Im Zuge der Studie untersuchte DEUTSCHLAND TEST die 20.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen Deutschlands unter anderem auf den Ausbildungserfolg, die Ausbildungsquote und die Entlohnung. Außerdem erfasste das beauftragte Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) Onlinedaten zu Unternehmensnennungen (Social Listening). Knapp 1.000 Betriebe erhielten nach der Auswertung das beliebte Siegel Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe. In der Branche Metallindustrie erreichte das HEINRICH KIPP WERK mit 99,2 Punkten den 2. Platz.

Die Geschäftsführung von KIPP zeigt sich erfreut über das positive Ergebnis. In Zeiten des demografischen Wandels sei es für Unternehmen sehr wichtig, sich einen Ruf als attraktiver Arbeitgeber zu erarbeiten. „Es ist uns natürlich bewusst, dass es für die zu vergebenden Ausbildungsplätze unterm Strich immer weniger Kandidaten gibt“, erklärt Nicolas Kipp. „Aufgrund unserer Bemühungen und Investitionen in den vergangenen Jahren sind wir sehr dankbar, noch genügend Auszubildende für unser Unternehmen begistern zu können.“ Die Verantwortlichen im HEINRICH KIPP WERK haben die kommenden Herausforderungen früh erkannt und in die Ausbildungsstätten investiert.

KIPP beschäftigt derzeit 44 Auszubildende in 13 Berufen. Im September 2019 starten 14 neue Auszubildende ihre berufliche Karriere bei KIPP. Die Ausbildungsquote steigt damit von bisher rund 12 % auf 15,5 %. Wer sich für eine Ausbildung bei KIPP interessiert, sollte sich den 24.05.19 im Kalender markieren. Dann findet der Azubi-Infotag mit Betriebsrundgängen, Bewerbungsmappencheck, Informationsständen, einem Gewinnspiel und vielem mehr statt.


 

Über die HEINRICH KIPP WERK KG

Das HEINRICH KIPP WERK ist Hersteller im Bereich Spanntechnik, Normelemente und Bedienteile. Das Unternehmen produziert am Standort Deutschland mit einem großen Maschinenpark.

Das Produktprogramm umfasst mehr als 42.000 Teile, die durch das Logistikzentrum schnell verfügbar sind. KIPP ist somit ein zuverlässiger Partner für Industrie, Anlagen- und Maschinenbau. Der KIPP Katalog "Bedienteile | Normelemente" erscheint alle 2 Jahre mit einer großen Anzahl von Neuentwicklungen.

Produkte entwickelt KIPP komplett im Haus und prüft sie in der Qualitätssicherung. Durch die hohe Fertigungstiefe können Standard-Elemente, Baugruppen sowie Einzelteile als Sonderlösungen realisiert werden. Bei der Entwicklung von KIPP Bedienteilen wird besonders auf Ergonomie und Stabilität geachtet.

Das HEINRICH KIPP WERK besteht seit 1919 und legt seit 1950 den Schwerpunkt auf selbst entwickelte Spannwerkzeuge wie den klassischen KIPP Klemmhebel. Das Unternehmen beschäftigt 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern präsent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HEINRICH KIPP WERK KG
Heubergstraße 2
72172 Sulz am Neckar
Telefon: +49 (7454) 793-0
Telefax: +49 (7454) 793-33
http://www.kipp.com

Ansprechpartner:
Stefanie Beck
Marketing-Referentin
Telefon: +49 (7454) 793-30
Fax: +49 (7454) 793-96
E-Mail: stefanie.beck@kipp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Souverän Win-Win Verhandeln

Wie gelingt eine effiziente Verhandlungsstrategie? Im Seminar mit dem Verhandlungstrainer, Urs Kohler, erlernen Teilnehmende schwierige Verhandlungen konstruktiv zu steuern, um nachhaltige Resultate und tragfähige Geschäftsbeziehungen zu gestalten. Der Fokus des Seminars liegt auf der Verhandlungsvorbereitung Read more…

Ausbildung / Jobs

Erfolgreicher Wissensaustausch zur Digitalisierung

Das Competence Center für betriebliche Informationssysteme im Mittelstand (CoBIM) des Studienbereichs Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Hochschule Aalen blickt anlässlich des 9. Transfertags „Digital Transformation in a Smart Product World“ auf einen Read more…

Ausbildung / Jobs

Aalener Gründungsinitiative ehrt kreative Köpfe

Etwas für die Umwelt tun und das eigene Shampoo selbst mischen; ein Autotüren-Airbag, der den eigenen Wagen schützt; ein Safety-Gadget für Motorradhelme mit automatischem Notruf-System oder eine Restaurantkette, die unverkaufte Waren täglich verarbeitet, um der Read more…