.

Politische Ungewissheit ist das größte Problem für Investoren

Vielleicht können Sie es nicht mehr hören: Der BREXIT wird sich erst zu Halloween einstellen und die Chancen stehen nicht schlecht, dass er auch dann so chaotisch abläuft, wie zum eigentlich geplanten Termin. Paradoxe Nebenerscheinung war, dass die Briten an den Europawahlen teilgenommen haben und – welch ein Wunder – die BREXIT-Befürworter gewannen haushoch.


In Österreich stürzte die Schwarz-Blaue Regierung über das „Ibiza-Video“ des ehemaligen Vizekanzler Strache, der nach seinem Rücktritt aller Wahrscheinlichkeit nach ins Europaparlament wechseln wird. Als Sahnehäubchen wurde kurz danach die österreichische Regierung durch ein Misstrauensvotum gestürzt. Bis zu den angesetzten Neuwahlen im September ist nun eine Expertenregierung um die ehemalige Verfassungsrichterin Bienlein installiert worden.

Und in Deutschland? Da rebelliert die SPD nach den verheerenden Ergebnissen der Europawahl gegen ihre Vorsitzende Andrea Nahles und die schmeißt am 02. Juni hin. Nun steht die Große Koalition ernsthaft auf der Kippe. Aber was bedeutet das alles für die Investoren:

# England ist derzeit keine langfristige Investition wert, außer wenn man spekulieren möchte. Aus Anbieterkreisen hört man, dass vorbereitete Projekte auf Eis liegen, weil die Investitionsbedingungen meistens nicht verbindlich zu klären sind.

# In Deutschland wird es spannend werden, ob die GroKo hält. Eng damit verbunden sind Fragen rund um die FinVermV und die MIFID. Eine potenzielle Grün-Rot-Rote Regierung würde für Finanzanlagenvermittler sicherlich ein schwierigeres Umfeld abgeben. Aber die Finanzbranche wird sicherlich auch unter einer um das Überleben kämpfenden SPD innerhalb der GroKo mehr Ressentiments fürchten müssen.

Kurz: Es ist höchste Zeit, durch fundierte Argumente und Diskussionen den Boden zu bereiten, dass „Wirtschaftsschutz“ zentraler Teil unseres Lebens wird, auf Augenhöhe mit Klimaschutz. Nicht Enteignung ist die Lösung, sondern „Freude und Verantwortung am Eigentum“. Eigentum schafft Sicherheit in unsicheren Zeiten. Deshalb meine Buchempfehlungen für die Urlaubszeit:

            Factfullness von Hans Rosling

            Das Märchen vom reichen Land von Dr. Daniel Stelter

            Gier von Marc Elsberg

Bleiben Sie kritisch – für mehr #finanzbewusstsein

Ihr

Edmund Pelikan

BeteiligungsReport Nr.109 Ausgabe Mai 2019

Über die epk media GmbH & Co. KG

Die epk media GmbH & Co. KG ist eine vertrauensbasierte Finanzwissensmanufaktur, die unter einem Dach einen Verlag, ein Sachverständigenbüro mit Kommunikationsbüro und weitere – meist altruistische – Projekte vereint.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

epk media GmbH & Co. KG
Altstadt 296
84028 Landshut
Telefon: +49 (871) 430633-0
Telefax: +49 (871) 430633-11
http://www.beteiligungsreport.de

Ansprechpartner:
Edmund Pelikan
Geschäftsführer
Telefon: +49 871 430 633 0
Fax: +49 871 430 633 11
E-Mail: info@epk24.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Medien

Die Blechtrommel wird virtuell

Am 22. November stellt das Günter Grass-Haus in Lübeck eine neue Virtual Reality Experience vor. „Inside Blechtrommel. Ein Literaturerlebnis“ kann ab sofort von Besuchern des Museums ausprobiert werden. 1959 bis 2019. Ein Roman im digitalen Read more…

Medien

Rhein-Neckar digital entdecken

. – Web-Anwendung "Metropolatlas Rhein-Neckar" auf der Regionalkonferenz vorgestellt und freigeschaltet – Interaktive Webseite ermöglicht Darstellung und Vergleich öffentlicher Daten aus mehr als 200 Indikatoren – Regionalkonferenz informiert auch zum Onlinezugangsgesetz Wie viele E-Ladesäulen gibt Read more…

Medien

Auf Knopfdruck: Digital Signage erobert Deutschland

50 Millionen Euro, so viel ließ sich der Einrichtungskonzern die Modernisierung seiner deutschen Filialen Anfang des Jahres kosten. Die Einzelhandelskette mit 2500 Filialen in 50 Ländern weltweit hat erkannt, dass es heute unerlässlich ist, mit Read more…