Der Bedarf an Verbrauchsmaterialien in Laboren ist hoch. Umso wichtiger ist es, umweltfreundliche Produkte zu verwenden, um die Umwelt zu entlasten. Das Produktdesign von STARLAB folgt der Philosophie „Reduzieren, Wiederverwenden, Nachfüllen und Recyceln”. Im neuen Katalog „Get green with STARLAB“ werden neben umweltfreundlichen Laborprodukten die Initiativen und Strategien des Herstellers vorgestellt, mit denen Kunststoffabfälle reduziert und die Umwelt geschützt werden können.

Reduzieren, Wiederverwenden, Nachfüllen und Recyceln – vielfältige Möglichkeiten für Umweltschutz im Labor

STARLAB arbeitet schon seit vielen Jahren an langfristigen Strategien, die negativen Auswirkungen seiner Abläufe, Produkte und Dienstleistungen auf die Umwelt zu reduzieren. „Wir wollen auch unsere Kunden sensibilisieren, in ihrem Labor „grün“ zu werden.“, sagt Klaus Ambos, Geschäftsführer der STARLAB International GmbH.


Mit TipOne® Pipettenspitzen die Umwelt schonen

Im Mittelpunkt der grünen Initiativen von STARLAB steht das TipOne®-Pipettenspitzensystem. Das Rack ist mehrfach wiederverwendbar und kann mit Spitzen aus Nachfüllpackungen nachbefüllt werden. Alle Komponenten des Systems sind aus reinem Polypropylen und zu 100 % recycelbar. Für die neuesten TipOne®-Pipettenspitzen wird heute bis zu 40 Prozent weniger Plastik benötigt und für ihre Herstellung wird Windkraft verwendet.

Weitere Maßnahmen für den Umweltschutz im Labor im Überblick

  • Automatisierung vermeidet unnötige Wiederholungen und verringert Materialverbräuche: STARLAB-Spitzen für Pipettierroboter werden nach Spezifkation der Gerätehersteller gefertigt und gewährlsieten optimale Kompatibilität und Passform
  • Produkte mit geringem Wartungsaufwand reduzieren die Bedarf an Ersatzteilen
  • Maßgeschneiderte Lösungen zur Lagerung von Proben sparen Energie
  • Multifunktionelle Geräte übernehmen unterschiedliche Aufgaben und machen eine Vielzahl an Geräten überfüssig
  • Großpackungen in umweltfreundlicher Verpackung reduzieren Verpackungsmaterial und Anzahl der Lieferungen

Im neuen Katalog von STARLAB finden Labore eine Vielzahl an Produkten, die sie in ihren Bemühungen unterstützen, Verbräuche zu senken und die Umwelt zu schützen. Für jeden Verbrauchsartikel kann vor dem Kauf ein kostenloses Muster angefordert werden, um es zu testen und eventuelle Fehlkäufe auszuschließen. Der neue STARLAB-Katalog ist zu finden unter www.starlab.click/katalog

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

STARLAB International GmbH
Neuer Höltigbaum 38
22143 Hamburg
Telefon: +49 (40) 6759939-0
Telefax: +49 (40) 6759939-20
http://www.starlab.de

Ansprechpartner:
Stefanie Josewski
Telefon: +49 (40) 675993955
Fax: +49 (40) 675993950
E-Mail: stefanie.josewski@starlab.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

Künstliche Intelligenz in der Materialmikroskopie

Das Institut für Materialforschung an der Hochschule Aalen (IMFAA) veranstaltet im dreijährigen Turnus den Aalener Materialmikroskopietag. Dieser hat sich für Wissenschaft und Industrie mittlerweile zum bedeutenden Event etabliert. Das diesjährige zukunftsweisende Thema „Machine Learning und Read more…

Medizintechnik

MedTec Medizintechnik GmbH gewinnt den German Brand Award

Die MBST Kernspinresonanz-Therapie wurde bei der Preisverleihung des German Brand Award in Berlin am 6. Juni 2019 als Gewinner in der Kategorie „Health & Pharamceuticals“ und als „Special Mention“ in der Kategorie Product Brand of Read more…

Medizintechnik

Richard Wolf erhält Auszeichnungen als „Digital Brand of the Year“ beim German Brand Award 2019

Das Medizintechnik-Unternehmen Richard Wolf wurde beim German Brand Award 2019 gleich zweimal in der Kategorie „Excellent Brands“ ausgezeichnet. Richard Wolf erhält „Gold“ im Bereich „Excellent Brands – Health & Pharmaceuticals“ und ist als „Winner“ in Read more…