VON ARDENNE ist seit Jahrzehnten führend bei der industriellen Großflächenbeschichtung mit innovativen PVD-Verfahren. Mit diesem Know-how für das Aufbringen von dünnsten Schichten hat das Dresdner High-Tech-Unternehmen entlang der Produktionskette von Lithium-Ionen-Akkumulatoren unterschiedliche Ansätze zur Funktionalisierung von Oberflächen identifiziert, die die Performance und Kosteneffizienz der Akkumulatorzellen erheblich verbessern.

Mit der ENHANCED BATTERY SOLUTIONS GmbH (EBSL) hat VON ARDENNE eigens ein innovatives Startup gegründet, das die Entwicklung dieser neuen Technologien und Ansätze für den Markt der Lithium-Ionen-Batterien fokussiert vorantreibt.

Auf der Battery Show Europe 2019 in Stuttgart stellt sich EBSL mit seinen neuartigen Technologien vom 7. bis 9. Mai März 2019 am Stand G357 erstmals öffentlich vor. Die präsentierten Technologien eröffnen Ansätze, die die bestehenden Herausforderungen an aktuelle Lithium-Ionen-Batterien angehen. So werden mit der steigenden Nachfrage – nicht zuletzt in der Automobilbranche – Anforderungen wie hohe Leistungsabgabe, hohe Energiedichte, lange Lebensdauer oder Schnellladefähigkeit immer wichtiger.


Gleichzeitig begegnet EBSL mit den Dünnschicht-Technologien den Herausforderungen bei der Etablierung neuer Zellsysteme und innovativer Elektrodenfertigungsprozesse. Hier bietet die Integration von PVDTechnologien in den Produktionsprozess den Zellherstellern hohes Potential für eine kosteneffiziente, nachhaltige und ressourcenschonende Produktion.

Einer dieser Ansätze ist XPRIME – eine ultra-dünne (<100 nm) und kompakte Beschichtung des Aluminiumbzw. des Kupferstromsammlers. Dadurch erhöht sich sowohl die Leistungsdichte als auch die Lebensdauer von aktuellen Lithium-Ionen-Akkumulatoren. Dies wird durch eine drastische Steigerung der Leitfähigkeit des Stromkollektors und somit der Reduzierung des Übergangswiderstandes zwischen diesem und der Elektrodenbeschichtung erreicht.

Weiterhin ermöglicht die XPRIME-Beschichtung die Passivierung des Stromabnehmers und sorgt für:

  • eine erhöhte elektrochemische Stabilität gegenüber korrosiven Medien und bei höheren Spannungsfenstern
  • Stabilisierung der Stromkollektoren für die Verwendung in innovativen Zellkonzepten (z.B. Hochspannungs- oder All-Solid-State-Akkumulatoren) und die Prozessierung mit alternativen Produktionsverfahren (z.B. wässrige Elektrodenherstellung)

Darüber hinaus bietet EBSL als Mitglied der VON ARDENNE-Gruppe auch die passenden Anlagenkonzepte zur Beschichtung von Stromabnehmern im R&D-, Pilot- und Produktionsmaßstab.

ÜBER DIE ENHANCED BATTERY SOLUTIONS GMBH

Die Enhanced Battery Solutions GmbH ist ein junges Startup-Unternehmen mit starkem Fokus auf die Entwicklung neuer Produkte. Das Unternehmen verfolgt das Ziel, den Batteriemarkt mit disruptiven Technologien dabei zu unterstützen, seine ehrgeizigen Ziele zur Verbesserung der Leistung und Kosteneffizienz von Lithium-Ionen- Batterien zu erreichen. Dafür setzt es auf innovative Dünnschichtverfahren und -technologien sowie auf neue Vakuumbeschichtungssysteme zur spezifischen Modifizierung der Oberflächenzustände von Materialien und Komponenten von Lithium-Ionen-Batterien.

Über die VON ARDENNE GmbH

VON ARDENNE entwickelt und fertigt Anlagen für die industrielle Vakuumbeschichtung von Materialien wie Glas, Wafer, Metallband oder Kunststofffolie. Je nach Anwendung sind diese Schichten einen Nanometer bis wenige Mikrometer dünn und verleihen den Materialien neue funktionale Eigenschaften.

Aus diesen Materialien stellen unsere Kunden hochwertige Produkte her, wie Architekturglas, Displays für Smartphones und Touchscreens, Solarmodule oder Wärmeschutzfolien für Autoverglasung.

Wir bieten unseren Kunden technologisch ausgereifte Vakuumbeschichtungsanlagen, umfassendes Know-how und weltweiten Service. Die Schlüsselkomponenten werden bei VON ARDENNE selbst entwickelt und gefertigt.

Anlagen und Komponenten aus dem Hause VON ARDENNE leisten einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Umwelt. Sie sind entscheidend bei der Herstellung von Produkten, die helfen, weniger Energie zu verbrauchen oder Energie aus erneuerbaren Ressourcen zu erzeugen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VON ARDENNE GmbH
Am Hahnweg 8
01328 Dresden
Telefon: +49 (351) 2637-300
Telefax: +49 (351) 2637-308
http://www.vonardenne.biz

Ansprechpartner:
Ingo Bauer
Telefon: +49 (351) 2637-9000
E-Mail: presse@vonardenne.biz
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Nicolai Küls wird neuer Geschäftsführer bei der gwk

Führungswechsel bei der gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik mbH (gwk): Nicolai Küls wird ab dem 1. Januar 2020 die Nachfolge von Helmut Gries antreten, der auf eigenen Wunsch in den Ruhestand geht. „Wir danken Helmut Gries Read more…

Produktionstechnik

Der Antriebsspezialist baut die Zukunft am Standort Markt Indersdorf

Am 19.11. erfolgte der Spatenstich zu umfangreichen Baumaßnahmen der Sumitomo Drive Technologies am Standort Markt Indersdorf. Im Beisein zahlreicher Gäste aus Politik, Wirtschaft und Belegschaft, u.a. dem Markt Indersdorfer Bürgermeister Franz Obesser, dem Dachauer Landrat Read more…

Produktionstechnik

AIXTRON erfolgreich für die MicroLED-Produktion von PlayNitride qualifiziert

AIXTRON SE (FSE: AIXA), ein weltweit führender Hersteller von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie, gibt bekannt, dass PlayNitride Inc. die AIX G5+ C MOCVD-Anlage des Unternehmens für die Herstellung von Galliumnitrid- (GaN-) basierten MicroLED qualifiziert hat. Damit Read more…