in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Industrie- und Medizintechnik zum Einsatz.
  • Die Netzteile wurden auf Basis von PBF Technologie und Know-how entwickelt und für die Anwendung in diesem speziellen Maschinenbausegment präzisiert.
  • Auftragsvolumen: insgesamt ca. EUR 950.000 mit einer Laufzeit bis Q2/2021.

PBF Group B.V., die niederländische Tochter der SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter stationärer und mobiler Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat den Folgeauftrag eines großen internationalen Metallbearbeitungsspezialisten zur Lieferung von Netzteillösungen für Metallbearbeitungsanlagen erhalten. Der Auftrag in einer Gesamthöhe von ca. EUR 950.000 hat eine Laufzeit bis Q2/2021.

Die Metallbearbeitungsanlagen des führenden Herstellers kommen im Automobilbau, in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Industrie- und Medizintechnik zum Einsatz. Die PBF Netzteillösungen ermöglichen die modulare Anpassung der elektrischen Leistungen an die für die Werkzeugmaschinen benötigte Energie. Sie können in für die Applikationen speziell entwickelten, präzisen Abstufungen geregelt werden, wobei die Ausgangsleistungen exakt auf individuelle Bearbeitungsprozesse abgestimmt werden.


„Dieser Folgeauftrag belegt die Zuverlässigkeit und den Nutzen unserer PBF Hochleistungsnetzteile im Einsatz“, sagt Hans Pol, Geschäftsführer von PBF und President Industrial von SFC Energy. „Sie sichern nicht nur höchste Strompräzision, sondern überzeugen auch mit herausragenden Produktspezifikationen und Cleantech-Eigenschaften. Wir erwarten eine weiter steigende internationale Nachfrage in unserem Netzteil-Geschäft in allen Arten von Industrieanwendungen, wo höchste Anforderungen an konstant hohe Strompräzision gestellt werden.“

Auch für dieses Industrie-Netzteil wurden die anspruchsvollen Kundenanforderungen auf Basis der eigenentwickelten PBF Technology umgesetzt. Die kompakte, skalierbare Stromversorgungstechnologie bietet maximale Flexibilität in der Entwicklung und Herstellung standardisierter und semistandardisierter Hochleistungs- und Hochpräzisionsnetzteile gemäß Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanforderungen in anspruchsvollen Industrieanwendungen, z. B. in der Laser- und Plasmatechnologie und vielen anderen Hightech-Industriebereichen. Vorteile der PBF Technologie sind signifikant schnellere Entwicklungszeiten und niedrigere Entwicklungskosten.

PBF hat weltweit bereits über 100.000 Hochleistungsnetzteile verkauft und installiert.

Weitere Informationen zu SFC Energy, PBF sowie dem Leistungselektronik- und Stromerzeugungsportfolio von SFC Energy unter www.sfc.com und www.pbfgroup.nl.

Zu PBF Group B.V.

PBF Group B.V., ein international tätiges Unternehmen der SFC Energy Gruppe, ist ein Experte für Schaltnetzteillösungen und Spezialspulen. PBF entwickelt, produziert und vertreibt extrem zuverlässige standardisierte und semistandardisierte Powerplattformlösungen für die hochdynamischen Anforderungen in Laser- und Halbleiterherstellungsanlagen, Analytik-Anwendungen und anderen Hightech-Industriesystemen.

Über die SFC Energy AG

Die SFC Energy AG ist ein führender Anbieter von Direktmethanol- und Wasserstoff-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit weltweit über 40.000 bislang verkauften Brennstoffzellen ist SFC Energy ein nachhaltig profitabler Brennstoffzellenproduzent. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in Clean Energy & Mobility-Anwendungen, im Defense & Security Markt, in der Öl- und Gasindustrie sowie in Industrieanwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857, ISIN: DE0007568578).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
85649 Brunnthal
Telefon: +49 (89) 673592-0
Telefax: +49 (89) 673592-169
http://www.sfc.com

Ansprechpartner:
Ulrike Bienert-Loy
Telefon: +49 (89) 673592-377
Fax: +49 (89) 673592-169
E-Mail: Ulrike.Bienert-Loy@sfc.com
Susan Hoffmeister
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Telefon: +49 (89) 1250903-33
E-Mail: susan.hoffmeister@sfc.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Ladekonzept von EAutoLader ist eichrechtskonform

EAutoLader ist der Spezialist und Praktiker für Ladeinfrastruktur-Lösungen in Garagenanlagen von Langzeitparkern. Hierzu zählen auch Mitarbeiterparkplätze oder Garagen in Wohnanlagen. Das von EAutoLader entwickelte Konzept für die Abrechnung von Ladevorgängen erhielt nun die Bestätigung, dass Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Klimanotstand in Erlangen – Solar Photovoltaik hilft

Erlangen: Machtvolles Signal für mehr Klimaschutz Die jungen Klimaschützer waren zufrieden: Nach Polizeischätzungen beteiligten sich rund 3000 Menschen an der Kundgebung in Erlangen. Bereits in den vergangenen Monaten war die Hugenottenstadt immer wieder Zentrum von Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Grünes Mangan für Europas boomenden Elektromobilitätssektor

Die kanadische Euro Manganese (WKN A2N6V9 / TSX-V, ASX EMN) entwickelt das Mangan-Projekt Chvaletice in der Tschechischen Republik und ist dabei bereits weit fortgeschritten. Der nächste Schritt ist eine sogenannte Demonstrationsanlage, um potenziellen Kunden das Read more…