dynaCERT freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Mai 2019 in seiner Zentrale wichtige Minister und Regierungsmitglieder des Parlaments der kanadischen Provinz Ontario empfangen und ihnen eine Tour seiner Einrichtungen in Toronto gegeben hat.

Jeff Yurek, Verkehrsminister von Ontario, und der Rod Phillips, Minister für Umwelt, Naturschutz und Parks von Ontario, sowie andere hochrangige Gäste zeigten sich begeistert davon, mehr über die Leistungen von dynaCERT und die fortschrittliche Technologie des Unternehmens zu erfahren.

dynaCERT führte den Regierungsmitgliedern seine einzigartige Technologie zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen vor und erläuterte, wie sie das Ziel der Regierung erfüllt, Unternehmen aus dem Privatsektor am Kampf gegen Verschmutzungen und den Klimawandel zu beteiligen und gleichzeitig der Speditionsbranche und den Verbrauchern in Ontario und rund um den Globus Einsparungen zu verschaffen.


Die Regierungsvertreter aus Ontario sprachen über die Bedeutung von Unternehmen wie dynaCERT, die Ziele im Einklang mit der Verkehrs- und Umweltpolitik von Ontario erreicht haben.
„Unsere Regierung begrüßt innovative Lösungen, die zur Verbesserung unserer Luftqualität beitragen, indem sie Emissionen aus allen Verschmutzungsquellen, einschließlich von Fahrzeugen, reduzieren“, meinte Verkehrsminister Jeff Yurek. „Mit den Beiträgen von dynaCERT zur Emissionsreduzierung bei Diesel-Lkws wird der Verkehrssektor von Ontario in die Zukunft geführt werden.“

Über H2-Greentech

dynaCERT Inc. produziert, vertreibt und installiert eine Technologie zur Reduktion von schädlichen Emissionen, die in Verbrennungsmotoren zum Einsatz kommt. Im Rahmen der international immer wichtiger werdenden Wasserstoffwirtschaft wird mit der zum Patent angemeldeten Technologie nach Bedarf Wasserstoff und Sauerstoff durch Elektrolyse produziert. Diese sollen über die Luftzufuhr die Verbrennung optimieren und zu einem geringeren CO2-Ausstoss bzw. einem höheren Brennstoffwirkungsgrad beitragen. Diese Technologie ist mit allen Arten und Größen von Dieselmotoren kompatibel, wie sie in PKWs, Kühl-LKWs, bei Bauarbeiten im Gelände, in der Stromerzeugung, in Bergbau- und Forstmaschinen, Schiffen und Eisenbahnloks zum Einsatz kommen. Webseite:www.dynaCERT.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

H2-Greentech
Industriehof 6
77933 Lahr
Telefon: +49 (7821) 503 8897
http://www.h2-greentech.de

Ansprechpartner:
Guido Zech
Sales & Marketing Manager
Telefon: +49 (7821) 503-8897
E-Mail: gz@h2-greentech.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

EEG-Umlage – Bestimmungen für BHKW- und PV-Anlagenbetreiber

Bei der Abrechnung der EEG-Umlage kommt es häufig zu einer falschen Einschätzung der Rechtslage. Hinzu kommt, dass die Regelungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes in den letzten Jahren an Komplexität zugenommen haben. KWK-Anlagenbetreiber geraten an diesem Punkt oft Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Berliner Gewerbedächer-Inhaber aufgepasst: „Wir steigen Euch aufs Dach!“

Als erstes Bundesland verhängt Berlin am 10.12.2019 eine „Klimanotlage“, nachdem die Berliner Bezirke Pankow und Charlottenburg-Wilmersdorf kürzlich bereits den Klimanotstand ausgerufen haben. Mit der neuen rds Dachkampagne für 2020 unter dem vielsagenden Motto „Wir steigen Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Im neuen Gewand: Wie aus alten PET-Flaschen Jacken, Taschen oder Obstbeutel entstehen

Recycling-Mode liegt derzeit voll im Trend: Immer mehr etablierte Marken wie adidas, Zara oder H&M setzen auf Bekleidung aus wiederaufbereiteten Materialien. Für ihre Kollektionen verwenden die Moderiesen recycelte Baumwolle, wiederaufbereitetes Polyester oder Kunststoffabfall aus dem Read more…