Erneut konnte sich die Axiotherm GmbH, eine Tochterfirma der ESDA Technologie GmbH, mit einer herausragenden Innovation im Bereich Erneuerbare Energien behaupten und sich am 15. Mai 2019 den Gewinn des smarter E Award 2019 sichern. Mit dem Preis von The smarter E Europe, der Innovationsplattform für die neue Energiewelt, werden herausragende Entwicklungen für die neue Energiewelt ausgezeichnet.

Angetreten war Axiotherm mit der „kraftBoxx“ – einem innovativen, hocheffizienten thermischen Energiespeicher, der in Zusammenarbeit mit der klara energy systems GmbH und der Firma Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KGentwickelt wurde. Der Energiespeicher verwendet als Latentspeicherelemente sog. Phasenwechselmaterial (PCM, engl. Phase Change Material). Die PCM-Elemente wurden von der Axiotherm entwickelt.

PCM werden je nach Einsatzgebiet, d. h. Wärme-/Kältebereich, in dem sie Energie als Kälte oder Wärme speichern sollen, und der Arbeitsumgebung, z. B. als Dämmmaterial in einer Hausfassade, als Kühlelement statt Klimaanlage oder auch als Wärmespeicher, konzipiert und konfiguriert. Das Know-how steckt hierbei in der Entwicklung des PCM-Substrats, der PCM-Makroverkapselung, d. h. Schichtaufbau, Geometrie, Oberflächenbeschaffenheit, aber auch im Produktionsprozess des PCM-Produkts, der je nach PCM und Anwendungsgebiet eigens entwickelt werden muss.


Die „kraftBoxx“ verwendet als PCM-Elemente in Abhängigkeit von der Speichergröße die Axiotherm-Produkte „heatStixx“, „heatSel“ oder „heatSel XL“ und ist damit variabel einsetzbar, z. B. in Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie in Büro- und Gewerbeflächen. Der Vorteil der „kraftBoxx“ ist eine bis zu vierfach höhere Speicherkapazität im Vergleich zu herkömmlichen Anwendungen – und das bei gleichem Platzbedarf. Das hat die Jury überzeugt und konnte die „kraftBoxx“ auf den ersten Platz in der Kategorie „Smart Renewable Energy“ bringen.

Diese hocheffiziente Power-to-Heat Lösung ist ideal für die Sektorkopplung in Einfamilienhäusern. Mit dem modularen und skalierbaren Speichersystem bestehend aus Latentwärmespeicher, Elektrothermie- und Frischwasser-Station sowie einer intelligenten Steuerung wird die Verwendung von überschüssigem Solarstrom möglich. Das System ist nachhaltig und spart dem Nutzer bares Geld, da der Speicher gerade dann geladen werden kann, wenn der Ökostrom überschüssig und damit besonders günstig ist. Darüber hinaus ist die „kraftBoxx“ gegenüber elektrischen Batteriespeichern die deutlich kostengünstigere Alternative.

Weiterführende Informationen finden Sie hier: Axiotherm GmbH, kraftBoxx, heatStixx

 

Über die EurA AG

Die EurA AG wurde 1999 gegründet und gehört mit insgesamt über 100 Mitarbeitern/-innen am Hauptsitz Ellwangen, in den Niederlassungen Hamburg, Aachen, Zella-Mehlis und Porto (Portugal) zu Deutschlands führenden Beratungshäusern für Forschung, Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte. Zu unseren Mandanten zählen gruppenweit über 1500 Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Deutschland und vielen europäischen Ländern in allen Technologie-Branchen.

Der Schwerpunkt unserer Arbeit betrifft Technologietransfer, Finanzierung, Realisierung und internationale Vermarktung innovativer Produkte und Dienstleistungen, vorwiegend durch Einsatz regionaler, staatlicher und europäischer Fördermittel. Die Kunden aus dem Mittelstand und Forschungsinstituten profitieren von EurA bei der Konzeption und Begleitung von F&E-Projekten und Kooperationen mit Entwicklungs- und Vermarktungspartnern. Zusätzlich moderiert EurA mehr als 50 bundesweite oder internationale Innovationsnetzwerke, in denen unternehmerische Einzelentwicklungen und Verbünde Wissenschaft-Wirtschaft sowie die dazugehörigen Finanzierungsvorhaben initiiert und realisiert werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EurA AG
Max-Eyth-Str. 2
73479 Ellwangen
Telefon: +49 (7961) 9256-0
Telefax: +49 (7961) 9256-211
http://www.eura-ag.de

Ansprechpartner:
Johannes Schmidt
Niederlassungsleiter Aachen
Telefon: +49 (241) 96312-10
Fax: +49 (241) 96312-14
E-Mail: johannes.schmidt@eura-ag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

IABG stellt Sentinel-6 / Jason-CS Satelliten im Rahmen einer internationalen Presseveranstaltung vor

Die IABG ist mit den Qualifikationstests an den Sentinel-6 / Jason-CS Satelliten beauftragt worden. Die Tests führt die IABG in ihrem Raumfahrtzentrum am Standort Ottobrunn durch. Dies nimmt die IABG heute zum Anlass, den Satelliten Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Die Welt retten mit Erneuerbaren: Europäischer Solarpreis 2019 in acht Kategorien vergeben

EUROSOLAR präsentiert acht wegweisende Projekte für die Europäische Energierevolution: Heute haben die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien und ihre luxemburgische Sektion acht Nominierte aus sechs verschiedenen Ländern auf dem Campus Belval in Esch-sur-Alzette mit dem Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Delta bringt die neue Ladestation AC MAX 22 kW für Elektrofahrzeuge auf den Markt

Delta, ein weltweiter Marktführer für Energie- und Wärmemanagementlösungen, gab heute bekannt, dass ein neues Produkt auf den Markt kommt, um die Revolution der E-Mobilität zu unterstützen – die Ladestation AC MAX 22 kW EV Charger. Read more…