Wir freuen uns mit den LandFrauen über die Wahl von Petra Bentkämper zur neuen Präsidentin.“ Mit diesen Worten kommentierte i.m.a-Geschäftsführer Patrik Simon die Nachricht von der Besetzung des neuen Präsidiums der bedeutendsten Bäuerinnen-Vertretung in Deutschland. „Zugleich danken wir auch der bisherigen Vorsitzenden Brigitte Scherb für ihre langjährige konstruktive Zusammenarbeit“, so Simon weiter.

Der Deutsche LandFrauenverband e.V. ist langjähriges Mitglied im i.m.a e.V. „Mit Petra Bentkämper ist eine Bäuerin an die Spitze der LandFrauen getreten, die unsere Arbeit schon immer mit großer Offenheit, Interesse und Tatkraft begleitet hat. Sie ist die richtige Frau am passenden Platz“, betonte Simon. Die neue Präsidentin, die vom Westfälisch-Lippischen LandFrauenverband kommt, habe sich sowohl im Forum Lernort Bauernhof engagiert als auch die Entwicklung außerschulischer Lernorte auf den Bauernhöfen gefördert und sich für die pädagogischen Aspekte landwirtschaftlicher Wissensvermittlung in Kitas und Schulen engagiert.

„Dass neben Petra Bentkämper auch Juliane Vees als deren Stellvertreterin gewählt wurde, ist eine weitere positive Nachricht“, freut sich der i.m.a Geschäftsführer. Auch die Vizepräsidentin, die vom LandFrauenverband Württemberg-Hohenzollern kommt, setze sich „aktiv an unserer Seite für eine Verbesserung der Darstellung landwirtschaftlicher Arbeit in den Schulbüchern ein“, so Simon. „Der i.m.a e.V. wünscht dem gesamten LandFrauen-Präsidium viel Erfolg bei seiner Arbeit und freut sich darauf, im Interesse der Landwirtschaft viele Aufgaben gemeinsam anzupacken.“


 

 

Über den i.m.a – information.medien.agrar e.V.

Als gemeinnütziger Verein informieren wir über die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen, die in der Landwirtschaft tätig sind, und über die Bedeutung der Landwirtschaft für die Gesellschaft. Weil immer mehr Menschen immer seltener Gelegenheit haben, sich selbst ein reales Bild von der Landwirtschaft zu machen, kommt es insbesondere darauf an, bereits Kindern und Jugendlichen durch die Bereitstellung von Lehrmaterialien und mit Hilfe von Pädagogen Einblicke in die heutige Welt der Landwirtschaft zu vermitteln. Die i.m.a-Arbeit wird von den deutschen Bäuerinnen und Bauern getragen und von der Landwirtschaftlichen Rentenbank finanziell gefördert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

i.m.a – information.medien.agrar e.V.
Wilhelmsaue 37
10713 Berlin
Telefon: +49 (30) 8105602-0
Telefax: +49 (30) 8105602-15
http://www.ima-agrar.de

Ansprechpartner:
Bernd Schwintowski
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 8105602-14
Fax: +49 (30) 8105602-15
E-Mail: presse@ima-agrar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Studierende wollen’s digital

Verwaltungsvorgänge an Hochschulen und Universitäten sollen digitalisiert werden – das wünscht sich die Mehrheit der Studierenden laut einer aktuellen forsa Umfrage im Auftrag der Francotyp-Postalia Holding AG (FP). Im Laufe des Studiums sind Studierende mit Read more…

Firmenintern

Wahlen zum FKM-Vorstand

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH, wurde für weitere drei Jahre zum Vorsitzenden der FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen gewählt. Dittrich führt die FKM seit Anfang 2017. Read more…

Firmenintern

Weihnachtsspende für gute Zwecke

Zum Jahresausklang spendet die WEMAG an zwei soziale Projekte aus der Region: den Verein „Wir am Ruhner Berg“ und an den Aktion Tier „Lottihof“. Beiden Vereinen übergaben die WEMAG-Vorstände Caspar Baumgart und Thomas Murche jeweils Read more…