Der Regio-Jobanzeiger ist ein führendes Netzwerk regionaler Online-Stellenportale. Jobsuchende finden unter den 74 lokalen Jobportalen in Deutschland auch die passende Jobbörse für Jobs in ihrer Nähe. Ein eigener Bereich liefert Informationen zu und aus den jeweiligen Regionen. Eigene Social-Media-Kanäle bieten Informationen zu einzelnen Jobs und zu den Unternehmen. Auch Personalverantwortliche wissen in der Region verwurzelte Kandidaten zu schätzen.

Mitarbeiter aus der Region sind glücklicher

„Das Einzige, worauf es wirklich ankommt, sind Beziehungen.“ Das ist das Ergebnis zweier Harvard-Langzeitstudien über einen Zeitraum von 75 Jahren*. Auch Bewerber spüren, dass es oft langfristig glücklicher macht, nah bei Freunden und Familie zu sein: Sie suchen 11-mal häufiger nach regionalen Jobs als nach Jobs ohne regionale Eingrenzung**. Das betrifft sowohl Hilfs- und Fachpersonal als auch hochqualifizierte Führungskräfte.


Von diesem Wunsch nach Heimat und nach stabilen Beziehungen profitieren Arbeitgeber, die ihre Mitarbeitersuche regional ausrichten. Denn Mitarbeiter aus der Region bleiben einfach häufiger auch langfristig beim Arbeitgeber.

Die Gründung des Regio-Jobanzeigers

Damit Arbeitgeber deutschlandweit Bewerber regional und ohne Streuverluste erreichen können, gründeten Dirk Kümmerle und Konstantin Janusch gemeinsam mit den Machern von stellenanzeigen.de 2014 die Regio-Jobanzeiger GmbH & Co. KG. Sie vereinen jahrzehntelanger Expertise im Jobbörsenmarkt – Kümmerle und Janusch sind die Gründer von Yourfirm, dem führenden Jobportal für den Mittelstand in Deutschland.

Das Regio-Jobanzeiger Netzwerk wurde immer größer. Ende 2017 stieg Patrick Purnell von stellenanzeigen.de in die Geschäftsführung ein und leitet seitdem zusammen mit Dirk Kümmerle das Unternehmen. Konstantin Janusch ist weiter als Chief Operating Officer an Bord.

2018 wurde das Erfolgsmodell regionalen Recruitings für den österreichischen Online-Stellenmarkt adaptiert. Mit 16 regionalen Jobbörsen verbindet Regio-Jobanzeiger nun auch österreichische Unternehmen mit Bewerbern aus der Region.

Der Regio-Jobanzeiger in Zahlen

  • gegründet 2014
  • 30 Mitarbeiter
  • über 800.000 Visits/Monat
  • über 50.000 Stellenanzeigen online

Ausgezeichnet dank zufriedener Bewerber und Kunden

Der Regio-Jobanzeiger war 2018 Testsieger in der Kategorie „Arbeitgeberzufriedenheit“ unter den Generalisten (Small-Cluster) bei Jobboersencheck und holte ein „Sehr gut“ in der Kategorie Generalisten-Jobbörsen beim Siegel „Deutschlands beste Jobportale 2018“: Diese Auszeichnungen verdankt der Regio-Jobanzeiger zufriedenen Kunden und Bewerbern. Ein klasse Team, bei dem Vertrieb, Kundenservice und Produktentwicklung Hand in Hand gehen, ist die Basis für solche Ausszeichnungen.

*Quelle: https://www.adultdevelopmentstudy.org/datacollection

** Quelle: Google Keyword Planner Tool, Prognose 1 Monat, Januar 2019, Grafik eigene Darstellung

Über die Regio-Jobanzeiger GmbH & Co. KG

Das führende Netzwerk regionaler Stellenmärkte Regio-Jobanzeiger.de vereint 74 starke lokale Jobportale in Deutschland. Regelmäßig mehr als 50.000 Stellenanzeigen sprechen gezielt Bewerber auf der Suche nach Jobs in ihrer Region an. Ergänzt werden die Stellenmärkte durch eine Firmensuche nach den "Top-Arbeitgebern der Region", Firmenprofile sowie einen Community- und Informationsbereich rund um Wissenswertes zur jeweiligen Region. Seit 2018 bringt die Regio-Jobanzeiger GmbH & Co. KG auf 16 regionalen österreichischen Jobbörsen auch Jobsuchende und Unternehmen in Österreich zusammen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Regio-Jobanzeiger GmbH & Co. KG
Welfenstraße 22
81541 München
Telefon: +49 (800) 4161411
http://www.regio-jobanzeiger.de

Ansprechpartner:
Natalie Schneider
PR & Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 4161411-682
Fax: +49 (89) 4161411-890
E-Mail: n.schneider@regio-jobanzeiger.de
Christina Nachbauer
Telefon: +49 (89) 4161411-657
Fax: +49 (89) 4161411-890
E-Mail: c.nachbauer@regio-jobanzeiger.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Zwischen Live-Performance und Virtueller Realität

Mit der ersten Live-Tanzperformance in Virtual Reality haben Studierende des 6.- 10. Semesters des Studiengangs Virtual Design der Hochschule Kaiserslautern unter Leitung der Professoren Matthias Pfaff und Christian Schmachtenberg Silber bei den CommAwards 2019 gewonnen. Read more…

Ausbildung / Jobs

10 Jahre MBA – 20 Jahre Fernstudium – 60. Sitzung der Fachkommission

Die MBA-Fernstudiengänge am Campus Zweibrücken der Hochschule Kaiserslautern hatten gleich mehrere Gründe zu feiern und haben dies mit ihrer 60. Fachkommissionssitzung im Karthaus Zweibrücken verbunden. Studiengangsleiterin, Prof. Dr. Bettina Reuter, die von Anfang an dabei Read more…

Ausbildung / Jobs

So viele Bundessieger wie seit über zehn Jahren nicht mehr

Voller Stolz dürfen sie sich nun als Deutschlands beste Gesellen ihres Gewerks bezeichnen: Gleich neun junge Handwerker aus der Region Stuttgart konnten beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks „Profis leisten was“ (PLW) auf Bundesebene überzeugen. Mitte Read more…