• Knorr-Bremse und die Marke Knorr-Bremse TruckServices verlängern das offizielle Sponsoring des Hahn Racing Teams um drei Jahre
  • Erfolgreicher Saisonstart: Jochen Hahn führt die Gesamtwertung vor dem Truck-Grand-Prix am Nürburgring an
  • Knorr-Bremse TruckServices präsentiert seine neuen Lösungen am Nürburgring

Kurz vor dem vierten Rennwochenende der FIA European Truck Racing Championship 2019 am Nürburgring geben Knorr-Bremse und Team Hahn Racing bekannt, ihre Zusammenarbeit weiter fortzusetzen. Knorr-Bremse und Knorr-Bremse TruckServices, der Aftermarket-Bereich der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge, bleiben bis 2022 offizielle Sponsoren des Hahn Racing Teams.

„Wir sind sehr stolz auf die 16-jährige Partnerschaft mit Jochen Hahn und seinem Team und freuen uns darauf, als offizieller Sponsor und Technikpartner auch weiterhin zum Erfolg des Teams beitragen zu können. Das Truck Race bietet für uns die Möglichkeit, Serienprodukte unter härtesten Einsatzbedingungen zu testen. Wir wünschen Jochen Hahn und seinem ge-samten Team weiterhin eine erfolgreiche Saison“, sagt Bernd Spies, Vorsitzender der Ge-schäftsführung der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH.


Beim dritten Rennwochenende auf dem Slovakiaring konnte das Team um Jochen Hahn im Iveco Race Truck mit Bremse und Lenkung von Knorr-Bremse den nächsten Erfolg verbu-chen und die Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen. Bereits nach dem zweiten Rennwochenende auf dem Hungaroring übernahm Jochen Hahn die Führung in der Gesamt-wertung.

„Ich bin hochzufrieden mit dem aktuellen Zwischenstand nach dem dritten Rennwochenende in der Slowakei. Nach dem geglückten Saisonstart konzentrieren wir uns nun auf den 34. Truck-Grand-Prix am Nürburgring. Am kommenden Wochenende wollen wir einen weiteren Schritt in Richtung Europameisterschaft machen“, sagt Jochen Hahn, der im vergangenen Jahr bereits zum fünften Mal den Europameistertitel gewann. „Gemeinsam mit den Experten von Knorr-Bremse haben wir die Grundlage für unseren Erfolg gelegt“, so Hahn weiter.

Knorr-Bremse stattet den Iveco Race Truck als Hauptsponsor und Technikpartner in der Fahrzeugoptimierung umfangreich aus. Dies umfasst neben einer pneumatischen Bremsan-lage, der Luftbeschaffung und dem Bremssattel auch eine Lenkung von Knorr-Bremse Ste-eringSystems. Knorr-Bremse TruckServices unterstützt das Team Hahn zudem mit diversen Ersatzteilen.

Knorr-Bremse TruckServices am Nürburgring

Knorr-Bremse TruckServices wird beim internationalen Truck-Grand-Prix am Nürburgring (19.07. bis 21.07.2019) mit einem eigenen Zelt vor Ort sein (Standnummer G15). Dort stehen die Aftermarket-Experten von Knorr-Bremse für Fachgespräche rund um Servicethemen und Lösungen wie den nachrüstbaren Abbiegeassistenten ProFleet Assist+ bereit.

Über die Knorr-Bremse AG

Knorr-Bremse (ISIN: DE000KBX1006, Tickersymbol: KBX) ist Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter sicherheitskritischer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Die Produkte von Knorr-Bremse leisten weltweit einen maßgeblichen Beitrag zu mehr Sicherheit und Energieeffizienz auf Schienen und Straßen. Rund 28.500 Mitarbeiter an über 100 Standorten in mehr als 30 Ländern setzen sich mit Kompetenz und Motivation ein, um Kunden weltweit mit Produkten und Dienstleistungen zufriedenzustellen. Im Jahr 2018 erwirtschaftete Knorr-Bremse in seinen beiden Geschäftsdivisionen weltweit einen Umsatz von 6,6 Mrd. EUR. Seit mehr als 114 Jahren treibt das Unternehmen als Innovator in seinen Branchen Entwicklungen in den Mobilitäts- und Transporttechnologien voran und hat einen Vorsprung im Bereich der vernetzten Systemlösungen. Knorr-Bremse ist einer der erfolgreichsten deutschen Industriekonzerne und profitiert von den wichtigen globalen Megatrends: Urbanisierung, Eco-Effizienz, Digitalisierung und Automatisiertes Fahren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Knorr-Bremse AG
Moosacher Straße 80
80809 München
Telefon: +49 (89) 3547-0
Telefax: +49 (89) 3547-2767
http://www.knorr-bremse.de

Ansprechpartner:
Alexandra Bufe
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 3547-1402
E-Mail: alexandra.bufe@knorr-bremse.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Rheinmetall Automotive beliefert Mobilfunkmarkt

Der zum Rheinmetall Konzern gehörende Automobilzulieferer Rheinmetall Automotive AG erweitert seine Aktivitäten konsequent in Richtung auf neue Produktfelder außerhalb der Automobilindustrie. Über sein 2001 gegründetes chinesisches Joint Venture HASCO KSPG Nonferrous Components Co., Ltd. (KPSNC) Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Kögel erweitert Service- und Ersatzteilnetzwerk in Frankreich

Von einem deutlich erweiterten Servicenetzwerk mit entsprechend guter Ersatzteilversorgung profitieren ab sofort alle Kögel Kunden in Frankreich und Transit-Speditionen. G-TRUCK und MP-TRUCK, die Spezialisten für Wartung und Reparatur von Nutzfahrzeugen, und Kögel einigten sich auf Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

AutoScout24 und der Mobilitätsdienstleister Choice starten Pilotprojekt für digitales Auto-Abo-Angebot

Der europaweit größte Online-Automarkt AutoScout24 und der Nürnberger Mobilitätsdienstleister Choice testen mit einem jüngst gestarteten Pilotprojekt die Kundenakzeptanz für ein digital buchbares Auto-Abo. Die aus dem Pilotprojekt gewonnenen Erkenntnisse nutzt Choice als Grundlage, um weitere Read more…