Das Verfahren „FilterMaster DPF“ wurde im Rahmen eines durch das Bundesministerium für Wirtschaft im Rahmen des ZIM-Programms geförderten Projektes gemeinsam mit der
Universität Paderborn entwickelt. Dabei wurde insbesondere ein Augenmerk auf die Vermeidung von Schadstoffemissionen gelegt.

Abgasaufbereitung verhindert zuverlässig die Freisetzung der im Filter gesammelten Schadstoffe

Die Prozessabgase des FilterMaster DPF-Verfahrens werden durch eine Abgasaufbereitung geführt und von Schadstoffen und Partikeln befreit. Damit werden insbesondere Schwermetalle und aromatische Verbindungen abgetrennt und einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.  Dieser hohe Aufwand ist notwendig, da sich im Partikelfilter durch den Betrieb Verunreinigungen aus Kraftstoff und Schmiermitteln akkumuliert haben. Diese werden bei der Reinigung mobilisiert und müssen zuverlässig abgeschieden werden.


Gaswäscher ermöglicht eine effektive Abscheidung von Gasen und Partikeln

Während bei alternativen Verfahren von einer thermischen Zersetzung der Schadstoffe bei der Reinigung ausgegangen wird und teilweise die Abluft gar nicht gefiltert wird, geht die Kipp Umwelttechnik hier keine Kompromisse ein. Ein modular aufgebauter Gaswäscher mit nachgeschaltetem Tropfenabscheider verhindert sicher den Schlupf von Schadstoffemissionen aus der Filterreinigung in die Umwelt. Die regelmäßigen Analysen der Wäscherflüssigkeit bestätigen einen erheblichen Anteil an Schwermetallen, die sonst in die Umwelt gelangt wären.

Trotz dieser kostenintensiven Reinigung der Abluft bietet die Kipp Umwelttechnik ihren Kunden einen attraktiven Reinigungspreis für Partikelfilter an. Für PKW und Transporter beträgt er inkl. Mehrwertsteuer und sämtlicher Transportkosten (An- und Abtransport) sowie Dokumentation 278,00 Euro.

Für Betreiber größerer Flotten in allen Fahrzeugbereichen können vor Ort FilterMaster DPF-Reinigungsmaschinen zur Verfügung gestellt werden. Die Reinigungsmaschinen werden  von unserer Schwesterfirma mycon GmbH produziert, die auch die Wartung und auf Wunsch auch die Gestellung von Betriebsmitteln übernimmt.

Weitere Einsatzmöglichkeiten des FilterMaster DPF-Verfahrens

Neben der Reinigung von LKW und PKW Filtern bietet das FilterMaster DPF-Reinigungsverfahren auch Möglichkeiten der Filterreinigung von Agrarfahrzeugen, Gabelstaplern, Schiffen, Lokomotiven, Bussen, stationären Motoren, Gasmotoren und Blockheizkraftwerken. Auch die zukünftig für Benziner eingesetzten Filter können mit FilterMaster DPF gereinigt werden. Gerne besprechen wir mit Ihnen die Möglichkeiten der Reinigung und erstellen ein individuelles Angebot nach Ihrem Bedarf.

 

Über die Kipp Umwelttechnik GmbH

Die Kipp Umwelttechnik GmbH ist im Bereich Industriereinigung der Spezialist für gründliche und schonende Reinigung in der Industrie und für Gebäudereinigung.

Die Kipp Umwelttechnik GmbH wurde 1991 als Schwesterfirma des schon seit 1971 bestehenden Bauunternehmens Jens W. Kipp Tiefbau GmbH gegründet. Beide Firmen sind bis heute unternehmergeführte Betriebe.

Die Gruppe aus der Kipp Umwelttechnik GmbH und der Jens W. Kipp Tiefbau GmbH wird seit 2002 ergänzt durch die mycon GmbH.

Über mycon GmbH, www.mycon.info

Die mycon GmbH ist als Schwesterfirma des Dienstleistungsunternehmens Kipp Umwelttechnik GmbH in Entwicklung, Produktion und Vertrieb neuer Produkte und Automatisierungstechniken tätig.

Die mycon GmbH beliefert aktuell Kunden in ca. 40 Ländern.

Langjährige Erfahrungen aus dem Bereich Industrieservice führten zu mehreren Systementwicklungen und Patenten mit teilweise internationaler Geltung. Die mycon GmbH betreut Kundengruppen aus den verschiedensten Industrie- und Dienstleistungsbereichen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kipp Umwelttechnik GmbH
Senner Straße 156
33659 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 403171
Telefax: +49 (521) 402482
http://www.kipp-umwelttechnik.de/

Ansprechpartner:
Christopher Schulte
Telefon: 0521 403171
Fax: 0521 402482
E-Mail: marketing@kipp-umwelttechnik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Packendes Saisonfinale in der WRX: KYB gratuliert Monster Energy RX Cartel und EKS

Mit einem der umkämpftesten Finals in der Geschichte der FIA World Rallycross wird die Saison 2019 als einer der spannendsten WRX-Wettbewerbe aller Zeiten in Erinnerung bleiben. Mit Andreas Bakkerud vom Team Monster Energy RX Cartel Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

TÜV Rheinland: Beim Auffahren auf die Autobahn immer Vorrang gewähren

Was tun, wenn einem beim Einfädeln auf die Autobahn plötzlich der Beschleunigungsstreifen „ausgeht“? „Kraftfahrer müssen in jedem Fall dem fließenden Verkehr Vorrang gewähren und notfalls anhalten, um dann mit dem erforderlichen Sicherheitsabstand auf die rechte Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Beschreibung aller gängigen Antriebstypen und deren spezieller Merkmale

Die aktuelle Buchneuerscheinung des VDE VERLAGs beschreibt alle gängigen Antriebstypen und deren spezielle Merkmale mit anschließender Zuordnung zu den verbreitetsten Anwendungen. Für ausgewählte Anwendungen werden Berechnungsverfahren angegeben, mit denen man für jede Motorart die richtige Read more…