Im Rahmen der Umsetzungsstrategie Digitale Bundeswehr hat das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) einen Digitalrat einberufen, der sich am heutigen Nachmittag konstituierend traf. Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin der Initiative D21, wurde als Mitglied berufen.

Der Digitalrat berät Bundesministerin Ursula von der Leyen in Bezug auf die Digitale Transformation des Geschäftsbereichs des BMVg. Er setzt sich aus sechs ständigen Mitgliedern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und aus dem Geschäftsbereich des BMVg zusammen und ist in der aktuellen Zusammensetzung für zwei Jahre berufen.

Digitalisierung betrifft mehr als nur Aspekt der technischen Innovation


„Digitale Transformation ist mehr als nur technische Innovation“, erläutert Lena-Sophie Müller. „Zukunftsfähigkeit von Organisationen erfordert ineinandergreifende Facetten. Dabei geht es um Prozesse und Arbeitsabläufe aber auch um die digitale Kultur, die Veränderung von Arbeit und Zusammenarbeit. Es geht also um das Ausloten der spezifischen Facetten für die digitalen Transformation für die spezifische Organisation. Ich freue mich, im Digitalrat mitzuwirken und die Erfahrungen der D21 aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft einbringen zu können.“

Über den Initiative D21 e.V.

Die Initiative D21 ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin, der 1999 mit dem Ziel gegründet wurde, die digitale Spaltung der Gesellschaft zu verhindern. Rund 200 Mitgliedsunternehmen und -organisationen aller Branchen sowie politischer Partner von Bund und Ländern bringen gemeinsam praxisnahe Non-Profit-Projekte voran, die die durch die Digitalisierung entstehenden gesellschaftlichen Herausforderungen in all ihren Facetten erfassen und Bürgerinnen und Bürger befähigen sollen, sich selbstbestimmt in der digitalen Welt bewegen zu können. Der Verein ist engagiert, den Diskurs zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zu verbessern. Mehr unter www.InitiativeD21.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Initiative D21 e.V.
Reinhardtstraße 38
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 5268722-0
Telefax: +49 (30) 526872260
http://www.initiatived21.de

Ansprechpartner:
Sabrina Dietrich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 5268722-55
E-Mail: sabrina.dietrich@initiatived21.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Souverän Win-Win Verhandeln

Wie gelingt eine effiziente Verhandlungsstrategie? Im Seminar mit dem Verhandlungstrainer, Urs Kohler, erlernen Teilnehmende schwierige Verhandlungen konstruktiv zu steuern, um nachhaltige Resultate und tragfähige Geschäftsbeziehungen zu gestalten. Der Fokus des Seminars liegt auf der Verhandlungsvorbereitung Read more…

Ausbildung / Jobs

Erfolgreicher Wissensaustausch zur Digitalisierung

Das Competence Center für betriebliche Informationssysteme im Mittelstand (CoBIM) des Studienbereichs Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Hochschule Aalen blickt anlässlich des 9. Transfertags „Digital Transformation in a Smart Product World“ auf einen Read more…

Ausbildung / Jobs

Aalener Gründungsinitiative ehrt kreative Köpfe

Etwas für die Umwelt tun und das eigene Shampoo selbst mischen; ein Autotüren-Airbag, der den eigenen Wagen schützt; ein Safety-Gadget für Motorradhelme mit automatischem Notruf-System oder eine Restaurantkette, die unverkaufte Waren täglich verarbeitet, um der Read more…