Die europa3000 AG hat sich in der Schweiz als renommierter Anbieter für ERP-Systeme im KMU-Umfeld etabliert. Sie beschäftigt insgesamt 20 Mitarbeitende am Standort Aarau. Bison, eine Geschäftseinheit der fenaco Genossenschaft mit 300 Mitarbeitenden an verschiedenen Standorten in der Schweiz und in Deutschland, hat entschieden, dass das auf alle Branchen ausgerichtete KMU-Produktportfolio der europa3000 AG nicht ihrer strategischen Ausrichtung entspricht, da sich Bison auf IT-Lösungen für mittlere und grössere Unternehmen des Handels fokussiert. Infolge einer konkreten Anfrage aus dem Partnerumfeld wurden Verkaufsverhandlungen mit den Interessenten aufgenommen. Der Verkauf der europa3000 AG an die Computerfuchs AG in Brienz (BE) – mit Geschäftsführer Markus Fuchs – sowie Mathys Informatik AG in Unterentfelden (AG) – mit Geschäftsführer Beat Mathys – erfolgt am 1. Juli 2019 rückwirkend per 1. Januar 2019. Gemeinsam erwerben sie 100 Prozent der Aktien von europa3000 AG.

Mitarbeitende werden übernommen

Sämtliche Mitarbeitende der europa3000 AG werden übernommen. Der Standort in Aarau sowie der Markenname europa3000 AG bleiben bestehen. Bison ist überzeugt, dass die Übernahme die europa3000 AG nachhaltig stärkt und sich dies positiv auf den Kundenstamm sowie die Mitarbeitenden auswirkt. «Die Computerfuchs AG und die Mathys Informatik AG sind seit 30 Jahren Partner der europa3000 AG. Sie vertreiben und projektieren erfolgreich die Lösung europa3000™ im Schweizer Markt», sagt Florian Bernauer, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Bison.


Über die Bison Schweiz AG

Die Bison Schweiz AG ist ein Unternehmen der fenaco Genossenschaft, ein Unternehmen mit strategischen Geschäftseinheiten in den Branchen Agrar, Lebensmittelindustrie, Energie- und Detailhandel. Seit mehr als 30 Jahren entwickelt und implementiert Bison mit über 300 Mitarbeitenden ERP-Softwarelösungen für die fenaco und für Unternehmen in der ganzen Welt.

Bison ist spezialisiert auf die Entwicklung und Einführung von Business Software-Lösungen für mittelständische Unternehmen. In Sursee wird das ERP-System Bison Process für fenaco und IBM i für verschiedene Branchen entwickelt.

Am Standort Kaiserslautern wird das auf den Gross- und Einzelhandel spezialisierte Warenwirtschaftssystem Bison Process Retail (x-trade) mit einer integrierten Lager- und Filialverwaltung vertrieben. Bison bietet seinen Kunden auf Basis der Branchenpakete auch die Möglichkeit der individuellen Ausprägung. Somit können Kunden flexibel, schnell und dennoch sicher auf Veränderungen im Marktumfeld reagieren.

Des Weiteren wird am Standort Hamburg die ERP-Standard-Lösung Bison Process Trading vertrieben, die spezifisch ausgelegt ist für den internationalen Rohstoff- und Partiehandel (Commodities) sowie den Import von Textilien, Schuhen und Fertigwaren.

Ergänzt wird das Produktportfolio durch die Business Intelligence Software Qlik, Komplettlösungen mit e-Paper (ESL) im POS oder Industrie-Umfeld sowie durch ein umfassendes Hard- und Software-Angebot im Bereich der mobilen Lösungen.

Bison Schweiz AG
Allee 1A
6210 Sursee

www.bison-group.com
www.youtube.com/user/BisonSchweizAG
www.xing.com/company/bison
https://de-de.facebook.com/bisonschweizag/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bison Schweiz AG
Allee 1A
CH6210 Sursee
Telefon: +41 (58) 226000-0
Telefax: +41 (58) 22600-50
https://www.bison-group.com

Ansprechpartner:
Séverine Leutwiler
Leiterin Back Office
Telefon: +41 (58) 22600-00
E-Mail: s.leutwiler@fenaco.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

CO2-Ausstoß von Transporten: Automatische Berechnung und Kompensation

Die Nutzfahrzeugbranche soll mit der fleet.tech-CO2-Bilanz ein neuartiges Instrument gegen den Klimawandel erhalten. Unternehmen erfahren damit die von ihren Fahrzeugen verursachte Menge an CO2-Treibhausgasen. Diese können sie über die Schweizer Stiftung myclimate kompensieren. Der Klimawandel Read more…

Allgemein

IHE & RSO Netherlands Conference 2019: ENTSCHEIDERFABRIK zeigt Entwicklungen der digitalen Transformation in Deutschland auf

Auf der IHE & RSO Netherlands Conference 2019 zeigte die ENTSCHEIDERFABRIK die Entwicklungen der digitalen Transformation in Deutschland auf Die IHE & RSO Netherlands Conference 2019 fand am 15. November 2019 in der Sint Maartenskliniek Read more…

Allgemein

SunPower – Unternehmenssplitting

Das Unternehmen SunPower – bekannt für hochqualtitative Photovoltaikmodule – soll es in Zukunft in der jetzigen Form nicht mehr geben. Stattdessen werden zwei unabhängige Unternehmen aus SunPower hervorgehen: SunPower Corporation und Maxeon Solar Technologies Ltd. Read more…