Nach erfolgreichem Closing im Januar 2019 ist die Verschmelzung von BS PAYONE und der Ingenico Payment Services GmbH (IPS) sowie weiteren Gesellschaften in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und die Schweiz) mit dem Eintrag ins Handelsregister nun komplett vollzogen. Unter dem Namen PAYONE entsteht der führende Zahlungsanbieter in Deutschland und ein bedeutender Omnichannel-Händlerdienstleister im DACH-Raum. Die DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag) hält 48 Prozent des Unternehmens, die Ingenico Group einen Anteil von 52 Prozent.

Mit der Fusion wird das umfangreiche Produkt- und Leistungsportfolio zusammengelegt und auf einheitliche Plattformen migriert: Damit entsteht einer der modernsten und digital getriebenen Zahlungsdienstleister in Zentraleuropa, der sowohl eigene Händlerkunden sowie die der Sparkassen-Finanzgruppe und weitere Partner mit seinen Payment-Services im stationären und Online-Umfeld unterstützt. Der strategische Fokus von PAYONE liegt in der Verzahnung aller Zahlwelten – am Point of Sale, E-Commerce- und In-App-Lösungen – sowie in der Entwicklung von digitaler Zahlungs- und Serviceinfrastruktur für Händler und deren Dienstleister.

Die aus der Verschmelzung resultierenden Synergien setzen entscheidende Ressourcen frei, welche die Transformation zum Hochleistungs-Payment-Unternehmen sowie die Weiterentwicklung digitaler Kanäle und Geschäftsprozesse über das gesamte Unternehmen hinweg ermöglichen. Dies trägt einerseits dem wachsenden Bedürfnis unserer Großkunden nach maßgeschneiderten und grenzüberschreitenden Omnichannel-Lösungen Rechnung. Andererseits werden für mittelständische Unternehmen in der DACH-Region Gesamtlösungen für die Zahlungsabwicklung und darüber hinaus („beyond payment“) entwickelt. PAYONE managt deren Komplexität so, dass die Lösungen für die Kunden einfach und komfortabel zu nutzen sind.


Bis zum geplanten neuen Markenauftritt im Laufe des vierten Quartals 2019 operieren alle am Joint Venture beteiligten Unternehmen weiterhin noch unter ihren bisherigen Namen.

Über die BS PAYONE GmbH

PAYONE ist einer der führenden Payment-Anbieter Europas und versteht sich als Partner des Handels. Am POS, online oder mobil – PAYONE hilft Händlern und Dienstleistern bei den immer komplexer werdenden Herausforderungen in Bezug auf Zahlprozesse und Vertriebskanäle. Als Full-Service-Zahlungsdienstleister sorgt PAYONE hierbei für ein Payment, das im Hintergrund einfach, schnell, sicher und nahezu unsichtbar funktioniert. Egal, ob Kredit- und Debitkarten, alternative Zahlungsmittel, Karten- und Automatenterminals, E-Commerce oder Mobile Payment – PAYONE liefert individuelle Lösungen sowie höchste Sicherheitsstandards.

So helfen zukunftsweisende Omnichannel-Konzepte aus dem Hause PAYONE dem Handel dabei, sich konsequent auf die Bedürfnisse der eigenen Kunden zu fokussieren. Dabei verfolgt PAYONE immer das Ziel, ein reibungsloses Payment zu ermöglichen.

PAYONE wickelt für seine rund 365.000 Kunden in der DACH-Region mehr als 2,5 Milliarden Transaktionen pro Jahr ab. Überdies hält das Unternehmen mit seinen über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an acht Standorten zahlreiche Mehrwert-Services bereit, die weit über das klassische Payment-Geschäft hinausgehen.

PAYONE ist ein Unternehmen der Ingenico Gruppe und der DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag). PAYONE arbeitet europaweit für namhafte globale Marken ebenso wie für kleine und mittelgroße Unternehmen. Zu den Kunden zählen beispielsweise Zalando, immonet.de, sony music, Hagebaumarkt und Mister Spex.

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.payone.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BS PAYONE GmbH
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt/Main
Telefon: +49 (69) 6630-50
Telefax: +49 (69) 6630-5211
http://www.bspayone.com

Ansprechpartner:
Kerstin Pitsch
Senior Referentin Internal Communication
Telefon: +49 (69) 6630-5545
E-Mail: kerstin.pitsch@bspayone.com
Susanne Grupp
Director Corporate Communication
Telefon: +49 (69) 6630-5132
E-Mail: susanne.grupp@bspayone.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

STW eröffnet eine weitere Betriebsstätte in Chemnitz

Neue Fahr- und Maschinenfunktionen im Bereich mobiler Arbeitsmaschinen erfordern die Erfassung immer umfangreicherer physikalischer Parameter. Aus diesem Grund erweitert die STW ihren Sensorikbaukasten für die Mobilhydraulik um eine neue Generation von Inertialsensorik, die von einem Read more…

Firmenintern

GEFMA wählt neuen Vorsitzenden auf Mitgliederversammlung in Darmstadt

Die Mitgliederversammlung des GEFMA stand dieses Jahr ganz im Zeichen von zwei großen Highlights: Dem 30-jährigen Jubiläum des Verbandes und den Vorstandswahlen. Im Jagdschloss Kranichstein verabschiedete sich Otto Kajetan Weixler nach 21 Jahren im Vorstand Read more…

Firmenintern

Gemeinsam Bäume pflanzen für mehr Klimaschutz

Zum fünften Mal in Folge haben Mitarbeiter des Energieversorgers WEMAG zusammen mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern des Forstamtes Wredenhagen in der Nähe von Malchow einen Klimawald gepflanzt. Tatkräftige Unterstützung bekamen sie dabei von Landwirtschaftsminister Dr. Read more…