Motorradfahrer kennen die Situation: In der Lieblingskurve oder einer Serpentine auf der großen Tour sackt der Reifen plötzlich weg und die Linie wird kurzzeitig abenteuerlich. Die Ursachenforschung resultiert dann meist in einem dramatisch abgesunkenen Reifenluftdruck. Dessen Ursache ist oft ein schleichender Plattfuß oder – leider deutlich öfter – die länger zurückliegende Reifendruckprüfung.

Michelin bietet die Lösung

Gegen diese unwillkommenen Situationen bietet Michelin ab sofort ein eigenes Reifendruckkontrollsystem zum Nachrüsten an. Anstatt der Ventilkappen werden von Hand Drucksensoren montiert, die sich per Funk mit einem frei platzierbaren Empfängermodul verbinden. Das RDKS von Michelin muss nicht kalibriert werden, zeigt den Reifenluftdruck mit einer Toleranz von 0,1 Bar an und warnt im Betrieb bei Druckverlusten stufenweise – bei 15 und 25 Prozent Druckverlust – in unterschiedlichen Alarmstilen. Auch eine Überhitzung der Reifen oder Überdrücke – von mehr als 35 Prozent – werden von den Sensoren registriert und über das Empfängermodul angezeigt.


Als optionaler Diebstahlschutz für die Sensoren dienen Kontermuttern, die mit dem beiliegenden Spezialschlüssel befestigt werden. Die Display-halterung ist dabei frei im Sichtbereich des Fahrers platzierbar und das Display wird mittels eines starken Magneten in der Schale gehalten. Zum Aufladen des Anzeigemoduls liegt dem RDKS von Michelin eine induktive Ladeschale bei. Das RDKS von Michelin ist ab sofort bei Polo Motorrad erhältlich.

Über Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA

Michelin widmet sich als führendes Mobilitätsunternehmen der nachhaltigen Verbesserung der Mobilität, der Entwicklung von Reifen, Dienstleistungen und Lösungen gänzlich zugeschnitten auf die Bedürfnisse seiner Kunden, der Bereitstellung digitaler Dienstleistungen sowie der Entwicklung von Hightech-Materialien, die einer Vielzahl von Branchen dienen. Straßenkarten und der Guide Michelin bereichern Reisen und verhelfen zu einzigartigen Erfahrungen. Michelin mit Hauptsitz in Clermont-Ferrand, Frankreich, ist in 170 Ländern vertreten, beschäftigt mehr als 125.000 Mitarbeiter und betreibt 67 Reifenproduktionsstätten, die 2018 zusammen rund 190 Millionen Reifen produzierten. Über das Kerngeschäft hinaus ist Michelin als Herausgeber von Reise-, Hotel- und Restaurantführern sowie Land- und Straßenkarten weltweit bekannt und bietet unter www.ViaMichelin.de eine Internetplattform für die persönliche Routen- und Reiseplanung. Michelin Lifestyle Limited ergänzt die breite Produktpalette rund um die Mobilität mit innovativem Zubehör. Im Jahr 2018 war Michelin Lifestyle durch 72 Lizenzpartnerschaften weltweit vertreten, die mehr als 26,9 Millionen Produkte in über 129 Ländern verkauften. Die hohe Qualität der Michelin Produkte belegen auch die zahlreichen Auszeichnungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA
Michelinstraße 4
76185 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 530-0
Telefax: +49 (721) 530-1290
http://www.michelin.de

Ansprechpartner:
Jens Kratschmar
Leiter Pkw-/Llkw-/2Rad-/Lifestyle- und Motorsportkommunikation
Telefon: +49 (721) 530-1260
Fax: +49 (721) 530-1555
E-Mail: jens.kratschmar@michelin.com
Saskia Höfer
KRAFTKINZ GmbH
Telefon: +43 (1) 8033084-15
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

ZF und Wolong Electric planen Joint Venture für die Produktion von Elektromotoren und -komponenten

  ZF vergibt Serienauftrag für Komponenten von Elektromotoren Partnerschaft stärkt das Engagement von ZF auf dem weltweit größten Markt für Elektromobilität Die ZF Friedrichshafen AG und das chinesische Unternehmen Wolong Electric Group Co., Ltd haben Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Herth+Buss ist neuer „Preferred Supplier“ der Nexus Automotive International

Der Teilespezialist Herth+Buss verstärkt seine internationale Präsenz im Vertriebsnetz, indem er eine weltweite Partnerschaft mit der Nexus Automotive International Group eingeht. Diese ernennt Herth+Buss als „Preferred Supplier“ und festigt somit die Partnerschaft. Nexus Automotive International Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

TÜV Rheinland: Zusätzliche Kapazitäten für TISAX-Prüfungen

Besserer Schutz von Prototypen und Fahrzeugen in der Entwicklung – dieses Ziel verfolgt die Automobilindustrie mit dem 2017 eigens geschaffenen Prüflabel TISAX (Trusted Information Security Assessment Exchange). Der Grund: Die existierende Norm für Informationssicherheit ISO Read more…