Der Elektro(mobilitäts)boom ist nicht mehr aufzuhalten. Ohne intelligente Speichersysteme läuft dabei allerdings nichts. Die dazu notwendigen Metalle Lithium, Kobalt, Nickel und Vanadium sind knapp und lassen sich nur schwer gewinnen. Das Update des Battery Metals Reports 2019 liefert neueste Informationen zu Nachfrage, Preisentwicklung und Investitionschancen der wichtigsten Batteriemetalle Lithium, Kobalt, Nickel und Vanadium.

Rohstoffe sind für die Entwicklung von Industrie und Technik weltweit unerlässlich, das macht sie zum begehrten Handelsgut. Die Minen- und Rohstoffexperten der Swiss Resource Capital AG erstellen regelmäßig Spezial-Reports zu den Edelmetallen Gold, Silber, Platin und Palladium, den Batteriemetallen Lithium, Kobalt, Nickel und Vanadium sowie zu dem Rohstoff, der die einzige emissionsfreie und zugleich grundlastfähige Stromerzeugungsquelle möglich macht: Uran.

Aktuell steht der neue Battery Metals Report 2019 zum kostenlosen Download bereit: https://www.resource-capital.ch/de/reports/ansicht/battery-metals-report-2019-1/. Er enthält umfassende Informationen zu Eigenschaften, Verwendung und Förderung der wichtigsten Batteriemetalle und zeigt darüber hinaus Zukunftsperspektiven auf: Lithium, Kobalt und Nickel sind unverzichtbar für die Herstellung von Lithium-Ionen-Akkus, ohne die sich kein Elektromobil von der Stelle bewegt. Vanadium findet Einlass in dezentrale Speicher, mit denen sich überschüssige Energie aus nicht grundlastfähigen, regenerativen Energiequellen wie Wind- oder Photovoltaikanlagen speichern lässt und diese damit ein stückweit grundlastfähig macht.


Zusätzlich liefert der Report aufschlussreiche Interviews mit exklusiv ausgewählten Experten aus der Branche. Die Vorstellung einer Reihe interessanter Unternehmen, die sich für eine Spekulation auf steigende Batteriemetallpreise eignen, vervollständigt den Report.

Alle Spezial-Reports finden Sie hier:
https://www.resource-capital.ch/de/reports/

Das komplette Angebot ist online unter www.resource-capital.ch  zu finden, die TV-Beiträge unter https://www.resource-capital.ch/de/mediathek/videos/  sowie alle Spezial Reports unter https://www.resource-capital.ch/de/reports/.

Dies dient nur zur Information. Keine Gewähr für Angaben, Daten. Keine Haftung. Dies ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Es gilt der Disclaimer/Risikohinweise der Swiss Resource Capital AG wie nachfolgend. Direkte Einsicht kann unter

Disclaimer: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/ genommen werden.

Über die Swiss Resource Capital AG

Die Swiss Resource Capital AG mit Sitz im schweizerischen Herisau ist eine der europaweit führenden Kommunikationsagenturen für Rohstoffunternehmen und fokussiert sich dabei auf den deutschsprachigen Raum. Neben den Spezial Reports bietet die SRC AG als weltweit führender Anbieter auch eigenproduzierte Beiträge im Commodity-TV und Rohstoff-TV.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jochen Staiger
CEO
Telefon: +41 (71) 3548501
E-Mail: js@resource-capital.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Im neuen Gewand: Wie aus alten PET-Flaschen Jacken, Taschen oder Obstbeutel entstehen

Recycling-Mode liegt derzeit voll im Trend: Immer mehr etablierte Marken wie adidas, Zara oder H&M setzen auf Bekleidung aus wiederaufbereiteten Materialien. Für ihre Kollektionen verwenden die Moderiesen recycelte Baumwolle, wiederaufbereitetes Polyester oder Kunststoffabfall aus dem Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Ladekonzept von EAutoLader ist eichrechtskonform

EAutoLader ist der Spezialist und Praktiker für Ladeinfrastruktur-Lösungen in Garagenanlagen von Langzeitparkern. Hierzu zählen auch Mitarbeiterparkplätze oder Garagen in Wohnanlagen. Das von EAutoLader entwickelte Konzept für die Abrechnung von Ladevorgängen erhielt nun die Bestätigung, dass Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Klimanotstand in Erlangen – Solar Photovoltaik hilft

Erlangen: Machtvolles Signal für mehr Klimaschutz Die jungen Klimaschützer waren zufrieden: Nach Polizeischätzungen beteiligten sich rund 3000 Menschen an der Kundgebung in Erlangen. Bereits in den vergangenen Monaten war die Hugenottenstadt immer wieder Zentrum von Read more…