Riad, die Hauptstadt des Königreichs Saudi Arabien, realisiert derzeit das weltweit größte Nahverkehrsprojekt. Es umfasst den Bau von sechs Linien eines vollautomatischen, fahrerlosen Metro-Systems. Unsere TERBERG/ZAGRO Hilfszüge werden für den schnellen Rettungseinsatz und Wartung des 175 Kilometer langen Schienennetzes sorgen. Die ersten beiden Hilfszüge wurden an Metro Riad ausgeliefert.

Mit Kofferaufbau versehen, ist das Zweiwegefahrzeug für die Bergung von havarierten Zügen oder für Wartungsarbeiten konzipiert. Große Zugleistung und Rettungsausstattung wurden in einem Fahrzeug kombiniert. Der Kofferaufbau bietet Platz für eine Mannschaftskabine für vier Personen und ein Geräteabteil für Rettungshydraulik und Werkzeuge. Ausgerüstet mit einem Kuppelsystem und einer elektrischen Höhenverstellung kann das Fahrzeug mit dem liegengebliebenen Zug verbunden werden. Danach kann der Zug sicher ins Depot abgeschleppt werden, um das Gleis schnell wieder befahrbar zu machen. Zudem wurden die Zweiwegefahrzeuge speziell auf die Klimaverhältnisse der Region ausgelegt.

Über die ZAGRO Bahn- und Baumaschinen GmbH

Seit 50 Jahren steht der Name ZAGRO für zuverlässige Rangier- und Zweiwegetechnik. Die Flexibilität und Wirtschaftlichkeit der Zweiwegefahrzeuge beruhen auf dem wechselweisen Einsatz auf Straße und Schiene.


Ob Kleinrangierer oder schweres Rangierfahrzeug – für Anhängelasten bis 2800 Tonnen bietet ZAGRO für jede Rangieraufgabe die optimale Lösung. Auch Arbeitsfahrzeuge für verschiedene Arbeiten an der Schieneninfrastruktur werden nach Kundenwunsch konzipiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZAGRO Bahn- und Baumaschinen GmbH
Mühlstraße 11 – 15
74906 Bad Rappenau-Grombach
Telefon: +49 (7266) 91680
Telefax: +49 (7266) 916825
http://www.zagro.de

Ansprechpartner:
Peter Wirth
Vertriebsleitung
Telefon: +49 (7266) 9168-0
E-Mail: peter.wirth@zagro.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

Kundenansprüche als Herausforderung

Wie können sich Logistiker auf die sich verändernden Kundenwünsche einstellen? Wie sieht die Ersatzteillogistik von morgen aus? Matthias Hohmann, Geschäftsführer von Night Star Express, hat klare Vorstellungen, die er im Kapitel „Kundenansprüche verändern die Ersatzteillogistik“ Read more…

Logistik

Swisslog fokussiert an der LogiMAT 2020 auf datengesteuerte Systeme

Flexible Robotik sowie intelligente Automation basierend auf der Softwareplattform SynQ stehen an der LogiMAT 2020 im Zentrum. Der Intralogistik-Spezialist Swisslog rückt die hauseigene Softwareplattform SynQ sowie Projektanwendungen mit der Kleinteile-Roboterkommissionierung ItemPiQ in den Fokus. Anwender Read more…

Logistik

Nachhaltig und zukunftsorientiert – vom Modul bis zur Gesamtlösung

. Green Logistics – Ressourcenschonende Systeme und Konzepte Kommissionierung – von Piece Picking bis Case Picking Anwendungen Logistiksoftware als zentrales Element auf eigenem Messestand Auf der LogiMAT 2020 präsentiert SSI Schäfer seine Kompetenz in den Read more…