Oemeta Chemische Werke GmbH zeigt auf der EMO das überarbeitete Erfolgsprodukt NOVAMET 920. Der leistungsstarke wassermisch­bare Kühlschmierstoff ist biozidfrei und ohne Formaldehyd mit modernen, zukunftsfähigen In­haltsstoffen zusammengestellt. So verspricht der Hersteller bei anspruchsvollen Zerspanungspro­zessen unterschiedlichster Materialien außerge­wöhnliches Spülverhalten und hervorragende Ergebnisse. Dank hoher Biostabilität ist der gesetzeskonforme KSS gesundheitlich unbedenk­lich und erreicht lange Standzeiten.

„Wir haben unser bor- und biozidfreies Erfolgsprodukt mit modernsten Inhaltsstoffen optimiert“, betont Malte Krone, Leiter Marketing und Produktmanagement bei Oemeta Chemische Werke GmbH. Der relaunchte NOVAMET 920 ist ein wassermischbarer Hochleis­tungs-Kühlschmierstoff, der weiterhin ohne Bor und Formaldehyd auskommt. In Zeiten eines gestiegenen Gesundheits- und Umweltbewusstseins sowie ständig schärferen Gesetzen weist seine neue Zusammenset­zung in die Zukunft. Das Produkt ist auch ohne Biozide äußerst robust und bringt bei anspruchsvoller Zerspa­nung mit langen Standzeiten hervorragende Ergeb­nisse.

Besser ablaufen, weniger verbrauchen


Der Einsatz neuartiger und leistungsfähiger Tenside verbessert die Oberflächensauberkeit und reduziert somit die Anhaftung von Biofilmen. Geeignet für die Bearbeitung von anspruchsvollen Aluminiumlegierun­gen, zähen Stählen, Grauguss und Buntmetallen 
zeigt das neue NOVAMET 920 ein exzellentes Spülverhalten. So verbessert sich die Sauberkeit von Maschinen und Bauteilen spürbar, weil die Emulsion weniger an Bauteilen und Spänen anhaftet. Dieses hervorragende Ablaufverhalten senkt den Verbrauch auf ein Mini­mum, da weniger Schmierstoff ausgetragen wird. Zu­gleich sorgt die gute Benetzungsfähigkeit des Produkts für eine verbesserte Schmier- und Kühlleistung im Zerspanungsprozess. Das macht sich vor allem beim Schruppen mit hohem Vorschub oder beim Räumen bemerkbar.

Es ist besonders gut geeignet für die Zerspanung von sensiblen Werkstoffen und zeichnet sich insbesondere durch hohe Leistungsfähigkeit bei unterschiedlichsten Anwendungen sowie geringen Verbrauch aus. Durch die besonderen Eigenschaften erzielen Anwender des neuen NOVAMET 920 beim Zerspanen hohe Oberflä­chengüten. Das bewährt sich auch bei komplexen Geometrien der Werkstücke. Darüber hinaus zeigt es in den Prozessen Drehen, Bohren, Fräsen und Schleifen hohe Stabilität und lange Standzeiten sowie ein hervorragendes Rückstandsverhalten.

Humanverträglich ohne Kennzeichnungspflicht

Das neue NOVAMET 920 erfüllt nicht nur alle tech­nischen und prozessrelevanten Anforderungen, es ver­bessert durch die hervorragende Humanverträglichkeit auch den Arbeitsschutz nachhaltig. Die sehr gute Hautverträglichkeit ist durch Tests nachgewiesen. Das neue NOVAMET 920 ist nicht kennzeichnungspflichtig gemäß CLP-Richtlinie (EU-GHS).

Oemeta auf der EMO: Halle 6, Stand K67.

Über die Oemeta Chemische Werke GmbH

Qualität aus Tradition – Vorsprung durch Innovation

Oemeta ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in der vierten Generation. Seit über 100 Jahren werden Industrieschmierstoffe für die Bearbeitung von Metall, Glas und Keramik entwickelt und weltweit geliefert. Die Fokussierung auf wassermischbare Kühlschmierstoffe sowie ein breites Anwendungs-Know-how haben die Norddeutschen zum Technologieführer in diesem Spezialgebiet gemacht. Hohe Qualität und Zuverlässigkeit zeichnen die Produkte aus, die meist durch große Marktnähe und enge Kundenkontakte entstehen. In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit werden intelligente, individuelle und wirtschaftliche Lösungen entwickelt. So entstehen moderne, innovative und technologisch ausgereifte Hochleistungsprodukte. Von Oemeta entwickelte Produkte haben sich immer wieder als Standard der Industrie durchgesetzt. Erfindungen wie der Zweikomponentenkühlschmierstoff oder das Multifunktionsöl verbessern die Prozesse bei namhaften Herstellern der Automobil- und metallbearbeitenden Industrie nachhaltig und reduzieren Kosten. Durch sieben ausländische Tochterunternehmen und über 30 Vertriebspartner ist Oemeta mit seiner Produkt- und Dienstleistungsphilosophie in den wichtigsten Industrienationen präsent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Oemeta Chemische Werke GmbH
Ossenpadd 54
25436 Uetersen
Telefon: +49 (4122) 924-0
Telefax: +49 (4122) 924-150
http://www.oemeta.com

Ansprechpartner:
Malte Krone
Telefon: +49 (4122) 924-0
E-Mail: krone@oemeta.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Künstliche Intelligenz für den Mittelstand

Künstliche Intelligenz (KI) lässt sich bereits heute sinnvoll in der Produktion einsetzen: um Prozesse zu überwachen und effizienter zu gestalten, Routinetätigkeiten zu übernehmen und bei Entscheidungen zu unterstützen. Für den produzierenden Mittelstand gilt es, die Read more…

Produktionstechnik

bretschneider startet neues Jahrhundert mit technischen Innovationen und Robotertechnik

Mit viel Erfahrung, Expertise und Leidenschaft entwickelt, produziert und konfektioniert bretschneider seit mittlerweile 100 Jahren Verpackungen und Faltschachteln für anspruchsvolle Kunden unterschiedlichster Branchen. Um das neue Jahrhundert gebührend einzuläuten, hat das Unternehmen in diesem Jahr Read more…

Produktionstechnik

Neue Drehmomentstütze der SMS group am AOD-Konverter

Bei North American Stainless (NAS), Ghent, Kentucky, hat SMS group (www.sms-group.com) eine Drehmomentstütze für den 160-Tonnen-AOD-Konverter Nr. 1 erfolgreich in Betrieb genommen. Der Kunde erteilte kurzfristig die Endabnahme (FAC – Final Acceptance Certificate). Das Ziel Read more…