• Name des neuen Elektrofahrzeugs von Honda lautet Honda e
  • Nächste Generation des Jazz mit Hybridantrieb
  • Elektrifizierung aller Neufahrzeuge in Europa bis 2025

Der Name des neuen Elektrofahrzeugs von Honda lautet Honda e. Zudem bestätigt das Unternehmen, dass der Honda Jazz der nächsten Generation über einen Hybridantrieb mit „intelligent Multi-Mode Drive“-Technologie (i-MMD) verfügen wird und treibt seine Elektromobilitätsstrategie für den europäischen Markt voran.

Honda e: Elektrofahrzeug für Europa
Die im Rahmen des Genfer Automobilsalons 2019 bekräftigte und von Honda mit Nachdruck verfolgte Elektromobilitätsstrategie sieht vor, dass alle in Europa verkauften Neufahrzeuge bis 2025 mit einem elektrifizierten Antrieb ausgestattet sind. Der in Genf als Prototyp vorgestellte Honda e ist das erste Fahrzeug von Honda mit einer eigens auf E-Antrieb ausgelegten Plattform und setzt in puncto Design und Technologie neue Maßstäbe. Ausgestattet mit einem sportlichen Hinterradantrieb und einem innovativen elektrischen Antriebsstrang, steht der Honda e zudem für außergewöhnliche Fahrdynamik. Weitere Informationen zum Elektrofahrzeug finden sich unter: www.honda.de


i-MMD: Hybridsystem für den Jazz
Das effiziente i-MMD Hybridsystem, über das der Jazz der nächsten Generation verfügen wird, kommt in Europa bereits im CR-V Hybrid zum Einsatz. Im Hinblick auf die vom Unternehmen bis 2025 gesteckten Ziele plant Honda, das i-MMD System in weiteren Modellen einzusetzen.

Der Jazz der nächsten Generation wird in diesem Jahr auf der Tokyo Motor Show Premiere feiern.

Stromverbrauch Honda e kombiniert (kWh/100 km): 20-18; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Energieeffizienzklasse A+

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Honda Deutschland
Hanauer Landstr. 222-224
60314 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 8309-0
Telefax: +49 (69) 8320-20
http://www.honda.de

Ansprechpartner:
Daniel Blaschke
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (69) 8309-389
Fax: +49 (69) 8309-839
E-Mail: daniel.blaschke@honda-eu.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Produktfamilie elektrischer Kühlmittelpumpen für Hybrid- und Elektromotoren

Gerade in modernen Motorentypen mit elektrischen oder teilelektrischen Antrieben ist die Elektrifizierung von Nebenaggregaten unumgänglich. Im Zuge dieser Entwicklung zeigen elektrisch angetriebene Kühlmittelpumpen ein breites Leistungsspektrum: Sie können sowohl zur Kühlung klassischer Verbrennungsmotoren als auch Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

KI beschleunigt automatisiertes Fahren

Die Entwicklung automatisiert fahrender Autos wird durch Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Simulation an Tempo gewinnen. Das ist ein Ergebnis einer Fachtagung der TÜV SÜD Akademie und der TU München, die rund 200 Experten ein Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

300 Volvo Trucks für Hoyer Group

Volvo Trucks übergibt insgesamt über 300 neue Lkw aus den Baureihen FH und FM an die Hoyer Group in Hamburg. Ein Teil der Fahrzeuge wird in der Kraftstoffausfuhr innerhalb Deutschlands eingesetzt, ein weiterer im nationalen Read more…