• Effizienterer öffentlicher Verkehr durch neue Produktlösungen
• Digitalisierung und Service steigern die Effizienz
• Zu sehen am Stand A2050 auf der UITP (Stockholm, 9. bis 12. Juni 2019)  

Voith nimmt an der Messe UITP Global Public Transport Summit 2019 teil, die vom 9. bis 12. Juni in Stockholm stattfindet. Unter dem Motto „The Art of Public Transport“ konzentriert sich das Event auf innovative Verkehrssysteme und urbane Mobilität. Voith präsentiert die neuesten Entwicklungen für den öffentlichen Verkehr am Stand A2050. Unter anderem zeigt Voith den Elektromotor des Voith Electrical Drive System (VEDS) für Stadtbusse und Smart Schaku, ein Überwachungstool, das in Echtzeit den Status von Kupplungen im Schienenverkehr wiedergibt. Resultierend aus der neuen strategischen Partnerschaft wird auch Pilotfish Teil des Messeauftritts sein.  

Effizienter, zuverlässiger Elektroantrieb für Stadtbusse
Mit dem einzigartigen, vollelektrischen Voith Electrical Drive System steigt Voith in den wachsenden Markt für E-Mobilität ein. Das VEDS ist das erste fahrzeugherstellerunabhängige Komplettsystem, das Antriebs-komponenten, Steuerung der Nebenaggregate, Hochspannungsverteilung, Kühlsystem und Verkabelung aller dieser Bauteile umfasst. Der Plug-and-Play Dachrahmen macht es dem Kunden zusätzlich leicht, alle diese Komponenten ohne großen Aufwand in seine Fahrzeuge zu integrieren. Der wassergekühlte Permanentmagnetmotor mit hoher Leistungsdichte kann in Solo-, Gelenk- und Doppeldeckerbussen eingesetzt werden.  


Erhöhte Sicherheit und Echtzeitstatus von Kupplungen
Mit Smart Schaku von Voith können Betreiber den Zustand der Kupplungen in Echtzeit überwachen und so bei Wartung, Reparatur und Austausch bessere Entscheidungen treffen. Informationen von der Kupplung werden an ein Cloudsystem gesendet und mit den Fahrzeugbetriebsdaten kombiniert. Das Kupplungsprotokoll enthält Betriebsstunden, Datum, Uhrzeit, Geschwindigkeit und Stärke jeder Kupplung. Selbst der Bruch eines Dämpfers oder Rohrverformungen werden erkannt. So erhält der Nutzer die notwendigen Informationen, um die Fahrzeugsicherheit zu verbessern und die Wartung zu optimieren. Planbare und kalkulierbare Kosten, Verfügbarkeit und Sicherheit sind nur einige der Vorteile, die das erste Monitoringsystem für Zugkupplungen bietet.  

Strategische Partnerschaft für die Digitalisierung des öffentlichen Verkehrs
Voith und Pilotfish gaben im Januar 2019 ihre strategische Partnerschaft bekannt. Als einer der führenden europäischen Anbieter von On-Board-IT-Systemen und -Anwendungen hat Pilotfish seine Systeme in über 10.000 Bussen, Zügen und Straßenbahnen in vielen Ländern installiert. Auf Basis einer offenen, auf allgemeinen Standards basierenden Fahrzeug-kommunikationsplattform bietet das Unternehmen Applikationen, Hardware und Beratung an. Das Portfolio umfasst z.B. Eco-Driving, Tachographen-Download, automatische Störungsmeldung, Navigation und automatische Fahrzeugdatenübertragung für Cloud-basierte Analysen. Pilotfish ergänzt mit seiner Technologie und Fachkompetenz die Aktivitäten, die Voith im Mobilitätsbereich verfolgt.

Über Voith GmbH & Co. KGaA

Die Voith Group ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Mit seinem breiten Spektrum von Anlagen, Produkten, Serviceleistungen und digitalen Anwendungen setzt Voith Maßstäbe in den Märkten für Energie, Öl und Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867, erzielt der Konzern heute mit mehr als 19.000 Mitarbeitern 4,2 Milliarden Euro Umsatz. Mit Standorten in über 60 Ländern der Welt ist es eines der großen Familienunternehmen Europas.

Der Konzernbereich Voith Turbo ist Teil der Voith Group und ein Spezialist für intelligente Antriebstechnik, Systeme sowie maßgeschneiderte Serviceleistungen. Durch innovative und smarte Produkte bietet Voith höchste Effizienz und Zuverlässigkeit. Kunden aus zahlreichen Branchen wie Öl und Gas, Energie, Bergbau und Maschinenbau, Schiffstechnik, Schienen- und Nutzfahrzeuge setzen auf Spitzentechnologien und digitale Lösungen von Voith.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Voith GmbH & Co. KGaA
Sankt Pöltener Straße 43
89522 Heidenheim
Telefon: +49 (7321) 37-0
Telefax: +49 (7321) 37-7000
http://voith.com

Ansprechpartner:
Philip Bäuerle
Market Communication EMEA
Telefon: +49 (7321) 37-9517
E-Mail: Philip.Baeuerle@voith.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Produktfamilie elektrischer Kühlmittelpumpen für Hybrid- und Elektromotoren

Gerade in modernen Motorentypen mit elektrischen oder teilelektrischen Antrieben ist die Elektrifizierung von Nebenaggregaten unumgänglich. Im Zuge dieser Entwicklung zeigen elektrisch angetriebene Kühlmittelpumpen ein breites Leistungsspektrum: Sie können sowohl zur Kühlung klassischer Verbrennungsmotoren als auch Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

KI beschleunigt automatisiertes Fahren

Die Entwicklung automatisiert fahrender Autos wird durch Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Simulation an Tempo gewinnen. Das ist ein Ergebnis einer Fachtagung der TÜV SÜD Akademie und der TU München, die rund 200 Experten ein Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

300 Volvo Trucks für Hoyer Group

Volvo Trucks übergibt insgesamt über 300 neue Lkw aus den Baureihen FH und FM an die Hoyer Group in Hamburg. Ein Teil der Fahrzeuge wird in der Kraftstoffausfuhr innerhalb Deutschlands eingesetzt, ein weiterer im nationalen Read more…