• Kögel passt Auflieger an die Anforderungen der Fahrer an
  • Schnelleres Be- und Entladen

Kögel zeigt auf der transport logistic 2019 im Atrium am Eingang Ost den Kögel Trucker Trailer (KTT) in einer neuen Variante. Der KTT ist das Ergebnis einer von Kögel auf dem Truck Grand Prix, der Wolfsmeile und auf Rasthöfen durchgeführten Meinungsumfrage unter Berufskraftfahrern zum Thema „der perfekte Trailer für Trucker“. Die Kögel Entwicklungsabteilung hat alle Vorschläge auf Realisierbarkeit überprüft und sie dann in den KTT einfließen lassen. Eine erste Variante hat Kögel auf der IAA Nutzfahrzeuge vorgestellt, zur transport logistic 2019 kommt der KTT nun mit dem Schnellöffnungs- und Verschluss-System Kögel FastSlider. Damit geht Kögel auf die Anforderungen der Fahrer nach kürzeren Ladezeiten ein und beschert ihnen zudem ein schnelleres, einfacheres und sichereres Handling beim Be- und Entladen. Viele weitere optionale „Helfer“ komplettieren den auf die Anforderungen der Fahrer angepassten Auflieger.

Die Ausgangsbasis des KTT bilden der nutzlast- und gewichtoptimierte Rahmen und Aufbau des Kögel Lightplus der NOVUM-Generation. Der KTT ist auf Wunsch der befragten Profis mit vielfältigen Individualausstattungen versehen: Um möglichst viel Nutzlast bereitzustellen, ist der Light-Auflieger mit Leichtbau-Equipment wie Aluminium-Felgen und Aluminium-Luftvorratsbehältern ausgestattet.
Natürlich kommt auch der KTT mit den bekannten Vorteilen der NOVUM-Generation. Dazu zählen unter anderem die neue Luft- und Lichtkonsole an der Vorderwand, die die Kräfte über den Längsträger in den Rahmen einleitet, das neue Außenrahmenprofil, das die Erreichbarkeit der Vario-Fix-Zurrpunkte stark verbessert, und die variablen Lattentaschen der Schiebe- und Eckrungen. Auch das Thema Achse liegt den Berufskraftfahrern am Herzen. Aus diesem Grund sind am KTT mit den Kögel Trailer-Achsen KTA wartungsfreundliche, spurtreue und zuverlässige Achsaggregate verbaut, die perfekt auf den Trailer abgestimmt sind. Die einzigartige „doppelte Federung“ der KTA aus einem weichen Gummilager und dem Lenker aus Federstahl verbessert nicht nur die Fahreigenschaften des Aufliegers, sondern sorgt auch für weniger Verschleiß. Für die erste und dritte Achse ist zudem ein Achslift verbaut, der die dynamische Radstandsregelung perfekt ergänzt.


Schnelleres Be- und Entladen und optimal Ladungssicherung

Als weiteres großes Thema der Befragten stellte sich der Bereich Be- und Entladung sowie Ladungssicherung heraus. Für ein schnelles und einfaches Öffnen und Schließen der Plane kommt ein Kögel FastSlider-Schiebeplanensystem zum Einsatz. Dieses Schnellöffnungs- und Verschluss-System ist mit Mini-Rungen verstärkt und erfüllt so die DIN-EN-12642-Code-XL-Aufbaufestigkeit. Es besteht vorne aus einem Schnellverschluss-Öffnungshebel, mit dem sich die Plane binnen Sekunden öffnen und schließen lässt, und hinten aus der bewährten Kögel Spannwelle und Ratsche. Das Kögel FastSlider-System verfügt zudem über eine Kögel Strong & Go-Integral-Dachplane. Für eine einfache und schnelle Sicherung des Schiebeverdecks im geöffneten Zustand ist der KTT mit dem neuen Kögel EasyFix Stopper ausgestattet. Der Kögel EasyFix Stopper hält das Verdeck nicht nur sicher in Position, sondern ermöglicht nach erfolgtem Ladevorgang auch ein einfaches Schließen des Verdecks ohne erneute Entsicherung. Das System erhöht die Effizienz und die Sicherheit beim Be- beziehungsweise Entladevorgang. Für die optimale Ladungssicherung mit Kraftschluss stehen im Vario-Fix-Stahl-Lochaußenrahmen 24 Paar Zurrbügel mit 2.500 Kilogramm Zugkraft je Ring zur Verfügung. Für eine bequeme Ladungssicherung verfügt der KTT über ein Teilladungssicherungssystem. Dafür sind im Boden und am Dachgurt über die ganze Länge Schienen angebracht. Zwei vertikale Balken, die in der oberen Schiene geführt sind, lassen sich auf der gewünschten Position arretieren, und mit drei horizontalen Ladebalken wird die Ladung quer abgesichert. Das System ist zur Ladungssicherung entgegen der Fahrtrichtung bei Vollbeladung mit 27.000 Kilogramm ausgelegt.

Weitere Individualausstattungen des KTT

Als Ad-on ist der KTT nach Daimler-Richtlinie 9.5 ausgestattet. Dazu gehören unter anderem ein Palettenanschlag und eine Stirnwandaufdopplung. Der KTT ist zudem mit einem Eisfrei-System ausgerüstet. Dieser lange, aufblasbare Luftschlauch ist unterhalb der Dachplane montiert. Im aufgeblasenen Zustand drückt der Schlauch die Plane zu einem leichten Spitzdach nach oben und beseitigt so einfach und bequem angesammeltes Wasser, Schnee und Eis. Kraftfahrer kommen damit ihrer Pflicht nach, vor Fahrtantritt Wasser- und Eisflächen von Lkw-Planendächern zu entfernen, und verhindern schwere Unfälle durch herabfallende Eisschollen.
Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und Vermeidung von Abbiegeunfällen ist der Leichtbau-Trailer mit blinkenden Seitenmarkierungsleuchten bestückt. Am KTT ist die mit dem dritten Platz des internationalen Branchenpreises „Trailer Innovation 2017“ prämierte Kögel LUXIMA-LED-Mehrkammerschlussleuchte mit integrierter Rückraumüberwachung zu sehen. Die Sensoren der Rückraumüberwachung und Rampenanfahrhilfe sind dabei platzsparend in den Kögel LUXIMA-LED-Mehrkammerschlussleuchten und dem Kennzeichenhalter verbaut. Ein zusätzlicher Anbauraum am Fahrzeugheck wird nicht mehr benötigt. Zur weiteren Individualausstattung zählen ein Paar Kögel LUXIMA-LED-Rückfahrscheinwerfer am Heck, ein Kögel LUXIMA-LED-Arbeitsscheinwerfer als Innenraumbeleuchtung am Rückwand-Portal innen montiert, ein Bremsbelagverschleißanzeigesystem, ein Reifendrucküberwachungssystem, Gummirammpuffer, ein querlaufendes Delta-Gummiprofil, zwei große Werkzeugkästen, Radmutterschutzkappen, ein Überwachungs- und Steuerungssystem der EBS-Daten per App und vieles mehr.

Kögel Telematics
Der KTT ist zudem mit Kögel Telematics ausgestattet. Dank des Telematikpakets BasicTrailer, das die Services PosControl, TrailerControl und EBSControl vereint, sendet das Kögel Trailer Telematikmodul Daten wie die Position in Echtzeit, den Koppelstatus und die EBS-Daten an das Kögel Telematics-Webportal. Alle erfassten Daten lassen sich dank der Kögel Telematics-Connectivity-Datenbank nicht nur im Kögel Telematics-Webportal und anderen Flottenmanagementsystemen abbilden, sondern auch in bestehende Prozesse und in die unterschiedlichsten Softwaresysteme in Echtzeit importieren.

KTL-Beschichtung: dauerhafter Schutz vor Korrosion

Beim KTT ist der gesamte Fahrzeugrahmen durch die Nano-Ceramic-Technologie plus KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung nachhaltig vor Korrosion geschützt.

Über die Kögel Trailer GmbH

Kögel ist einer der führenden Trailerhersteller Europas. Bereits mehr als 550.000 Fahrzeuge hat das Unternehmen seit der Firmengründung 1934 produziert. Mit seinen Nutzfahrzeugen und Lösungen für das Speditions- und Baugewerbe bietet das Unternehmen seit über 85 Jahren ingenieursgeprägte Qualität "made in Germany". Im Mittelpunkt stehen seither die Leidenschaft für den Transport und Innovationen, die nachweislich nachhaltige Mehrwerte für die Spediteure bieten. Der Firmensitz und Hauptproduktionsstandort der Kögel Trailer GmbH ist im bayerischen Burtenbach. Zu Kögel gehören außerdem Werke und Standorte in Ulm (D), Duingen (D), Chocen (CZ), Verona (IT), Kampen (NL) und in Moskau (RUS).

www.koegel.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kögel Trailer GmbH
Am Kögel-Werk 1
89349 Burtenbach
Telefon: +49 (8285) 88-0
Telefax: +49 (8285) 88-905
http://www.koegel.com

Ansprechpartner:
Patrick Wanner
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (8285) 88-12301
Fax: +49 (8285) 8812284
E-Mail: patrick.wanner@koegel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Nachhaltige Mikromobilität: Donkey Republic startet E-Scooter-Flotte in Dänemark

E-Scooter mit Wechselakkus erhöhen Nachhaltigkeit Enge Kooperation mit Stadtverwaltung erhöht Akzeptanz Fahrräder bleiben Kerngeschäft Der globale Bikesharer Donkey Republic hat in der vergangenen Woche in der dänischen Stadt Herning seine erste E-Kickscooter-Flotte in Betrieb genommen. Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

ZF und Wolong Electric planen Joint Venture für die Produktion von Elektromotoren und -komponenten

  ZF vergibt Serienauftrag für Komponenten von Elektromotoren Partnerschaft stärkt das Engagement von ZF auf dem weltweit größten Markt für Elektromobilität Die ZF Friedrichshafen AG und das chinesische Unternehmen Wolong Electric Group Co., Ltd haben Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Herth+Buss ist neuer „Preferred Supplier“ der Nexus Automotive International

Der Teilespezialist Herth+Buss verstärkt seine internationale Präsenz im Vertriebsnetz, indem er eine weltweite Partnerschaft mit der Nexus Automotive International Group eingeht. Diese ernennt Herth+Buss als „Preferred Supplier“ und festigt somit die Partnerschaft. Nexus Automotive International Read more…