Unter dem Motto YOUR SOLAR MARKETPLACE for PV & STORAGE präsentierte der weltweit tätige PV-Großhändler Krannich Solar auch dieses Jahr auf der Intersolar Europe in München überzeugende Lösungen für den PV-Markt. Der Zuspruch für die vorgestellte Produktauswahl und das neue Standkonzept war sehr hoch. Der Fachgroßhändler konnte einen neuen Besucherrekord verzeichnen.

Zur Intersolar präsentierte Krannich Solar innovative Neuheiten in allen Produktkategorien.

Im Fokus stand eine große Auswahl an Speichersystemen, neue Modultechnologien, Lösungen für Gewerbe und Projektanlagen sowie material- und zeitsparende Gestelltechnik und Indachlösungen.


Für alle Kunden und Interessenten, die sich ausführlich über die auf der Intersolar 2019 vorgestellten Produkte informieren möchten, bietet Krannich Solar bis Ende Juli über 50 kostenfreie Webinare in deutscher und englischer Sprache an. Die Anmeldung erfolgt einfach über die Krannich Website. Interessierte, die an Ihrem Wunsch-Webinar nicht live teilnehmen können, können Ihren Anmeldelink verwenden, um sich die Aufzeichnung später anzuschauen.

Wieder dabei war auch die Krannich Experts Base mit Live-Vorträgen ausgewählter Lieferanten über deren Portfolio und Produktneuheiten. Insgesamt 24 spannende Vorträge wurden während der drei Messetage in Deutsch und Englisch gehalten. Alle Aufzeichnungen der PV Experts Vorträge sind im Krannich Solar YouTube Channel hinterlegt.

Über die Krannich Solar GmbH & Co. KG

Seit 1995 ist Krannich Solar der starke Partner für den Photovoltaik-Installateur und bietet alles, was die Photovoltaik vorantreibt: fundierte Beratung, effektive Logistik und eines der weltweit führenden Produkt- und Systemangebote für die Solarstromerzeugung. Mit einem wachsenden Marktanteil gehört das inhabergeführte und eigenfinanzierte Unternehmen zu den führenden Photovoltaik Großhändlern. Die Unternehmensgruppe ist mit 22 Niederlassungen in 21 Ländern vertreten und beschäftigt über 380 Mitarbeiter.

Mehr Informationen unter: www.krannich-solar.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Krannich Solar GmbH & Co. KG
Heimsheimer Straße 65/1
71263 Weil der Stadt
Telefon: +49 (7033) 3042-0
Telefax: +49 (7033) 3042-222
http://www.krannich-solar.com

Ansprechpartner:
Anita Hartmeyer
Leiterin Marketing
Telefon: +49 (7033) 3042-191
Fax: +49 (7033) 3042-199
E-Mail: a.hartmeyer@de.krannich-solar.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

EEG-Umlage – Bestimmungen für BHKW- und PV-Anlagenbetreiber

Bei der Abrechnung der EEG-Umlage kommt es häufig zu einer falschen Einschätzung der Rechtslage. Hinzu kommt, dass die Regelungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes in den letzten Jahren an Komplexität zugenommen haben. KWK-Anlagenbetreiber geraten an diesem Punkt oft Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Berliner Gewerbedächer-Inhaber aufgepasst: „Wir steigen Euch aufs Dach!“

Als erstes Bundesland verhängt Berlin am 10.12.2019 eine „Klimanotlage“, nachdem die Berliner Bezirke Pankow und Charlottenburg-Wilmersdorf kürzlich bereits den Klimanotstand ausgerufen haben. Mit der neuen rds Dachkampagne für 2020 unter dem vielsagenden Motto „Wir steigen Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Im neuen Gewand: Wie aus alten PET-Flaschen Jacken, Taschen oder Obstbeutel entstehen

Recycling-Mode liegt derzeit voll im Trend: Immer mehr etablierte Marken wie adidas, Zara oder H&M setzen auf Bekleidung aus wiederaufbereiteten Materialien. Für ihre Kollektionen verwenden die Moderiesen recycelte Baumwolle, wiederaufbereitetes Polyester oder Kunststoffabfall aus dem Read more…