Zwei Unternehmen, die in einer der besten Jurisdiktionen der Welt in Kanada ihre Liegenschaften unterhalten, beginnen mit wegweisenden Bohrprogrammen. So hat TerraX Minerals Inc. (ISIN:CA88103X1087/ TSX-V: TXR) eigenen Angaben zufolge am Freitag, den 5. Juli 2019, mit seinem Phase 1-Sommerbohrprogramm auf dem unternehmenseigenen ‚Yellowknife City Gold‘-Projekt (‚YCG‘) im gleichnamigen ‚Yellowknife Greenstone Belt‘ begonnen. Dadurch hofft das Unternehmen dem Ziel, ein mehrere Kilometer langes Goldlagersystem zu bestätigen, ein großes Stück näher kommen zu können. In Anbetracht der hochgradigen historischen Goldminen ‚Con‘ und ‚Giant‘, die auf ‚YCG‘ beherbergt sind, stehen die Chancen auf derartige Volltreffer gut!

Dieses etwa 3.500 m umfassende Diamant-Bohrprogramm ist vor allem darauf ausgelegt, im Bereich ‚Sam Otto South‘ die 3,5 km lange Streichlänge der bereits definierten Goldstrukturen sowie die Kontinuität innerhalb des Gebietes ‚Sam Otto Main‘ genauer zu erforschen. Anlass dafür gab das sehr vielversprechende ‚Step-out-Discovery‘-Bohrloch nahe ‚Sam Otto South‘, welches im vergangenen Jahr gebohrt worden war.

Der gesamte ‚Sam-Otto‘-Korridor soll parallel zu dem Bohrprogramm allerdings auch weiterhin auf der Grundlage von Oberflächenkartierungen und Probenahmen sowie geophysikalischer Interpretation der Bodenmagnetik getestet werden.


Doch damit nicht genug, sollen zusätzlich zu dem angelaufenen Bohrprogramm auf ‚Sam Otto‘ bereits im August 2019 die Bohrungen der zweiten Phase begonnen werden, welche dann u.a. die hochwertigen Lagerstätten ‚Crestaurum‘ und ‚Barney Deformation Corridor‘ innerhalb der ‚North Giant Extension‘ erkunden sollen. Bis dahin erfasst und analysiert TerraX – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298857 – weiterhin vorhandene Datensätze von beiden Zielen, um die bestmöglichen Bohrstellen zu identifizieren.

Für David Suda, Präsident und CEO der Gesellschaft, zählt jedoch, dass man die Arbeiten auf den wichtigsten Zielen wieder aufgenommen habe. Denn ‚Sam Otto South‘ besitze das Potenzial, den ‚Gesamtstrike‘ um den Faktor vier zu erhöhen und höherwertige Strukturen abzugrenzen, die bisher unbekannt waren, verdeutlichte er im Rahmen der Unternehmensmeldung. Positive Ergebnisse könnten dazu führen, eine bedeutende Ressource zu liefern, stellte er in Aussicht.

Auryn startet Bohrprogramm das zum Teil auf KI basiert

Auch Auryn Resources Inc. (ISIN: CA05208W1086/ TSX: AUG) hat den Bohrstart auf seinem ‚Committee Bay‘-Gold-Projekt in Kanadas Norden, nahe Nunavut, bekannt gegeben. Geplant sei, so das Unternehmen, zunächst das Testen von bis zu vier Zielen mittels eines rund 3.000 m umfassenden Bohrprogramms, das auf einer Kombination aus geologischen Beobachtungen und den bisher gesammelten ‚KI‘-Daten (künstliche Intelligenz) basiert.

Die Planungen sehen zunächst einmal Löcher entlang der 15 km langen Streichlänge des ‚Aiviq‘ – ‚Kalulik‘-Strukturkorridors vor, da das geologische Modell hierzu noch weitere Informationen benötige, die im Hinblick auf die Strukturerkennung erforderlich seien.

Um die ‚Targeting‘-Bemühungen in diesem Bereich zusätzlich zu verstärken, wird Auryn – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298815 – weitere induzierte Polarisationsstudien durchführen und damit hoffentlich neue Leitfähigkeitsziele entlang des Korridors identifizieren.

Ivan Bebek, Executive Chairman und Direktor bei Auryn, ist davon überzeugt, dass es bedeutende Möglichkeiten gibt, erstklassige, hochwertige Goldlagerstätten zu entdecken. Der Einsatz von maschinellem Lernen (‚KI‘) zur Unterstützung des bereits umfangreichen ‚Targeting‘-Prozesses werde bei der der Suche nach hochwertigen Entdeckungen helfen. „Die letzten vier Jahre ausgedehnter Explorationsarbeiten haben uns einer Entdeckung immer nähergebracht und wir freuen uns, die gut entwickelten, goldhaltigen hydrothermalen Systeme bei ‚Aiviq‘ und ‚Kalulik‘ weiter zu verfolgen.“

Zudem, so Bebek, könnten sich die Aktionäre auf einen stetigen Nachrichtenfluss freuen, da zeitnah auch kontinuierlich Ergebnisse vom ersten Bohrprogramm der peruanischen ‚Sombrero‘-Liegenschaft veröffentlicht würden.

Somit steht den Aktionären von TerraX und Auryn Resources eine spannende Zeit mit hoffentlich vielen positiven Bohrergebnissen bevor!

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jörg Schulte
E-Mail: info@js-research.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Finanzen / Bilanzen

Lundin Gold: Goldproduktion auf Fruta del Norte angelaufen

Die kanadische Lundin Gold (TSX LUG / WKN A12GZU) hat die Produktion auf ihrer Gold- und Silbermine Fruta del Norte in Ekuador aufgenommen. Das Unternehmen hatte in den vergangenen fünf Jahre rund 1 Mrd. Dollar Read more…

Finanzen / Bilanzen

Biofrontera berichtet 9 Monateszahlen für 2019 und korrigiert Prognose

Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, hat heute die Ergebnisse für die ersten neun Monate zum 30. September 2019 veröffentlicht. Gleichzeitig wurde die Prognose für das Geschäftsjahr 2019 angepasst. Konzernkennzahlen für die Read more…

Finanzen / Bilanzen

Aurania Resources – konkrete Ziele rücken in den Fokus

Der kanadische Basis- und Edelmetallexplorer Aurania Resources Ltd. (ISIN: BMG069741020 / TSX-V: ARU) hat mit einem interessanten und gleichermaßen spannenden Bohrprogramm auf dem Projektteil ‚Yawi‘, auf dem aussichtsreichen ‚Lost Cities – Cutucu‘-Projekt in Ecuador begonnen. Read more…