Tiago Monteiro, Honda Werksfahrer und ehemaliger Formel-1-Pilot, wird neben Markus Oestreich, Dominik Fugel und Cedrik Totz für das Team Honda ADAC Sachsen beim 24-Stunden-Rennen in einem Civic Type R TCR an den Start gehen. Es ist die erste Teilnahme von Honda am Rennsport-Klassiker auf dem Nürburgring seit zehn Jahren. Unterstützung erhält das Team vom langjährigen Honda Partner Castrol.

„Es freut mich sehr, erstmals an diesem legendären 24-Stunden-Rennen teilzunehmen. Der Nürburgring ist eine der anspruchsvollsten Strecken überhaupt und ich möchte mich bei Honda Deutschland für die Gelegenheit bedanken, Teil dieses Motorsport-Highlights zu sein“, so Monteiro.
Der Civic Type R TCR ist Monteiro aus der laufenden WTCR-Saison, die er für das Team von KCMG bestreitet, bestens bekannt. Neben der Teilnahme am 24-Stunden-Rennen wird der Portugiese am Rennwochenende in der Eifel auch im Rahmen der WTCR mit einem Civic Type R TCR um Podiumsplätze fahren.

Honda Civic Type R TCR
Ausgestattet mit einem 4-Zylinder-Turbomotor, bringt der Civic Type R TCR rund 350 PS auf die Strecke. Bei der Vorbereitung des Fahrzeugs auf das 24-Stunden-Rennen wird das Team Honda ADAC Sachsen von JAS Motorsport unterstützt. Die italienische Rennwagenschmiede ist auch offizieller Ausrüster des Civic Type R TCR und des NSX GT3 Evo.


Beim Civic Type R TCR handelt es sich um ein Wettbewerbsfahrzeug ohne Straßenzulassung. Kraftstoffverbrauch Civic Type R in l/100 km: innerorts 9,1; außerorts 7,1; kombiniert 7,8. CO2-Emission in g/km: 178. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zur offiziellen spezifischen CO2-Emission neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern, unentgeltlich erhältlich ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Honda Deutschland
Hanauer Landstr. 222-224
60314 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 8309-0
Telefax: +49 (69) 8320-20
http://www.honda.de

Ansprechpartner:
Daniel Blaschke
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (69) 8309-389
Fax: +49 (69) 8309-839
E-Mail: daniel.blaschke@honda-eu.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Herth+Buss ist neuer „Preferred Supplier“ der Nexus Automotive International

Der Teilespezialist Herth+Buss verstärkt seine internationale Präsenz im Vertriebsnetz, indem er eine weltweite Partnerschaft mit der Nexus Automotive International Group eingeht. Diese ernennt Herth+Buss als „Preferred Supplier“ und festigt somit die Partnerschaft. Nexus Automotive International Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

TÜV Rheinland: Zusätzliche Kapazitäten für TISAX-Prüfungen

Besserer Schutz von Prototypen und Fahrzeugen in der Entwicklung – dieses Ziel verfolgt die Automobilindustrie mit dem 2017 eigens geschaffenen Prüflabel TISAX (Trusted Information Security Assessment Exchange). Der Grund: Die existierende Norm für Informationssicherheit ISO Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Modernisierung mit Kiepe Electric: Niederflurfahrzeuge des Nahverkehr Schwerin fahren mindestens 20 zusätzliche Jahre

▪ Nach Modernisierung und Retrofit der elektrischen Ausrüstung werden 30 Straßenbahnfahrzeuge 20 weitere Jahre im Betrieb sein ▪ Moderne Fahrgastraumklimageräte von Kiepe Electric erhöhen Fahrgastkomfort ▪ Verlängerter Lebenszyklus durch Obsoleszenzlösungen sowie nachrüstbare Klimasysteme beispielhaft für Read more…