Das Rahmenprogramm der IFFA bot auch in diesem Jahr das „IFFA Forum“, das in Fachvorträgen wichtige Branchentrends in den Mittelpunkt stellt. Eines der Top-Themen war „Food Safety“. Uli Hurzlmeier, X-ray Produktmanager bei der Sesotec GmbH, einem der führenden Hersteller von Produktinspektions- und Sortiersystemen, hielt in diesem Zusammenhang einen Vortrag zum Thema „Erkennung von Kunststoffen mit der Dual-Energy Technologie“.

Fakt ist, dass immer öfter Lebensmittel zurückgerufen werden, weil sie mit Fremdkörpern – u.a. aus Kunststoff – verunreinigt sind. Um Verbraucher vor negativen Folgen zu schützen, müssen folglich ganze Chargen von Produkten aus dem Verkauf genommen werden.  Als innovativen Lösungsansatz zur Detektion von Fremdkörpern, insbesondere von Kunststoffen, stellte Uli Hurzlmeier die Möglichkeiten der Röntgeninspektion mit Dual-Energy Technologie vor.

Herkömmliche Röntgensysteme können Fremdkörper wie Metallpartikel und Steine detektieren. Verunreinigungen aus Kunststoff und Gummi bleiben wegen ihrer geringen Dichte oft unentdeckt. Das Dual-Energy Verfahren stellt für die Detektion von Verunreinigungen aus Kunststoffarten eine Alternativlösung dar.


Für alle, die Interesse an dem Vortrag „Erkennung von Kunststoffen mit der Dual-Energy Technologie“ haben, stehen eine Videoaufzeichnung des Vortrags von Uli Hurzlmeier und die Präsentationscharts zum Download zur Verfügung.

https://www.sesotec.com/emea/de/resources/blog/erkennung-von-kunststoffen-mit-roentgensystemen-in-der-lebensmittelindustrie

 

Über die Sesotec GmbH

Sesotec ist einer der führenden Hersteller von Geräten und Systemen für die Fremdkörperdetektion und die Materialsortierung. Der Absatz der Produkte konzentriert sich hauptsächlich auf die Lebensmittel-, Kunststoff-, Chemie-, Pharma-, und Recyclingindustrie. Sesotec ist auf dem Weltmarkt mit Tochtergesellschaften in Singapur, China, USA, Italien, Indien, Kanada und Thailand sowie mit mehr als 60 Vertretungen präsent. In der Sesotec Gruppe sind derzeit 540 Mitarbeiter beschäftigt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sesotec GmbH
Regener Strasse 130
94513 Schönberg
Telefon: +49 (8554) 3080
Telefax: +49 (8554) 2606
https://www.sesotec.com/emea/de?utm_source=pressebox&utm_medium=link&utm_campaign=corp&utm_term=de

Ansprechpartner:
Brigitte Rothkopf
Marketing & PR
Telefon: +49 (8554) 308-2100
Fax: +49 (8554) 2606
E-Mail: brigitte.rothkopf@sesotec.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Das Wuppertaler Textillabel wijld gewinnt Effizienz-Preis NRW 2019 für Kleidungsstücke aus nachhaltigen Holzfasern

Das Wuppertaler Textillabel wijld erhielt heute den diesjährigen Effizienz-Preis NRW für die Herstellung von wertigen Basic-Kleidungsstücken aus nachhaltigen Holzfasern mit dem Ziel, schnelllebige Wegwerfmode durch nachhaltige und langlebige Produkte zu ersetzen. Der „Effizienz-Preis NRW – Read more…

Produktionstechnik

Die ZINQ® Technologie GmbH gewinnt den Effizienz-Preis NRW 2019 für ein materialsparendes Verzinkungsverfahren

Die Gelsenkirchener ZINQ® Technologie GmbH erhielt heute den diesjährigen Effizienz-Preis NRW für die Dienstleistung microZINQ®, mit der erstmalig Stückverzinkungen auch im Automobilbau eingesetzt und der Material- und Energieeinsatz deutlich reduziert werden können. Mit der Kueppers Solutions Read more…

Produktionstechnik

Kueppers Solutions GmbH aus Gelsenkirchen gewinnt Effizienz-Preis NRW 2019 für im 3D-Druck hergestellte Mischeinheit für Gasbrenner

Die Kueppers Solutions GmbH aus Gelsenkirchen gewann heute den Effizienz-Preis NRW für eine neue im 3D-Druck hergestellte Mischeinheit für Gasbrenner, die ohne Luftüberschuss im Regelbereich betrieben werden kann und so den Stickoxidausstoß signifikant senkt. Mit der Read more…