Die börsennotierte Industrieholdinggesellschaft Mutares AG, München, erwirbt 100% der Anteile an der Kirchhoff GmbH & Co. KG, Halver, von der Eigentümerfamilie und stärkt damit ihre Beteiligungsplattform „Automotive & Mobility“. Mutares beabsichtigt, die Kapitalbasis des Unternehmens zu stärken, die Kostenbasis zu optimieren und das Unternehmen, das bisher hauptsächlich die VW-Gruppe beliefert, breiter aufzustellen.

Der 1939 gegründete und seitdem in Familienhand geführte Automobilzulieferer Kirchhoff beschäftigt mehr als 800 Mitarbeiter und ist im Markt seit Jahrzehnten bekannt für seine Spezialprodukte für den Bereich Body/Chassis, wie etwa Verschlusssysteme, Scharniere, Verbindungselemente und mechatronische Systeme. Daneben hat das Unternehmen Innovationen am Start, wie z.B. aktive Aerodynamiksysteme. Diese sind besonders geeignet für leistungsstarke Automobile sowie für den Einsatz im Bereich der E-Mobility, da sie helfen, die Reichweite der E-Fahrzeuge zu erhöhen. Die Gruppe erzielte in 2018 einen Umsatz von knapp über € 100 Millionen, hat ihren Hauptsitz im Sauerland und arbeitet mit Produktionsstätten in Halver (Deutschland) und Świebodzin (Polen) sowie einem Logistikstandort in Mexiko.

Die Familiengesellschafterinnen der Kirchhoff GmbH & Co. KG wurden während des gesamten Verkaufsprozesses von IMAP M&A Consultants AG beraten und begleitet. Diese wünschten sich den Einstieg eines neuen Mehrheitsgesellschafters, der die Gruppe gemeinsam mit dem Geschäftsführer, Dirk Aldermann, strategisch und finanziell auf die Herausforderungen des Zeitalters der E-Mobility vorbereitet und entsprechend weiterentwickelt.


Der Käufer, die börsennotierte Industrieholdinggesellschaft Mutares AG, wurde 2008 gegründet und konzentriert sich auf den Erwerb und die Entwicklung von mittelständischen Unternehmen in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares fokussiert auf drei Branchencluster – Automotive & Mobility, Engineering & Technology und Goods & Services – und unterstützt seine Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch strategisch passende Zukäufe. Mutares plant, Kirchhoff – neben den bestehenden Beteiligungen STS, Elastomer Solutions und Plati – als eigenständige Plattform im Cluster Automotive & Mobility zu positionieren.

Über die IMAP M&A Consultants AG

Gegründet im Jahr 1973, ist IMAP eine der erfahrensten und weltweit größten Organisationen für Mergers & Acquisitions mit Niederlassungen in 40 Ländern. Über 450 M&A-Berater sind in internationalen Sektorenteams spezialisiert auf Unternehmensverkäufe, grenzüberschreitende Akquisitionen sowie auf strategische Finanzierungsthemen. Zu den Kunden zählen vorwiegend Familienunternehmen aus dem Mittelstand, aber auch große nationale und internationale Konzerne sowie Finanzinvestoren, Family Offices und institutionelle Anleger. Weltweit begleitet IMAP pro Jahr etwa 200 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von über 10 Milliarden USD.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IMAP M&A Consultants AG
Harrlachweg 1
68163 Mannheim
Telefon: +49 (621) 3286-127
Telefax: +49 (621) 3286-100
http://www.imap.de

Ansprechpartner:
relatio PR GmbH
Telefon: +49 (89) 286593-29
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

BASF-Gruppe: operatives Ergebnis im 2. Quartal 2020 über Markterwartungen

. 2. Quartal 2020: – EBIT vor Sondereinflüssen voraussichtlich 226 Millionen € (2. Quartal 2019: 995 Millionen €) – Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen infolge einer nicht zahlungswirksamen Wertberichtigung der Beteiligung Wintershall Dea Read more…

Firmenintern

Einschneidende Krise

In seinem heutigen Rundschreiben an seine Kolleginnen und Kollegen beschreibt Ernst Prost, Geschäftsführer des Öl- und Additivspezialisten LIQUI MOLY, die unterschiedlichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Wirtschaft und den Umgang der Unternehmen damit. Für ihn Read more…

Firmenintern

Jahresspende der Friedhelm Loh Group: 215.000 Euro für wohltätige Zwecke

Aus vielen kleinen Einzel-Spenden Großes entstehen lassen – das ist ein Antrieb der Jahresspende der Friedhelm Loh Group. In diesem Jahr spendeten die Mitarbeiter des Familienunternehmens gemeinsam mit Inhaber Prof. Friedhelm Loh die beachtliche Summe Read more…